Wirtschaftskalender

< Zurück zur Übersicht

PRofi Treff: „Was kann Kommunikation zur Bewältigung der Flüchtlingssituation beitragen?
17. Feb 2016 18:30 - 20:30


Ort:
stuonobach
Steinebach 7, 1. Stock, 6850 Dornbirn
Details
stuonobach
Steinebach 7, 1. Stock Dornbirn 6850


„Was kann Kommunikation zur Bewältigung der Flüchtlingssituation beitragen?
Aufbau der Tools, Schwierigkeiten und Lösungen.“ mit Dr. Claudio Tedeschi, Caritas Vorarlberg, und Oliver Christof, Vorarlberger Gemeindeverband


Die Themen Flüchtlinge und Asyl entwickelten sich im Laufe des vergangenen Jahres zu einem der Hauptthemen der medialen Berichterstattung und politischen Debatte. Weiterhin kommen tagtäglich hunderte Flüchtlinge an der österreichischen Grenze an. Die damit zusammenhängenden gesellschaftlichen Herausforderungen stellen auch die Kommunikation vor neue Aufgaben. Für die Grundversorgung der Flüchtlinge arbeitet das Land Vorarlberg mit dem Vorarlberger Gemeindeverband, der Caritas und anderen Organisationen zusammen. Darüber hinaus gilt es zugleich auch gemeinsam die Weichen zu stellen, um die Integration von anerkannten Flüchtlingen zu bewerkstelligen.

Wie sie mit dieser aktuellen Situation umgehen, auf welche Kommunikationsmittel sie setzen, um zu informieren und Bewusstseinsbildung zu machen oder wie sie etwa auf Gerüchte, Fehlinformationen und die immer skeptisch werdende Stimmung in der Bevölkerung reagieren, das und mehr erzählen uns zwei Kommunikatoren zum Thema Flüchtlinge und Asyl in Vorarlberg. Letztlich geht es um die Frage:

Über die Referenten

Dr. Claudio Tedeschi ist Leiter Kommunikation der Caritas Vorarlberg.
Oliver Christof, MBA, ist unter anderem Koordinator für das Thema Flüchtlings- und Asylwesen beim Vorarlberger Gemeindeverband.
 
Wir bitten um Anmeldung bis spätestens Montag, 15. Februar 2016 unter [email protected]prva.at

Wenn sich nach erfolgter Anmeldung Ihre Pläne ändern, würden Sie uns dies bitte mitteilen? Damit geben Sie anderen Interessierten die Chance auf eine Teilnahme und wertschätzen unseren Organisationsaufwand.

Die Veranstaltung ist für PRVA-Mitglieder, PROL- und DPRG Bayern-Mitglieder kostenfrei. Gäste investieren 40 Euro an der Abendkassa.

Die Teilnahme an den „PRofi-Treffs“ ist für Mitglieder des PRVA (PR Verband Austria), der PROL (PR Gesellschaft Ostschweiz/Liechtenstein) und DPRG Bayern (Deutsche PR Gesellschaft Landesgruppe Bayern) kostenlos, Nicht-Mitglieder investieren Euro 40,- an der Abendkassa.

Wir bitten um Anmeldung per E-Mail an [email protected]prva.at.

„Was kann Kommunikation zur Bewältigung der Flüchtlingssituation beitragen? Aufbau der Tools, Schwierigkeiten und Lösungen.“ mit Dr. Claudio Tedeschi, Caritas Vorarlberg, und Oliver Christof, Vorarlberger GemeindeverbandDie Themen Flüchtlinge und Asyl entwickelten sich im Laufe des vergangenen Jahres zu einem der Hauptthemen der medialen Berichterstattung und politischen Debatte. Weiterhin kommen tagtäglich hunderte Flüchtlinge an der österreichischen Grenze an. Die damit zusammenhängenden gesellschaftlichen Herausforderungen stellen auch die Kommunikation vor neue Aufgaben. Für die Grundversorgung der Flüchtlinge arbeitet das Land Vorarlberg mit dem Vorarlberger Gemeindeverband, der Caritas und anderen Organisationen zusammen. Darüber hinaus gilt es zugleich auch gemeinsam die Weichen zu stellen, um die Integration von anerkannten Flüchtlingen zu bewerkstelligen.Wie sie mit dieser aktuellen Situation umgehen, auf welche Kommunikationsmittel sie setzen, um zu informieren und Bewusstseinsbildung zu machen oder wie sie etwa auf Gerüchte, Fehlinformationen und die immer skeptisch werdende Stimmung in der Bevölkerung reagieren, das und mehr erzählen uns zwei Kommunikatoren zum Thema Flüchtlinge und Asyl in Vorarlberg. Letztlich geht es um die Frage: Über die ReferentenDr. Claudio Tedeschi ist Leiter Kommunikation der Caritas Vorarlberg. Oliver Christof, MBA, ist unter anderem Koordinator für das Thema Flüchtlings- und Asylwesen beim Vorarlberger Gemeindeverband.  Wir bitten um Anmeldung bis spätestens Montag, 15. Februar 2016 unter [email protected] Wenn sich nach erfolgter Anmeldung Ihre Pläne ändern, würden Sie uns dies bitte mitteilen? Damit geben Sie anderen Interessierten die Chance auf eine Teilnahme und wertschätzen unseren Organisationsaufwand. Die Veranstaltung ist für PRVA-Mitglieder, PROL- und DPRG Bayern-Mitglieder kostenfrei. Gäste investieren 40 Euro an der Abendkassa.Die Teilnahme an den „PRofi-Treffs“ ist für Mitglieder des PRVA (PR Verband Austria), der PROL (PR Gesellschaft Ostschweiz/Liechtenstein) und DPRG Bayern (Deutsche PR Gesellschaft Landesgruppe Bayern) kostenlos, Nicht-Mitglieder investieren Euro 40,- an der Abendkassa.Wir bitten um Anmeldung per E-Mail an [email protected]


Organisator:
PRVA Vorarlberg | Public Relations Verband Austria
c/o ikp Vorarlberg GmbH, 6850 Dornbirn
Details

< Zurück zur Übersicht