< Zurück zur Übersicht

8 Geräte starke Liebherr-Flotte im Einsatz in Moskau

8 Geräte starke Liebherr-Flotte im Einsatz in Moskau

05. Juli 2018 | 09:05 Autor: Liebherr Startseite, Vorarlberg

Nenzing (A) Nur 40 min vom Roten Platz entfernt entsteht ein neues Busterminal. Modernes Glasdesign auf elf Stockwerken. Ein attraktives Angebot für Shopping und Entertainment vereint sich dabei stilvoll mit dem Busbahnhof zu einem architektonischen Komplex. Täglich wird hier mit rund 1.600 Busfahrten gerechnet. 15.000 Fahrgäste pro Tag und zu Spitzenzeiten 1.000 Passagiere pro Stunde. Das unterstreicht, wie wichtig eine gute Infrastruktur für den öffentlichen Verkehr in Moskau ist.

Für die Umsetzung des Spezialtiefbaus hat Auftragnehmer Fensma eine acht Geräte starke Liebherr-Flotte im Einsatz, davon sieben Hydroseilbagger mit Traglasten von 70-120 t und ein Ramm- und Bohrgerät LRB 255. Unser Team aus Nenzing erstellt dabei 310.000 m2 Schlitzwände als Baugrubenabschluss und 154 Barrettes als Einzelelemente zur Tiefengründung. Fensma wird neben dem Zeitdruck für die Fertigstellung mit schwierigen Bodenverhältnissen konfrontiert. Bei diesen Bedingungen ist es eine besondere Herausforderung, die nötige Vertikalität der Schlitzwand zu erreichen. Unser Kunde ist jedoch auf die Realisierung urbaner Bauprojekte spezialisiert. „Wir bauen hochqualitativ und schnell. Und dabei hilft uns Liebherr“, erklärt Sergej S. Djatschkow, CEO von Fensma.


    LIEBHERR-Werk Nenzing GmbH

    Dr. Hans Liebherr Str. 1, 6710 Nenzing
    Österreich
    +43 50 80941-0
    [email protected]liebherr.com
    www.liebherr.com

    Details


    < Zurück zur Übersicht