< Zurück zur Übersicht

Johannes Sikora (links) und Georg Glieder (rechts) von Rondo St. Ruprecht freuen sich mit Roland Fink, Geschäftsführer niceshops GmbH, über die Auszeichnung der gemeinsam entwickelten, innovativen Versandbox.

Rondo mit Sonderpreis Innovation im Rahmen des Staatspreises Smart Packaging 2020 ausgezeichnet

19. November 2020 | 10:41 Autor: Rondo Startseite, Vorarlberg

Frastanz (A) Alle zwei Jahre wird der Staatspreis „Smart Packaging“ verliehen. Ziel der Auszeichnung ist es, moderne Lösungen im Verpackungsbereich hervorzuheben, die ökologischen Kriterien ebenso gerecht werden wie hohen funktionalen und gestalterischen Anforderungen, und die über vorbildliche Anwendungsfreundlichkeit verfügen. Aus über 200 Einreichungen wurde kürzlich die clevere Versandbox der Rondo Ganahl AG mit dem „Sonderpreis Innovation“ ausgezeichnet.

Der Staatspreis „Smart Packaging“ wird vom Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie in Kooperation mit dem Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort in Österreich verliehen. Im Rahmen der Preisverleihung, die heuer im Studio von Puls4 aufgezeichnet und am Dienstag, 17. November 2020 erstmals ausgestrahlt wurde, gaben die beiden zuständigen Ministerinnen – Leonore Gewessler und Margarete Schramböck – die Preisträger bekannt. Ausgezeichnet wurde unter anderem die clevere Versandbox von Rondo, die den hohen Ansprüchen einer innovativen Verpackungskonzeption gerecht wird: „Der Zug in die Zukunft bei Verpackungen geht ganz stark zu Monomaterialien, die einen guten Produktschutz gewährleisten und vollständig recycelbar sind. Diese Entwicklung wollen wir weiter vorantreiben, und daher freue ich mich sehr, dass ich der Firma Rondo für die clevere Versandbox mit Rücksendefunktion zum ‚Sonderpreis Innovation‘ gratulieren darf“, so Umweltministerin Leonore Gewessler.

Versandbox mit Rücksendefunktion ohne Klebehilfsmittel
Die einzigartige, nachhaltige Versandbox wurde vom Team der Rondo Ganahl AG gemeinsam mit der niceshops GmbH im Steirischen Paldau entwickelt. Für die Verpackungslösung wird im Gegensatz zu herkömmlichen Versandboxen mit Rücksendefunktion weder ein Aufreißfaden aus Kunststoff noch ein abziehbares Klebeband benötigt. Und das sowohl beim Versand durch den Händler als auch bei einer eventuellen Rücksendung durch den Konsumenten. Die ökologische Monoverpackung besteht zu 100% aus Wellpappe, ist wiederverwendbar und vollständig recycelbar.

Georg Glieder, Leiter Verpackungsentwicklung bei Rondo St. Ruprecht, nahm den Preis stellvertretend entgegen: „Gerade in Zeiten wie diesen, in denen der Online-Versandhandel mehr denn je boomt, ist es sinnvoll, eine Verpackung zu kreieren, die auch eine einfache Rücksendefunktion bietet.“ Daher wurde in die Verpackung gleich eine Rücksendefunktion integriert: sollte der Inhalt nicht den Vorstellungen des Empfängers entsprechen, kann die Verpackung ganz ohne Verklebung wieder verschlossen und für den Rückversand fertig gestellt werden. Klar erkennbare Piktogramme inklusive Beschreibung der einzelnen Schritte in mehreren Sprachen, welche auf der Innenseite der Verpackung gedruckt sind, erläutern dies leicht verständlich. Und im Innendeckel, der im Fall der Rücksendung zum Außendeckel wird, kann der Absender bereits das Rücksende-Etikett vorbereiten.

„Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung, die uns darin bestätigt, auch weiterhin mit Kreativität, Umsetzungskompetenz und Teamwork nachhaltige, maßgeschneiderte Verpackungslösungen mit unseren Kunden zu entwickeln“, betont Hubert Marte, Vorstandsvorsitzender der Rondo Ganahl AG die Bedeutung des Preises für das Unternehmen. Roland Fink, Geschäftsführer der niceshops GmbH, lobt die innovative Versandbox ebenfalls: „Bei Versandverpackungen ist es besonders wichtig, dass keine unbefugte Produktentnahme möglich ist. Der Boden dieser Box ist so konzipiert, dass er über die volle Fläche verläuft und an der Seitenwand arretiert. Die beiden Deckelteile werden mit einem Sicherheitsverschluss fixiert, wodurch ein unbemerktes Öffnen unmöglich ist“.

Ebenfalls nominiert: Nachhaltige Transportverpackungslösung MC-Box
Unter den Nominierten für den Staatspreis waren zudem zwei nachhaltige Transportverpackungen von Rondo. Die MC-Box, die innerhalb der Unternehmensgruppe bereits seit langem am deutschen Standort produziert wird, ist seit einem Jahr auch „made in Austria“. Gemeinsam mit der Firma Knapp in Hart bei Graz wurde eine MC-Box entwickelt, welche die Holz-Außenverpackungen ersetzt und dank ihrer modulartigen Konstruktion für den Rücktransport von Baumaterial wiederverwendet werden kann. Die ultrastabile Kartonschichtplatte MC-Liner wird multicross verklebt und nassfest verleimt. Mittels gegenläufigen Wellenrichtungen wird eine überragende Stabilität erreicht, und durch das geringe Verpackungsgewicht sowie den niedrigen Entsorgungsaufwand werden Kosten gespart und die Umwelt geschont. Außerdem überzeugt die MC-Box mit einfachem Handling und verbesserter Arbeitssicherheit.

Auch die Firma Wollsdorf Leather in der Steiermark setzt auf die MC-Box der Rondo Ganahl AG. Denn neben den bereits genannten Vorteilen entfallen bei dieser Verpackungslösung die geklammerten Einzelverpackungen. Außerdem gibt es mit der MC-Box beim Export keine Einschränkungen, was sie für die Logistikbranche zum idealen, nachhaltigen Ersatz für klassische Holz-Transportkisten macht. Beide Verpackungskonzepte waren nominiert zum Staatspreis „Smart Packaging 2020“.

Über den Staatspreis „Smart Packaging“
Ziel des Staatspreises ist es, moderne Lösungen im Verpackungsbereich hervorzuheben, exzellente Projekte als Best-Practice-Beispiele auszuzeichnen und die heimische Branche international vor den Vorhang zu holen. Der Staatspreis für Verpackungen wurde in diesem Jahr zum 59. Mal verliehen und ist damit der traditionsreichste Staatspreis, der vom Wirtschaftsministerium vergeben wird, seit 2001 in Kooperation mit dem heutigen Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus. Partner und für die Abwicklung verantwortlich ist seit Bestehen des Staatspreises das Österreichische Institut für Verpackungswesen (ÖIV). 2014 wurde der vormalige Staatspreis "Vorbildliche Verpackung" als Staatspreis „Smart Packaging" neu aufgesetzt.

Über Rondo
Die Rondo Ganahl AG mit Stammsitz in Frastanz (Vorarlberg, Österreich) ist spezialisiert auf die Herstellung von Wellpappe-Rohpapieren sowie von individuellen Verpackungen aus Wellpappe. Die Wurzeln des traditionsreichen, österreichischen Familienbetriebs reichen bis ins Jahr 1797 zurück. An mehreren Standorten in Österreich sowie in Deutschland, Ungarn, Rumänien und der Türkei beschäftigt Rondo heute mehr als 1.600 Mitarbeiter. Das Unternehmen fördert den schonenden Umgang mit Ressourcen und sammelt, sortiert und presst selbst Altpapier und Kartonagen als Rohstoff für die eigenen Wellpappe-Rohpapiere. So gelingt es Rondo, den Recyclingkreislauf innerhalb der Unternehmensgruppe zu schließen.

  • Georg Glieder, Leiter Verpackungsentwicklung Rondo St. Ruprecht, nahm den „Sonderpreis Innovation“ für die clevere Versandbox entgegen (im Bild mit Puls4-Moderatorin Nina Kraft).
    uploads/pics/C837270_20201119_Rondo_Staatspreis_Smart_Packaging_2_copyright_Monika_Fellner.jpg

Rondo Ganahl AG

Rotfarbweg 5, 6820 Frastanz
Österreich
+43 5522 51841-0
[email protected]rondo-ganahl.com
www.rondo-ganahl.com

Details


< Zurück zur Übersicht