< Zurück zur Übersicht

Smart-Textiles-Branche bei den Millennium Innovation Days in Lustenau

06. Oktober 2021 | 08:58 Autor: Ortsmarketing Lustenau Startseite, Vorarlberg

Lustenau (A) Vom 27. September bis 1. Oktober 2021 fanden im Millennium Park in Lustenau erstmalig die Millennium Innovation Days statt. Die von der Smart Textiles Austria durchgeführte Fachtagung wurde in enger Zusammenarbeit mit der Wirtschafts-Standort Vorarlberg GmbH (WISTO) organisiert. An fünf Tagen wurden zukunftsweisende Technologien und Innovationen im Zusammenspiel von Smart Textiles, Elektronik und Digitalisierung präsentiert und diskutiert.

Am Puls der Zeit
Rund 60 Expert:innen präsentierten die neuesten Trends, Innovationen und Technologien in den Themenfeldern der Kreislaufwirtschaft, Medizintechnik, Nanotechnologie, Wearables – also Computertechnologie die am Körper oder Kopf getragen wird sowie der Smart Textiles. Neben großer Konzerne (u.a. Bosch, adidas, Red Bull,...) waren auch Start-ups (u.a. 24sens, Urisalt, Cynteract,...) sowie die zehn führenden Universitäten und Forschungseinrichtungen aus Österreich vor Ort.

Pionier, Visionär und Netzwerker
„Tatsächliche Innovation kann nicht mehr im Alleingang, sondern nur in Kooperation mit anderen Unternehmen und Branchen entwickelt und umgesetzt werden. Mit den Millennium Innovation Days möchten wir eine Technologie- und Innovationsplattform bieten, um interdisziplinäre Vernetzung zu fördern und Zukunftschancen verschiedenster Branchen aufzuzeigen“, unterstreicht Günter Grabher die Wichtigkeit des neuen Innovationstreffpunkts in Lustenau.

Erste Nano-Filter-Vlies Meltblown Anlage
Ein Meilenstein erwartete die Besucher:innen am letzten Konferenztag: Die erste in Österreich befindliche Nano-Filter-Vlies Meltblown Anlage wurde am Wirtschaftsstandort in Betrieb genommen. Diese ermöglicht es autark, von der Vliesherstellung bis hin zur fertigen Maske, alles  in Lustenau zu produzieren. Bürgermeister Kurt Fischer zeigt sich beeindruckt und betont, dass mit dieser Innovation die lange Geschichte und Tradition der Vorarlberger und Lustenauer Textilindustrie mutig fortgeführt wird.

Smart-Textiles, aber wofür?
Wie Smart-Textiles das Leben erleichtern und sicherer gestalten können zeigt eindrucksvoll das Start-Up 24sens. Das Unternehmen aus Lustenau hat ein System zur Früherkennung von Schlaganfällen und Vorhofflimmern entwickelt. Das Produkt, ein Schultergurt mit integrierter Sensortechnologie und einer App-basierten Softwarelösung, ermöglicht es den Benutzer:innen permanente und exakte Aufzeichnungen der Herzaktivitäten durchzuführen. Kritische Zustände werden dadurch markiert und rechtzeitig erkannt. Auch Arbeitssicherheit kann dank smarter Textilien verbessert werden. Das Salzburger Unternehmen Adresys entwickelt ein smartes T-Shirt für Elektriker:innen. Das T-Shirt erkennt umgehend ob der Träger oder die Trägerin mit gefährlicher Spannung in Berührung gekommen ist und setzt dann einen Notruf ab. Die Kombination aus Textil, Elektronik und Informationstechnologie unterstreicht ein weiteres Mal wie wichtig Zusammenarbeit ist. Denn nur durch das Zusammenspiel dieser Fachbereiche ist es überhaupt erst möglich Länge und Stärke und somit auch das Risiko der Stromberührung zu messen.

Factbox
Millennium Innovation Days

Fachtagung zu den Themen:
Green Deal
Medical & Healthcare
Digital Motion & Nano
Smart & Producaton
Smart & Filtration
m-i-d.io

  • Offizielles “Anspinnen” der Nano-Filter-Vlies Meltblown Anlage.
    uploads/pics/R_C991526_Millennium_Park_Innovation_Days.jpg
  • Initiator Günter Grabher bei der Eröffnung der Millennium Innovation Days.
    uploads/pics/R_C991526_Millennium_Park_Innovation_Days_2021%40Ale.jpg
  • Die Konferenz vernetzt Hersteller:innen, Entwickler:innen und künftige Nutzer

Wirtschafts-Standort Vorarlberg GmbH

Campus V, Hintere Achmühlerstraße 1, 6850 Dornbirn
Österreich
+43 5572 55252-0
[email protected]wisto.at
www.wisto.at

Details

Smart-Textiles Platform Austria

Schwefelbadstr. 2, 6845 Hohenems
Österreich

Details


< Zurück zur Übersicht