< Zurück zur Übersicht

Veranstaltung "Rethinking Smart Services" zeigt, wie Unternehmen digitale Dienstleistungen einsetzen und nutzen können

18. August 2021 | 15:49 Autor: cyberLago e.V. Startseite, Schweiz, Liechtenstein, Vorarlberg

Bodenseeregion (D/A/CH) Mithilfe von Smart Services können kleine und mittlere Unternehmen ihr bestehendes Dienstleistungsportfolio erweitern sowie neue Geschäftsfelder erschließen. Doch wie können Unternehmen das Potenzial von smarten Dienstleistungen überhaupt erkennen und dieses nutzen, um innovative Geschäftsmodelle zu entwickeln? Wie gelingt der Wechsel von einem produkt- zu einem nutzerzentrierten Geschäftsmodell? Und was muss bei der Einführung von Smart Services beachtet werden? Diese und weitere Fragen werden bei "Rethinking Smart Services - Durchstarten mit digitalen Dienstleistungen" am 21. September 2021 ab 14:00 Uhr im Konzil Konstanz beantwortet. In Fachvorträgen und Breakoutsessions wird das Thema Smart Services von Experten näher beleuchtet. Veranstalter ist das Kompetenzzentrum Smart Services, AFSMI German Chapter e.V. (Association for Services Management International) und das Expertennetzwerk cyberLAGO.

Unternehmen berichten aus der Praxis

Tobias Quelle, Head of Product Online-Shop & User Experience bei Digitec Galaxus AG, erläutert, wie echte Kundenorientierung zu Innovationen führt. Mit welchen Methodiken Kundenorientierung gelebt werden kann, zeigt er am Beispiel von Digitec Galaxus auf. Benjamin Köb, Leiter digitale Services und Produkte bei der Winterhalter Gastronom GmbH, geht auf die Erfahrungen sowie Herausforderungen ein, die das Unternehmen Winterhalter Gastronom mit digitalen Services und Produkten gemacht hat. Karsten Schmidt, Head of Digital Competence Center bei Andreas Stihl AG & Co. KG, wird in seinem Vortrag den Weg des digitalen Geschäftsmodells von der Motorsäge zur App aufzeigen.

Themenschwerpunkte rund um Smart Services werden in Breakoutsessions vertieft

In den Breakoutsessions werden einzelne Fragestellungen hinsichtlich Smart Services unter anderem von Experten des Fraunhofer Institut IAO, Werk_39, Heidelberger Druckmaschinen AG, mindUp Web + Intelligence GmbH, SKF GmbH, Institut für Betriebsführung im DHI e.V. (ITB), Kompetenzzentrum Smart Services, Hochschule Furtwangen sowie AFSMI e.V. vertieft. Dabei haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Möglichkeit, sich mit einer der folgenden Fragen näher auseinanderzusetzen: Wie entwickle ich Smart Services? Wie kann eine Preisstrategie für Smart Services entwickelt werden? Worauf muss aus Datenschutzsicht geachtet werden, wenn Smart Services zum Einsatz kommen? Wie können neue, innovative Wege im Unternehmen mit dem traditionellen Weg vereint werden? (Ambidextrie) Wie können Datenpotentiale erkannt und ausgeschöpft werden? Wie kann agiles und flexibles Arbeiten im Unternehmen gelingen? Wie funktioniert der Transformationsprozess zu einem digitalen Unternehmen?

Die Fakten

  • Was: Rethinking Smart Services – Durchstarten mit digitalen Dienstleistungen
  • Wann: 21. September 2021, Einlass 13:30, Beginn 14:00 Uhr
  • Ort: Konzil Konstanz, Hafenstraße 2, 78462 Konstanz

    cyberLAGO e.V.

    Bücklestraße 3, 78467 Konstanz
    Deutschland
    +49 7531 58 48 190

    Details


    < Zurück zur Übersicht