< Zurück zur Übersicht

Christian Schützinger (Geschäftsführer Vorarlberg Tourismus), Peter Marko (Geschäftsführer Silvretta Montafon), Carola Ender (Gastronomie Silvretta Montafon) Landeshauptmann Markus Wallner, Bernhard Stürz (Vorstandsdirektor Raiffeisenbank Bludenz-Montafon).

Silvretta Montafon erhält Innovationspreis für Weinstube VINNOVA

14. Juni 2019 | 10:02 Autor: ikp Startseite, Vorarlberg

Schruns (A) Beim jährlichen Tourismusforum zeichnet Vorarlberg Tourismus touristische Initiativen mit dem Innovationspreis aus. In diesem Jahr ging der Hauptpreis an die Silvretta Montafon für das Lokal VINNOVA. Vorarlbergs höchstgelegenen Weinstube wurde 2017 eröffnet und gilt, so die Betreiber, als Beginn einer neuen Ära in der touristischen Ausrichtung der Silvretta Montafon.

„In den vergangenen zehn Jahren haben wir vor allem in den Ausbau der Bahnen und der Beschneiung investiert. Die VINNOVA war der erste Schritt in unserer Gastronomie-Qualitätsoffensive. Der Innovationspreis ist eine Bestätigung dafür, dass wir uns auf dem richtigen Weg befinden“, freut sich Peter Marko, Geschäftsführer der Silvretta Montafon über die Auszeichnung. Entworfen wurde die VINNOVA von der Tiroler Architektin Monika Gogl, die bereits seit vielen Jahren gemeinsam mit der Silvretta Montafon Projekte umsetzt.

Regionale Produkte und Winzerabende
Das Angebot der Weinstube umfasst mehr als 100 verschiedene Weine, Alpine Tapas mit Produkten von Montafoner Landwirten und Lieferanten sowie ausgewählte Kaffeespezialitäten. Besonders hervorgehoben hat Vorarlberg Tourismus die unterschiedlichen Veranstaltungen rund um das Thema Wein, die in der VINNOVA angeboten werden. Dazu zählen zum Beispiel das Weinfest oder die wöchentlich stattfindenden Weinproben. Hier führt ein Sommelier die Gäste durch eine Wein-Verkostung um ihnen das große Angebot der VINNOVA näher zu bringen. Auch die Winzerabende, wo Top-Winzer ihre Produkte präsentieren, erfreuen sich großer Beliebtheit. „Regionale Produkte, bestens ausgebildete Mitarbeiter, kulinarische Erlebnisse und zukunftsweisende Alpen-Architektur stehen in der VINNOVA im Vordergrund. Damit haben wir neue Maßstäbe in der Berggastronomie gesetzt. In diesem Investitionstempo soll es in den nächsten Jahren weitergehen“, so Marko. Nach der Eröffnung der VINNOVA in der Wintersaison 2017 wurde 2018 auch die „Alte Talstation“ in Gaschurn eröffnet, ein modernes Après-Ski-Lokal, das ebenfalls Teil des gastronomischen Gesamtkonzepts ist. 

Touristische Innovation hat Tradition
Mit neun eigenen Berggastronomie-Betrieben und insgesamt knapp 10.000 Sitzplätzen ist die Gastronomie in der Silvretta Montafon eine der größten im Alpenraum. „Schon in den 1980er-Jahren waren unsere Gastronomiebetriebe über die Grenzen Vorarlbergs bekannt. Zahlreiche Bergbahnbetreiber und Gastronomen kamen zu uns ins Montafon, um sich von unseren gastronomischen Konzepten inspirieren zu lassen. Mit der VINNOVA ist es gelungen, an diese Zeiten wieder anzuknüpfen“, so Peter Marko über die Entwicklung der Berggastronomie im Montafon.

  • Die VINNOVA, Vorarlbergs höchstgelegene Weinstube, wurde mit dem Innovationspreis von Vorarlberg Tourismus ausgezeichnet. (Foto: Stefan Kothner)
    uploads/pics/Bild_2_36.jpg

Silvretta Montafon Holding GmbH

Silvrettastraße 13, 6780 St. Gallenkirch
Österreich
+43 5557 6300

Details


< Zurück zur Übersicht