< Zurück zur Übersicht

Jubel bei den 23 Absolventinnen und Absolventen! Leider ist die offizielle Abschlussfeier aufgrund der Corona-Krisenzeit ausgefallen, die Diplome wurden zugeschickt. Ein gemeinsames Abschlussessen in der Eibe in Tosters konnte aber zum Glück stattfinden.

23 Pflegefachassistenten absolvieren Gesundheits- und Krankenpflegeschule Feldkirch

10. August 2020 | 11:35 Autor: Vorarlberger Landeskrankenhäuser Vorarlberg

Feldkirch (A) Eine intensive Zeit ist für 23 Schüler an der Gesundheits- und Krankenpflegeschule Feldkirch zu Ende gegangen: Sie haben die zweijährige Pflegefachassistenz-Ausbildung erfolgreich abgeschlossen. Dabei nutzten einige das letzte Praktikum während des Lockdowns als besondere Herausforderung. Sie arbeiteten freiwillig auf den Stationen in den Landeskrankenhäsuern Hohenems und Bludenz, die den Coronapatientinnen und –patienten vorbehalten waren oder der Messehalle Dornbirn. Dass alle Absolventen bereits eine Stelle in der Akut- und Langzeitpflege gefunden haben, zeigt wie dringend ausgebildete Pflegefachkräfte in Vorarlberg gebraucht werden.

Es war der zweite Pflegefachassistenz-Lehrgang, der an der Gesundheits- und Krankenpflegeschule Feldkirch stattgefunden hat. Insgesamt 23 Absolventen dürfen sich über einen positiven Abschluss der Ausbildung freuen. „Leider ist die Abschlussfeier aufgrund der Corona-Krisenzeit ausgefallen. Die Diplome wurden heuer zugeschickt. „Nichtsdestotrotz haben wir mit den Absolventinnen und Absolventen in der Eibe in Tosters bei einem Abschluss-Essen den Erfolg gefeiert", erzählt Lehrerin DGKP Sofia Grassl, BscN, MSc.

Der Lockdown war für die Lehrenden und Auszubildenden eine große Herausforderung. „Wir mussten schnell auf andere didaktische Methoden zurückgreifen. Ich habe mich von einer IT-Programmiererin intensiv zum Thema neue Medien und virtuelle Klassenräume schulen lassen. Das war auch für mich sehr lehrreich", berichtet Grassl.

Eine Herausforderung vor der Ziellinie war das letzte Praktikum, welches während dieser Zeit stattfand. „Die Schülerinnen und Schüler konnten sich freiwillig für die Corona Triage oder das Mitarbeiten auf den Stationen in den Landeskrankenhäsuern Hohenems und Bludenz, die den Coronapatientinnen und –patienten vorbehalten waren oder der Messehalle melden." Auf den Erfolg der Absolventen unter diesen Umständen ist Direktor DGKP Mag. Dr. Guntram Rederer besonders stolz: „Motivierte Lernende können von keinen widrigen Umständen aufgehalten werden. Dies haben die Absolventinnen und Absolventen der heurigen Pflegefachassistenzausbildung bestens bewiesen. Trotz Corona Lockdown haben sie sich mit Unterstützung der Klassenvorständing Sofia Grassl und den Pflegelehrerinnen und -lehrern zu Hause auf die Abschlussprüfungen vorbereitet und diese ohne Anwesenheit in der Schule mit hoher Entschlossenheit positiv bestanden. Ich gratuliere allen herzlich und wünsche ein erfüllendes, erfolgreiches Pflegeberufsleben."

    Vorarlberger Krankenhaus-Betriebsges.m.b.H.

    Carinagasse 41, 6800 Feldkirch
    Österreich
    +43 5522 303-0
    [email protected]khbg.at
    www.khbg.at

    Details


    < Zurück zur Übersicht