regionIntro

< Zurück zur Übersicht

Petra Fiel und Aram Haus, Messe Dornbirn

Aram Haus ist neuer künstlerischer Leiter der Art Bodensee der Messe Dornbirn

08. Feber 2019 | 13:11 Autor: Pzwei Startseite, Vorarlberg

Dornbirn (A) Aram Haus übernimmt die künstlerische Leitung der Kunstmesse Art Bodensee. Der Kurator, Konzeptkünstler und Gründer der Achse Enterprises setzt auf die aktive Miteinbeziehung der Vorarlberger Bevölkerung durch Kunst im öffentlichen Raum. Zudem will er die Beziehungen von Sammlerinnen und Sammlern sowie Galeristinnen und Galeristen nachhaltig intensivieren.

Von 28. bis 30. Juni 2019 präsentiert die 19. ART BODENSEE eine Auswahl führender und aufstrebender zeitgenössischer Galerien. Die neue Leitung der einzigen Kunstmesse im Bodenseeraum übernehmen die Vorarlbergerin Petra Fiel als Projektleiterin und der in Wien geborene Aram Haus als künstlerischer Leiter.

„Unser Ziel ist es, die ART BODENSEE regional zu festigen, ihre Bedeutung im deutschsprachigen Raum auszubauen und sie gleichzeitig im europäischen Raum als zeitgenössisches Kunstereignis zu etablieren. Interaktive Formate und außergewöhnliche Sondershows werden die Konzeption unterstützen“, berichten Petra Fiel und Aram Haus.

Förderung junger Galerien
Wie bisher wird vor allem Kunst aus dem 20. und 21. Jahrhundert gezeigt. Zum Programm der vertretenen Galerien kommen Sonderschauen führender, in Österreich lebender Kunstschaffender und Rahmenveranstaltungen hinzu. Mit dem Programm state of the kunst werden junge Galerien gefördert, das Kinder‐ und Jugendkunstvermittlungsprogramm wird ausgebaut und interdisziplinäre Projekte realisiert.

Ein großes Anliegen ist Aram Haus, die Beziehung von Sammlerinnen und Sammlern zu Galeristinnen und Galeristen im fünf Länder umfassenden Einzugsgebiet Schweiz, Liechtenstein, Süddeutschland, Norditalien und Westösterreich zu intensivieren. Netzwerkveranstaltungen in außergewöhnlichem Rahmen finden auf der ART BODENSEE und an alternativen Locations statt.

Um den Kunstsalon in der Vorarlberger Bevölkerung noch stärker zu verankern, plant Aram Haus unterschiedliche, zum Teil interaktive Formate im öffentlichen Raum, in Kooperation mit den führenden Vorarlberger Kulturinstitutionen. Auch die Netzwerkbildung innerhalb der Vorarlberger Galerienszene wird mit einschlägigen Veranstaltungen unterstützt.

Profil der Messe schärfen
„Mit Aram Haus konnten wir einen vielseitig engagierten, international erfahrenen Kurator für die ART BODENSEE gewinnen“, freut sich Messe‐Geschäftsführerin Sabine Tichy‐Treimel. Mit ihm werde das Profil der Messe geschärft. Das sichere einen optimalen Rahmen für Kontakte und Verkäufe.

Die ART BODENSEE findet heuer von 28. bis 30. Juni 2019 in den modernen Hallen der Architekten Marte.Marte in Dornbirn statt. Projektleiterin Petra Fiel ist optimistisch, dass der neue, frühere Termin gut angenommen wird: „Die ersten Gespräche mit wichtigen Ausstellerinnen und Ausstellern zeigen uns, dass wir mit unseren neuen Ideen auf dem richtigen Weg sind.“

International tätiger Kunstschaffender
Aram Haus begann im Alter von vier Jahren das Studium der Violine, besuchte das Wiener Musikgymnasium und studierte in Wien Internationale Beziehungen, Publizistik und Kommunikationswissenschaften. Nach langjährigen Aufenthalten in Berlin, Paris, Venedig und New York arbeitet Aram Haus als Konzeptkünstler, Kurator und Kunstpublizist, unter anderem im Watermillcenter, New York, oder bei den Theatre Olympics in Seoul, Korea. Aram Haus vertrat Österreich bei internationalen Kunstausstellungen wie der Biennale for Young Art im Moscow Museum of Modern Art.

    Messe Dornbirn GmbH

    Messeplatz 1, 6854 Dornbirn
    Österreich
    +43 5572 305-0
    [email protected]messedornbirn.at
    www.messedornbirn.at

    Details


    < Zurück zur Übersicht