< Zurück zur Übersicht

Neu bestellter Vorstand will langfristige Wettbewerbsfähigkeit der Windindustrie sicherstellen (Foto: VDMA)

Bernhard Zangerl als Vorsitzender im Maschinenbau-Verband VDMA bestätigt

30. Oktober 2018 | 13:17 Autor: Bachmann electronic Startseite, Vorarlberg

Feldkirch (A) Die Arbeitsgemeinschaft Windindustrie, das Netzwerk der Hersteller und Zulieferer der Windindustrie im VDMA, wählte auf der Mitgliederversammlung einen neuen Vorstand. Der bisherige Vorsitzende Bernhard Zangerl wurde erneut bestätigt.

Die Branche stellt sich auf die Herausforderungen entlang der Wertschöpfungskette ein und setzt den Fokus auf die Weiterentwicklung der Windindustrie im Umfeld von weltweiten Ausschreibungen und starken Marktbegleitern.

Neben den aktuellen energiepolitischen Entwicklungen in Deutschland sind die Rahmenbedingungen in aufstrebenden Märkten und der Kostendruck wichtige Themen für die Hersteller und Zulieferer. Ein Fokus der Arbeitsgemeinschaft Windindustrie im VDMA wird in den kommenden Monaten daher besonders auf der Frage nach der Sicherstellung der langfristigen Wettbewerbsfähigkeit der Industrie durch Innovationen und Kostensenkungen liegen.

„Die europäische Windenergieindustrie darf sich nicht auf ihren bisherigen Erfolge ausruhen. Technologieführerschaft, Weltmarktfähigkeit und Zusammenarbeit sind und werden auch in Zukunft entscheidend bleiben“, erläutert Bernhard Zangerl die derzeitigen Herausforderungen der Branche.

Der Vorstand der Arbeitsgemeinschaft Windindustrie repräsentiert in seiner Zusammensetzung die Breite der industriellen Wertschöpfungskette und vertritt die Industrie vom weltmarktführenden Technologiekonzern bis hin zum spezialisierten Mittelstand. 

    Bachmann electronic GmbH

    Kreuzäckerweg 33, 6800 Feldkirch
    Österreich
    +43 5522 3497-0
    [email protected]bachmann.info
    www.bachmann.info

    Details


    < Zurück zur Übersicht