< Zurück zur Übersicht

Die sieben neuen Lehrlinge des Dornbirner High-Tech-Unternehmens 1zu1 beim Kennenlerntag mit ihren Ausbildern. (Foto: Darko Todorovic)

Neue Lehrlinge für neue Lehrwerkstatt bei 1zu1 Prototpyen in Dornbirn

14. September 2020 | 15:09 Autor: Pzwei Vorarlberg

Dornbirn (A) Drei angehende Zerspanungs- sowie vier Kunststofftechniker, davon je eine Technikerin, hatten vergangene Woche ihren Einstand beim High-Tech-Unternehmen 1zu1. Ihre Ausbildung starteten sie in einer komplett neuen Lehrwerkstatt.

Wie im Vorjahr waren etwa 100 Bewerbungen bei 1zu1 eingegangen. Knapp 40 Jugendliche hatten im Frühjahr beim „Schnuppern“ Werkstücke erstellt, einen Test absolviert und sich über Lehrinhalte und Zukunftschancen informiert. Coronabedingt gab es nach dem Lockdown Anfang Mai auch noch Zusatzschnuppertage mit Maske. Eine Planlehrstelle konnte jedoch nicht besetzt werden.

Schließlich hatten am 1. September sieben Nachwuchsfachkräfte ihren ersten Lehrtag, darunter zwei Mädchen. „Mich fasziniert Metall“, schwärmt die 15-jährige Dornbirnerin Antonia. „Für 1zu1 habe ich mich entschieden, weil ich mich beim Schnuppern sehr willkommen gefühlt habe“, sagt die passionierte Springreiterin.

Neue Lehrwerkstatt
Die ersten Wochen verbringen die Lehrlinge in der Lehrwerkstatt mit Feilen und Messen. Betreut werden sie von Ausbildungsleiter Daniel Schäffler, der ihnen in den ersten beiden Lehrjahren zur Seite steht: „Durch den Umbau haben wir eine komplett neue Lehrwerkstatt bekommen, was den Neuen sichtlich Spaß macht“, freut er sich.

In der zweiten Woche stand der Kennenlerntag im Eurocamp am Zanzenberg auf dem Programm. Lehrlinge und Ausbilder tauschten Erwartungen aus und übten sich im Teambuilding, heuer aber mit etwas mehr Abstand. Im Anschluss geht es zurück in die Lehrwerkstatt zum Fräsen, Bohren und Gewindeschneiden. Für die Ausbildung stehen je drei moderne Fräs- und Drehmaschinen zur Verfügung. Die CNC-Ausbildung wird neuerdings mit der Produktion gemeinsam genutzt, damit die Lehrlinge im Austausch mit den Gesellen den Umgang mit den Geräten erlernen.

„Rotation“ durch alle Abteilungen
Nach der Grundausbildung im ersten Lehrjahr durchlaufen die angehenden Fachkräfte alle Abteilungen, vom 3D-Druck über Kunststoff-Vakuum- und Spritzguss bis zur mechanischen Fertigung mit CNC-Technik. Für die Ausbildung im dritten und vierten Lehrjahr ist Ausbilder Julian Spiegel, 25, zuständig. Die Jugendlichen werden auch in ihrer Persönlichkeitsentwicklung gefördert und mit gesunder Ernährung verwöhnt, um nicht nur fachlich, sondern auch körperlich fit für die Zukunft zu sein.

Bereits seit zwölf Jahren führt 1zu1 das Prädikat „Ausgezeichneter Lehrbetrieb Vorarlberg“. 2017 erfolgte die Ernennung zum staatlich ausgezeichneten Ausbildungsbetrieb. Insgesamt beschäftigt 1zu1 derzeit 27 Lehrlinge.

Über 1zu1
Die 1zu1 Prototypen GmbH & Co KG mit Sitz in Dornbirn (Vorarlberg/Österreich) produziert Prototypen, Kleinserien- und Serienteile. Für die Fertigung setzt 1zu1 die wichtigsten 3D-Druck-Verfahren wie Lasersintern, Stereolithografie und Fused Deposition Modeling ein. Zusätzlich kommen Vakuumguss und Metallguss zum Einsatz. Im Spritzguss fertigt das Unternehmen Kunststoffteile mittels Aluminium-Werkzeugen – bei Bedarf auch im eigenen Reinraum. Die Werkzeuge stellt der Geschäftsbereich Tooling inhouse her. 2017 ergänzte 1zu1 das Portfolio um eine Vielzahl von Oberflächen- und Bedruckungstechniken.

Gegründet wurde das Unternehmen 1996 von Wolfgang Humml und Hannes Hämmerle, die bis heute Gesellschafter und Geschäftsführer sind. Derzeit arbeiten 156 Mitarbeiter bei 1zu1. Zu den Kunden zählen unter anderem internationale Konzerne der Medizin- und Labortechnik, namhafte Geräte- und Powertoolhersteller sowie Industriegüterproduzenten.

Das Unternehmen ist mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem German Brand Award (2018), als bestes Familienunternehmen Vorarlbergs (2016), mit dem Preis der Hans-Huber-Stiftung für die Förderung des Berufsnachwuchses (2014), als Gewinner beim KMU-Wettbewerb „Säulen der Wirtschaft“ (2011) sowie für seine hervorragende Lehrlingsausbildung.

  • Die 15-jährige Antonia Rein hat sich für eine Lehre bei 1zu1 entscheiden, weil sie von Metall fasziniert ist und sie sich beim Schnuppern willkommen gefühlt hat. (Foto: Darko Todorovic)
    uploads/pics/1zu1-Antonia-Rein.jpg

1zu1 Prototypen GmbH & Co KG

Färbergasse 15, 6850 Dornbirn
Österreich
+43 5572 52946-0
[email protected]1zu1.eu
www.1zu1prototypen.com

Details


< Zurück zur Übersicht