< Zurück zur Übersicht

780 Jahre Zusammenhalt: Die 49 Jubilare der Rhomberg Gruppe feierten Donnerstagabend gemeinsam im Bregenzer Hotel Schwärzler.


Rhomberg Gruppe ehrt seine Jubilare

22. Oktober 2021 | 10:29 Autor: clavis Vorarlberg

Bregenz (A) Viele jüngere „Rhombergianer:innen“ waren noch gar nicht geboren, als Reinhard Moosmann am 25. März 1986 seinen Dienst bei Rhomberg Bau antrat. „Vielleicht nehmen sie sich aber jetzt, 35 Jahre später, unseren Reinhard als Vorbild und werden auch über so lange Zeit bei und mit uns als Arbeitgeber glücklich“, hoffte Hubert Rhomberg, als er Donnerstagabend den heutigen Geschäftsführer der Rhomberg Bau AG und 48 weitere Jubilare der Rhomberg Gruppe auszeichnete. 780 Jahre Rhomberg versammelten sich dazu im Bregenzer Hotel Schwärzler.

20 Jahre trug Thomas Rhomberg bei, gebürtiges Mitglied der Eigentümerfamilie, sogar 25 Jahre kamen von Ernst Thurnher, dem Holding-Geschäftsführer des Bau- und Bahntechnikunternehmens aus der Landeshauptstadt. Damit zählte Thurnher 2021 sowohl zu den Geehrten als auch den Ehrenden: „Ich freue mich jedes Jahr besonders auf diesen Termin, zeigt er doch, dass es auch in einer Zeit, in der alles immer schnelllebiger wird, Dinge gibt, die Bestand haben.“

21 der insgesamt 49 Mitarbeitenden, die 2021 ihr Jubiläum feiern, sind 10 Jahre Teil der Rhomberg Familie. 12 arbeiten seit 15 Jahren bei der Rhomberg Bau Gruppe oder der Rhomberg Bahntechnik. 6 blicken auf 20 Jahre Rhomberg zurück. 7 Mitarbeitende sind seit 25 Jahren mit an Bord, 2 seit 30 Jahren und mit Reinhard Moosmann einer seit bereits 35 Jahren.

Über die Rhomberg Gruppe
Die Rhomberg Gruppe mit Firmensitz in Bregenz, Österreich, ist in den Bereichen Bau, Ressourcen und Bahn tätig. Das 1886 gegründete Familienunternehmen in vierter Generation beschäftigt gemeinsam mit Partnern aktuell rund 3 400 Mitarbeitende und unterhält Standorte und Tochterunternehmen in Österreich, der Schweiz, Deutschland, Australien, Kanada, Großbritannien und Irland. Die Holding-Funktionen werden von Bmst. DI Hubert Rhomberg und Mag. Ernst Thurnher wahrgenommen.

In der Firmenphilosophie sind die Kriterien der Nachhaltigkeit verankert – sei es bei der ganzheitlichen Lebenszyklusbetrachtung von Gebäuden, dem verantwortungsvollen Umgang mit Ressourcen oder bei der Stärkung des Schienenverkehrs. Darüber hinaus wird in der Gruppe großer Wert auf soziale Aspekte der Nachhaltigkeit gelegt: Die gelebte Führungskultur orientiert sich an den Grundsätzen der Forderung und Förderung von Mitarbeitenden, diese werden in der hauseigenen Rhomberg-Akademie aus- und weitergebildet.

Im Geschäftsjahr 2020/21 erwirtschaftete die Rhomberg Gruppe im Bereich „Bau und Ressourcen“ einen Umsatz von 345 Millionen Euro. Die Rhomberg Sersa Rail Group, an der Rhomberg 50 Prozent der Anteile hält, erzielte einen Umsatz von 466 Millionen Euro.

    Rhomberg Bau GmbH

    Mariahilfstr. 29, 6900 Bregenz
    Österreich
    +43 5574 403-0

    Details


    < Zurück zur Übersicht