< Zurück zur Übersicht

15 Lehrlinge haben ihre Ausbildung an den Standorten des Kunststoffspezialisten Alpla in Hard und Fussach begonnen. An ihrem ersten Arbeitstag wurden sie persönlich von CEO Günther Lehner begrüßt.

15 neue Lehrlinge bei Alpla

03. September 2020 | 09:50 Autor: Pzwei. Pressearbeit Vorarlberg

Hard (A) 15 Lehrlinge haben ihre Ausbildung an den Standorten des Kunststoffspezialisten in Hard und Fussach begonnen. An ihrem ersten Arbeitstag wurden sie persönlich von Alpla CEO Günther Lehner begrüßt. Die Nachwuchskräfte teilen sich auf folgende Lehrberufe auf: vier Zerspanungstechniker, vier Kunststofftechniker, vier Elektrotechniker, zwei Informationstechnologen für Betriebstechnik sowie ein Medienfachmann für Online Marketing.

Alpla gehört zu den führenden Unternehmen für Kunststoffverpackungen. Rund 20.900 Mitarbeiter produzieren weltweit an 181 Standorten in 46 Ländern maßgeschneiderte Verpackungssysteme, Flaschen, Verschlüsse und Spritzgussteile. Die Anwendungsbereiche der Qualitätsverpackungen sind vielfältig: Nahrungsmittel und Getränke, Kosmetik und Pflegeprodukte, Haushaltsreiniger, Wasch- und Putzmittel, Arzneimittel, Motoröl und Schmiermittel.

Alpla betreibt eigene Recyclinganlagen für PET und HDPE in Österreich, Polen und Spanien und in Form von Joint Ventures in Mexiko und Deutschland. Mit der Unterzeichnung des New Plastics Economy Global Commitment im Oktober 2018 hat sich Alpla zu Zielen bis 2025 bekannt: Alle Verpackungslösungen sind vollständig recyclingfähig. Das Volumen an recycelten Materialien soll auf 25 Prozent des gesamten Materialverbrauchs steigen. Für die Erweiterung der Recyclingaktivitäten stehen 50 Millionen Euro bereit.

    Alpla-Werke Alwin Lehner GmbH & Co.KG

    Mockenstr. 34, 6971 Hard
    Österreich
    +43 5574 602-0

    Details


    < Zurück zur Übersicht