< Zurück zur Übersicht

(v.l.n.r.) Lars Springhetti, Niklas Rusch und Fabian Hofer

Drei Vorarlberger stehen am Start der Berufsweltmeisterschaft WorldSkills 2015

03. März 2015 | 11:28 Autor: Wirtschaftskammer Österreich Startseite, Wien, Vorarlberg

Wien (A) Die Berufsweltmeisterschaften WorldSkills 2015 führen die österreichischen Teilnehmer heuer ins südamerikanische Sao Paulo. Von 11. bis 16. August werden dort rund 1.000 Teilnehmer aus über 70 Nationen ihre handwerklichen Fertigkeiten in knapp 50 unterschiedlichen Berufen unter Beweis stellen. Mit dabei sind auch drei junge Vorarlberger.

Das 35-köpfige österreichische Team für WorldSkills 2015 steht in den Startlöchern: Sie werden bei den Berufsweltmeisterschaften Mitte August in Sao Paulo um die begehrten Medaillen rittern. Vorarlberg ist in Brasilien mit drei Teilnehmern vertreten: Lars Springhetti aus Bregenz geht im Beruf Polymechanik/Automatisierung an den Start. Als CAD-Konstrukteur wird Fabian Hofer aus Lustenau sein Können in Sao Paulo unter Beweis stellen. Niklas Rusch aus Dornbirn tritt als Drucktechniker gegen Konkurrenten aus der ganzen Welt an.

Vor dem eigentlichen Bewerb steht erst einmal eine intensive Vorbereitungszeit auf dem Programm. Beim Teamtreffen Ende Februar gab es für die Teilnehmer aus insgesamt acht Bundesländern ein erstes Kennenlernen inklusive Teambuilding. „Beim Bewerb selbst ist der Rückhalt im Team besonders wichtig. In der Vorbereitung legen wir daher neben dem fachlichen Können auch besonderen Wert auf den Zusammenhalt in der Gruppe“, schildert der offizielle Skills-Austria-Delegierte Johannes Fraiss. Da die Wettbewerbssprache ausschließlich Englisch ist, absolvieren die Teilnehmer in den kommenden Monaten ein Englisch-Training sowie ein spezielles Mediencoaching. In ihrer jeweiligen Fachdisziplin werden die Teilnehmer von insgesamt 31 Experten aus ganz Österreich betreut, die die Teilnehmer speziell auf die Herausforderungen des Wettbewerbs vorbereiten.

Internationale Strahlkraft
Das österreichische Team ging bei den Berufseuropameisterschaften EuroSkills im Vorjahr in Frankreich klar als Europameister hervor und konnte insgesamt 19 Medaillen mit nach Hause bringen. Bei den letzten WorldSkills, die 2013 in Leipzig stattfanden, holte das Team Austria 11 Medaillen. „Unsere jungen engagierten Fachkräfte sind ein echtes Aushängeschild für das österreichische Berufsbildungssystem. Die Erfolge des Team Austria besitzen definitiv internationale Strahlkraft“, so der technische Delegierte bei SkillsAustria, Ing. Stefan Praschl.

Die österreichische Delegation für WorldSkills 2015 wird von den Wirtschaftskammern Österreichs, dem Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft, dem Bundesministerium für Bildung und Frauen, dem Bundesministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz sowie der Allgemeinen Unfallversicherungsanstalt finanziert.
 
WorldSkills
WorldSkills International ist eine Organisation mit Sitz in den Niederlanden, die alle zwei Jahre die Berufsweltmeisterschaften ausrichtet. Ziel dieser weltweiten Plattform der Berufe ist es, junge Fachkräfte zu fördern und neue, innovative Wege der Berufsbildung zu entwickeln. 2015 finden die 43. WorldSkills Berufsweltmeisterschaften von 11. bis 16. August in Sao Paulo statt, wo die Teilnehmer ihr Wissen und ihre Fertigkeiten in konkreten Arbeitssituationen unter Beweis stellen. Erwartet werden mehr als 1.000 Teilnehmer aus über 70 Nationen, die in knapp 50 Berufen gegeneinander antreten werden.
 
SkillsAustria koordiniert als nationales Sekretariat innerhalb der Wirtschaftskammerorganisation die Österreichischen Staatsmeisterschaften, die zu den Berufseuropameisterschaften EuroSkills sowie zu WorldSkills qualifizieren und ist für Öffentlichkeitsarbeit, Coaching und die Entsendung des österreichischen Teams zu den internationalen Berufswettbewerben verantwortlich.

    WKÖ - Wirtschaftskammer Österreich

    Wiedner Hauptstraße 63, 1040 Wien
    Österreich
    +43 5 90900-4920

    Details


    < Zurück zur Übersicht