Christian Giehler neuer Geschäftsführer bei coeo Inkasso

Christian Giehler neuer Geschäftsführer bei coeo Inkasso
Christian Giehler, Geschäftsführung coeo Inkasso GmbH (Österreich) (Foto: Matthias Silveri)

Wien (A) coeo Inkasso hat sich mit dem Ansatz einer durchgängig positiven "Customer Experience" zum Ziel gesetzt, das Inkasso im österreichischen Markt nachhaltig zu verändern. Das Unternehmen ist hochmotiviert, wie bereits in Deutschland und anderen Ländern, mit einer völlig anderen Strategie in der Beitreibung von offenen Forderungen das Image der Branche dauerhaft zu verbessern. Daher hat coeo alle Prozesse aus der Perspektive eines Konsumenten durchdacht und optimiert.

Die Bereiche E-Commerce, „Buy now, pay later“, Energie, Telekommunikation und Versicherungen sind Kernbranchen, die coeo in Deutschland, den Niederlanden, Belgien, Irland und Großbritannien schon lange begleitet. Diese Erfahrung fließt nun auch hierzulande ein und macht coeo in Österreich zu einem kompetenten Berater. coeo sieht sich als Partner, der Unternehmen auf dem Gebiet des Forderungsmanagements mittels Optimierung und Outsourcing unterstützt. Bereits jetzt bearbeiten über 40 Mitarbeiter in dem vor Kurzem erweiterten Wiener Büro rund 200.000 Inkassoakten. Seit Anfang Mai 2022 leitet Christian Giehler die Geschicke von coeo in Österreich.

Eine neue Generation des Inkassos
coeo konzipiert auf den jeweiligen Einzelfall abgestimmte Inkasso- und Mahnprozesse. Sie ermöglichen dem Konsumenten, jedes seiner Anliegen so ergonomisch und individuell – sowie so schnell und effizient wie möglich – zu klären und die Forderung durch digitale Zahlmethoden auszugleichen. Dabei werden, ganz entgegen dem früher oft rauen Bild der Branche, auf Basis neuester Technologien und dem Einsatz von künstlicher Intelligenz sowie Ansätzen aus der Verhaltensforschung auch zwischenmenschliche Faktoren berücksichtigt. „Wir bieten österreichischen Unternehmen einen zukunftsorientierten Ansatz und die Chance, das Inkasso mit uns neu zu denken. Wir möchten, dass das Inkasso zu einem integralen Teil einer positiven Customer Journey unserer Kunden wird. Unsere Strategie hat einen nachhaltigen Einfluss auf den Kundenwert“, erklärt Sebastian Ludwig, CEO von coeo für die DACH Region. Die Endkundenbewertung auf Google mit über vier Sternen in Deutschland und Österreich gibt ihm recht, coeo ist auch auf zahlreichen großen Portalen wie Trustpilot in den Ratings ganz vorne dabei.

Digital first meets tailor-made
Das branchenführende Serviceportal der coeo führt den Konsumenten wie durch einen Webshop und macht die Kontaktaufnahme sowie die Bezahlung und Klärung so einfach wie möglich. Ein Supportbot nimmt das Anliegen auf Wunsch entgegen und leitet den User im Dialog durch den gesamten Prozess. Oft wissen zahlungsaufgeforderte Kunden nicht mehr, welcher Kauf unbeglichen blieb: coeo setzt hier auf Technologie zur schnellen Klärung – beispielsweise durch direkte Anzeige der jeweiligen Ursprungsrechnung, auf die sich die Forderung bezieht. Neben weiteren smarten Lösungen, wie einer Online-Ratenvereinbarung mit Direktzusage und der umfangreichen Forderungseinsicht, bieten zahlreiche digitale Zahlmethoden wie PayPal oder Apple Pay die Möglichkeit, den ausstehenden Betrag sofort zu begleichen – ohne den Kommunikationsweg zu wechseln. Lässt sich eine Forderungsangelegenheit digital nicht lösen, kommen geschulte Mitarbeiter zum Einsatz, die, so unbürokratisch wie möglich, im persönlichen Dialog helfen.

Der neue Österreich-Geschäftsführer, Christian Giehler, sammelte umfangreiche Branchenerfahrung als Top-Manager in der österreichischen Inkassowirtschaft. Er ist sich sicher, dass man heutzutage mit der richtigen Technologie und guten Mitarbeitern, kundenzentriert und lösungsorientiert bessere Erfolge erzielen kann. „Mein Wechsel zur coeo bietet mir die Möglichkeit, ein noch junges Unternehmen mit einem großen Potential in Österreich zu begleiten und unsere Interpretation von ´Forderungsmanagement am Puls der Zeit´ weiter auszubauen“, so Giehler.

Über die coeo Group:
coeo wurde im Jahr 2010 gegründet. Inzwischen zählt die coeo Group zu Europas erfolgreichsten technologiegetriebenen Dienstleistern im Forderungsmanagement. Die Unternehmensgruppe unterhält Standorte in Deutschland, den Niederlanden, Belgien, Großbritannien, Österreich und der Schweiz. Die über 500 Mitarbeiter von coeo bearbeiten jährlich rund 4,2 Millionen Inkassoakten.

Über die coeo Inkasso GmbH (Österreich):
Das Unternehmen wurde 2011 als KNP Financial Services gegründet und 2019 in die coeo Group eingegliedert. Seit 2022 startet coeo Inkasso in Österreich als der Spezialist für effektives und innovatives Förderungsmanagement unter der neuen Führung von Christian Giehler durch. Über 40 Mitarbeiter bearbeiten rund 200.000 Inkassoakten pro Jahr und sorgen damit für einen Umsatz von über acht Millionen Euro. Zu den Kunden zählen namhafte Unternehmen und Marken unterschiedlichster Branchen.

 

coeo Inkasso GmbH

  Hutweidengasse 22, 1190 Wien
  Österreich
  +43 1 5223124

Könnte Sie auch interessieren