ÖAMTC Fahrtechnik Zentrum Röthis – 6.000 Kursteilnehmer im Jahr 2013

ÖAMTC Fahrtechnik Zentrum Röthis – 6.000 Kursteilnehmer im Jahr 2013
Zentrumsleiter Alexander Kustermann (Bilder: ÖAMTC Fahrtechnik)

Röthis (A) Sehr erfolgreich verlief das Jahr 2013 im ÖAMTC Fahrtechnik Zentrum Röthis. "Insgesamt kamen im vergangenen Jahr 6.000 Kursteilnehmer zu uns", berichtet Zentrumsleiter Alexander Kustermann. Fast doppelt so viele Teilnehmer wie im Vorjahr gab es bei den Trainings für Nutzfahrzeuge.

"Hier macht sich bemerkbar, dass die Frist für die Absolvierung der gesetzlich vorgeschriebenen Berufskraftfahrer-Weiterbildung bald abläuft und die Firmen vermehrt auf eine qualitativ hochwertige und praxisorientierte Ausbildung setzen", erklärt Kustermann. Der Zentrumsleiter rechnet damit, dass dieser Trend bis zum Stichtag Anfang September auch im aktuellen Jahr weitergeht.

Veränderungen zeigten sich auch im Zweiradbereich, der traditionell einer der Schwerpunkte im ÖAMTC Fahrtechnik Zentrum Röthis ist: Weniger Teilnehmer an Mopedkursen, dafür stark steigende Teilnehmerzahlen bei Motorrad-Trainings könnten ein Indiz dafür sein, dass junge Fahrer vermehrt auf den neuen Stufenführerschein für Motorräder setzen. Mit der Klasse A1 können 16-Jährige Motorräder mit max. 125 ccm und max. 11 kW (15 PS) lenken.

Erfolgreiche Veranstaltungen
Erfolgreich verlief das Jahr auch durch unterschiedliche Veranstaltungen: Im Juli fand der WKO Lehrlingsabschluss-Bewerb der Kfz-Lehrlinge statt. Die 45 Teilnehmer wurden zur Siegerehrung ins ÖAMTC Fahrtechnik Zentrum Röthis eingeladen. Nach der Urkunden- und Preisübergabe erwartete sie ein rasantes Kartrennen. Bei der Fahrt über die "Schleuderplatte" durften sie ihr Können in einem Mercedes Benz SL AMG unter Beweis stellen. Im Herbst nutzten 250 Teilnehmer bei der Land Rover Roadshow die Möglichkeit, die neuesten Modelle auszuprobieren.
 
Ausblick 2014 - Fokus auf Berufskraftfahrer und Motorradfahrer
Im Jahr 2014 liegen die Schwerpunkte im Bereich der Fahrsicherheit. Bei den Berufskraftfahrern muss die vorgeschriebene Weiterbildung ab 10. September nachgewiesen werden. "Viele Berufskraftfahrer haben die Weiterbildung noch nicht. Hier ist es höchste Eisenbahn, sich um freie Plätze zu kümmern. Denn wer den Nachweis nicht hat, darf ab diesem Zeitpunkt keine gewerbsmäßige Güterbeförderung mehr durchführen", macht der Leiter des ÖAMTC Fahrtechnik Zentrums betroffene Firmen und Fahrer aufmerksam.

Einen weiteren Schwerpunkt setzt Kustermann im Bereich Fahrsicherheit für Motorradfahrer. Mit Frühjahr 2014 starten ÖAMTC Fahrtechnik und HDI Versicherung den Bewerb "Der sicherste Motorradfahrer". "Dabei stehen Fahrzeugbeherrschung und Geschicklichkeit im Vordergrund. Der Bewerb ist ein Anreiz, am Training teilzunehmen und sich so besser auf die Saison vorzubereiten", appelliert Kustermann an alle Biker.

Nähere Informationen zu Trainings und Veranstaltungen im ÖAMTC Fahrtechnik Zentrum Röthis gibt es online unter www.oeamtc.at/fahrtechnik oder telefonisch unter 05522/81220.

 

ÖAMTC Fahrtechnik Zentrum Röthis

  Bundesstraße 18, 6832 Röthis
  Österreich
  +43 5522 81220

Könnte Sie auch interessieren