Ortskernentwicklung Lech: Neues Angebot für betreubares Wohnen und ein Geschäft entstehen im Ortskern

Ortskernentwicklung Lech: Neues Angebot für betreubares Wohnen und ein Geschäft entstehen im Ortskern
Firstfeier HNr. 196, Lech: v.l. Markus Walch, Bernhard Ölz, Ludwig Muxel

Lech (A) Anlässlich der Fertigstellung der Rohbauarbeiten beim Haus Nr. 196 in Lech haben die Geschäftsführer der Lech Investment GmbH, Bürgermeister Ludwig Muxel, DI Bernhard Ölz, Vorstand der PRISMA Unternehmensgruppe und Markus Walch, Vorstand der Raiffeisenbank Lech zu einer gemeinsamen Firstfeier mit Vertretern des Planungsteams, der bauausführenden Unternehmen sowie Nachbarn und weiteren Projektbeteiligten geladen. In dem neuen Gebäude werden ein Angebot für betreubares Wohnen und ein Geschäft entstehen, die Fertigstellung ist für Herbst 2015 geplant.

Betreubares Wohnen in Lech – Gestaltung durch Baumschlager Eberle
Das neue Haus für betreubares Wohnen wird am Standort der ehemaligen Unimoggarage im unmittelbaren Ortszentrum der Gemeinde errichtet. Es soll älteren Mitbürgern von Lech ein selbstbestimmtes Leben, eingebunden in die Dorfgemeinschaft, ermöglichen. Im Erdgeschoss wird ab Herbst bzw. zu Beginn der Wintersaison ein neues Delikatessengeschäft mit einem kleinen Buffetbetrieb eröffnen. Das Vorarlberger Architekturbüro Baumschlager Eberle hat das Gebäude behutsam in die dörfliche Umgebung eingebettet und konsequent auf die Bedürfnisse älterer Menschen ausgerichtet.

Im Dorf gemeinsam älter werden
Das Angebot „Betreubares Wohnen“ wurde für Menschen, die noch fit genug sind, sich großteils selbst zu organisieren und nicht eine durchgängige Betreuung brauchen, geschaffen. Die insgesamt sieben Wohnungen und der Gemeinschaftsraum sind barrierefrei gestaltet und orientieren sich mit ihrer Ausstattung an den Bedürfnissen der künftigen Bewohner. Das „Betreubare Wohnen“ der Gemeinde Lech wird den Bewohnern ein umfangreiches Grundservice und diverse Wahlleistungen anbieten. Die Betreuungsleistungen werden in Zusammenarbeit mit Vereinen und Organisationen wie dem Krankenpflegeverein Klostertal sowie mit Hilfe von ehrenamtlichem Engagement organisiert. Ein Arbeitskreis mit Vertretern der Gemeinde Lech sowie der PRISMA unter Führung von Martin Herburger von der Sozialdienste Götzis GmbH zeichnet für das inhaltliche Konzept verantwortlich.

Lech Investment GmbH
Das Haus Nr. 196 ist das erste Projekt, das durch die Lech Investment GmbH, einer gemeinsamen Gesellschaft der Gemeinde Lech, der Raiffeisenbank Lech und der PRISMA Unternehmensgruppe, realisiert wird. Die Lech Investment GmbH wird in den kommenden Jahren im Rahmen der Ortskernentwicklung noch weitere Projekte wie die Neugestaltung des Postareals realisieren.

 

PRISMA Zentrum für Standort- und Regionalentwicklung GmbH

  Hintere Achmühlerstr. 1, 6850 Dornbirn
  Österreich
  +43 5572 22122
  [email protected]
  http://www.prisma-zentrum.com

Logo PRISMA Zentrum für Standort- und Regionalentwicklung GmbH

Könnte Sie auch interessieren