Wirtschaftlich positives Jahr für die Porsche Bank

Wirtschaftlich positives Jahr für die Porsche Bank

Salzburg (A) Mit knapp 2 Millionen Finanzierungs-, Versicherungs- und Wartungsverträgen im Bestand (2020: 1,9 Mio.) erreicht die Porsche Bank Gruppe ein Rekordergebnis (+3,2 % gegenüber 2020) und konnte ihre Spitzenposition erneut ausbauen. Weltweit wurden 651.970 neue Verträge in den Bereichen Finanzierung (140.271), Versicherung (475.904) und Wartung (35.795) abgeschlossen.

Führende Marktposition in Österreich weiter ausgebaut
In Österreich konnte die Porsche Bank 2021 knapp 57.000 neue Finanzierungsverträge (47.564 Leasing- und 9.378 Kreditverträge) hinzugewinnen. Damit zählt sie hierzulande insgesamt knapp 230.000 Finanzierungsverträge im Bestand. Etwa 45 % aller Neuwagen, die der Volkswagen Konzern in Österreich ausgeliefert hat, wurden über die Porsche Bank finanziert.

Porsche Bank gewinnt BBG Ausschreibung
2021 gewann die Porsche Bank die internationale Ausschreibung der Bundesbeschaffung GmbH. Diese beinhaltet zum einen die Ausschreibung der Bundeskunden in Höhe von 150 Millionen Euro, zum anderen einen neuen Rahmenvertrag für den Fuhrpark der österreichischen Polizei, welcher 590 Millionen Euro umfasst und mindestens zehn Jahre laufen wird. Hannes Maurer, CEO der Porsche Bank AG, freut sich über die Fortsetzung der langjährigen Zusammenarbeit: „Für uns ist es eine Auszeichnung, dass die österreichische Polizei weiterhin mit den Fahrzeugen des Volkswagen Konzerns unterwegs ist und auch in Zukunft auf die Qualität und Expertise des Porsche Bank Flottenmanagements vertraut.“

Starke Zahlen auch bei der Porsche Versicherung
Innerhalb der Versicherungsbranche konnte die Porsche Bank Gruppe 2021 insgesamt 191.990 neue KASKO-Verträge abschließen und hat mit Ende des vergangenen Jahres 503.841 KASKO-Verträge im Bestand. Im Haftpflicht-Bereich wurden 214.046 Neuverträge verzeichnet. Insgesamt ist der Vertragsbestand 2021 auf über 1,4 Millionen angestiegen.

Über 5 Millionen Kilometer mit dem Smart Driver
Die Smart Driver App ermöglicht es umsichtigen Fahrer*innen, bis zu 20 Prozent der Kaskoprämie zu sparen. Zusätzlich wird die Sicherheit im Straßenverkehr verbessert und ein wertvoller Beitrag für die Umwelt geleistet. Ende 2021 haben 2.550 aktive User insgesamt 5.250.000 Smart Driver-Kilometer zurückgelegt.

New Mobility – Innovation am Puls der Zeit
2021 hat der E-Mobilitätstrend weiter Schwung aufgenommen. „Es freut uns, dass wir als Marktführer neue Maßstäbe setzen. Mit innovativen Angeboten, Produkten und einer breiten Palette an Elektrofahrzeugen bieten wir den Kund*innen eine Vielzahl an flexiblen und nachhaltigen Mobilitätslösungen.“ so Hannes Maurer, CEO der Porsche Bank. Bereits seit Herbst 2021 steht mit sharetoo in Wien ein öffentliches standortbasiertes E-Carsharing zur Verfügung. Aktuell gibt es fünf sharetoo Stationen an zentralen Hotspots. Die Neueste wurde im Sonnwendviertel nahe des Hauptbahnhofs eröffnet. Die Standorte werden laufend erweitert.

Aktuell entwickelt die Porsche Bank im Auftrag der Volkswagen AG eine Online-Mobilitätsplattform. Der digitale Marktplatz wird im Laufe des Jahres 2022 ausgerollt. „In der Online-Plattform finden Kund*innen unsere flexiblen Mobilitätsangebote auf einen Blick. Uns ist es dabei wichtig, Synergien für verschiedenste Bedürfnisse herzustellen und bestehende Mobilitätsangebote wie Rent-A-Car, Autoabo und Carsharing auf einer App darzustellen und nutzbar zu machen.“

Nachhaltig auch abseits der Straße
Auch neben dem E-Carsharing schafft die Porsche Bank nachhaltige Lösungen. So bietet das Kundenportal die Möglichkeit, Ressourcen einzusparen. Durch die digitale Übermittlung von Rechnungen und Informationen werden Papier sowie Druck- und Versandkosten gespart. Mit Jahreswechsel nutzten bereits über 35.000 Kund*innen das Online-Portal.

Kurzporträt der Porsche Bank
Die Porsche Bank ist ein Tochterunternehmen der Porsche Holding mit Sitz in Salzburg. Mit mehr als 55 Jahren Erfahrung im Bereich Finanzierung, Versicherung und Wartung ist die Porsche Bank erster Ansprechpartner im Kfz-Finanzierungsbereich und erfolgreichster Fuhrparkhalter in Österreich sowie den angrenzenden Nachbarstaaten Südosteuropas. Seit 2012 ist die Porsche Bank nicht nur im europäischen Raum, sondern auch in Südamerika aktiv. Im Mai 2009 wurde zudem mit dem Einlagengeschäft / Direktsparen ein neues Geschäftsfeld geschaffen. Durch die Übernahme der Mehrheitsanteile von 85 % der Volkswagen Versicherungsdienst GmbH Österreich (VVD) 2018 konnte mit der Möglichkeit des Verkaufs von Barkaufversicherungen eine weitere Möglichkeit der Kundenbindung geschaffen werden.

Porsche Bank Gruppe - 2021
Vertragsbestand gesamt (konsolidiert): 1.960.220
davon Finanzierungsverträge: 431.986
davon Versicherungsverträge: 1.415.570
davon Wartungsverträge: 112.664
Bilanzsumme AT / Gruppe: 5,2 Mrd.* / 7,7 Mrd. EUR**
Eigenkapital AT / Gruppe: 916 Mio.* / 1.262 Mio. EUR**
Mitarbeiter AT / Gruppe: 644*** / 1.453

* IFRS-Daten, unkonsolidiert, inkl. ARAC und VVD
** IFRS-Daten, unkonsolidiert
*** inkl. ARAC und VVD

 

Könnte Sie auch interessieren