< Zurück zur Übersicht

Aktueller Tourismusbericht: Wintersaison in Vorarlberg mit Gäste- und Nächtigungsplus

27. Mai 2015 | 10:10 Autor: Land Vorarlberg Startseite, Vorarlberg

Bregenz (A) So schwach der Winter 2014/15 für die Vorarlberger Tourismuswirtschaft begonnen hat, so erfreulich geht er zu Ende. Ein April-Ergebnis mit deutlichen Zuwächsen hat letztlich dazu geführt, dass die gesamte Saison-Bilanz sowohl bei den Gäste- als auch bei den Nächtigungszahlen ein Plus ausweist. Es wurde der zweithöchste Wert aller Zeiten erzielt, wie der aktuelle Tourismus-Bericht der Landesstelle für Statistik aufzeigt.

Im April 2015 haben 121.600 Urlaubsgäste (+5,9 Prozent) rund 440.600 Übernachtungen (+11,5 Prozent) in Vorarlberg gebucht. Damit lautet das Endergebnis für die abgelaufene Wintersaison (November 2014 bis April 2015): Mehr als 1,17 Millionen Gäste (+2,6 Prozent), über 4,87 Millionen Nächtigungen (+0,9 Prozent).

Für Tourismusdirektor Christian Schützinger und Landesstatthalter Karlheinz Rüdisser bestätigt dies, dass die großen Anstrengungen der Vorarlberger Tourismusbetriebe die Wettbewerbsfähigkeit festigen. Auch der Winter 2014/15 setze den langjährigen positiven Trend im Tourismus fort. "Da wir bis Ende Dezember mit Schneemangel zu kämpfen hatten, ist das Ergebnis umso höher zu bewerten", betont Schützinger.

Erfreulich ist für den Tourismusdirektor auch das Nächtigungsplus von 5,9 Prozent in der Destination Bodensee-Vorarlberg, also dem Rheintal. Dieses ist auf einen starken Anstieg beim Tagungs- und Geschäftstourismus vor allem österreichischer Gäste zurückzuführen. Ebenfalls stark gestiegen ist die Zahl der Schweizer Gäste, die sogar ein Allzeithoch erreichte. "Die Nachbarn nützen einerseits den günstigen Franken-Kurs und schätzen andererseits besonders das hohe Qualitätsniveau in Vorarlberg", schildert Schützinger.

    Amt der Vorarlberger Landesregierung

    Römerstr. 15, 6900 Bregenz
    Österreich
    +43 5574 511-0

    Details


    < Zurück zur Übersicht