< Zurück zur Übersicht

Landeshauptmann Markus Wallner und Landesrätin Greti Schmid übergeben die Auszeichnung (Bild: Alexandra Serra)

Ausgezeichnete Familienfreundlichkeit

23. Jänner 2014 | 08:19 Autor: ikp Vorarlberg

Dornbirn (A) Die ikp Vorarlberg GmbH lebt Familie, privat wie beruflich: Bereits zum dritten Mal erhielt ikp Vorarlberg im Jänner 2014 das begehrte Gütesiegel „Ausgezeichneter familienfreundlicher Betrieb“.

Die Initiative zeichnet im Zwei-Jahres-Rhythmus familienbewusste Unternehmenskultur sowie Personalpolitik aus. 2014 wird die Auszeichnung zum neunten Mal vergeben. Auch ikp Vorarlberg wurde Mitte Jänner rezertifiziert und zählt 2014 zu den insgesamt 65 ausgezeichneten Vorarlberger Betrieben. „Wir leben Familie, privat wie beruflich. Die Familienfreundlichkeit ist bei uns im Leitbild verankert: Wir nehmen bei der Diensteinteilung auf den Stundenplan der Kinder, auf Arbeits- und Urlaubszeiten der Lebenspartnerinnen und Lebenspartner oder Kinderbetreuungszeiten Rücksicht. Die Auszeichnung freut mich doppelt: als Geschäftsführer und Familienvater“, so Martin Dechant, Geschäftsführer ikp Vorarlberg GmbH. Ausschlaggebend für den Erhalt des Gütesiegels sind die familienfreundlichen Möglichkeiten, die das Unternehmen hat, sowie deren Umsetzung.

Umfangreiche Beurteilungskriterien
„Ein allgemein gültiges Modell für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf gibt es nicht. Vielmehr legt jedes Unternehmen betriebsspezifische und individuelle Lösungen – teilweise auch für den Einzelfall – fest. Bei der Initiative ‚Ausgezeichneter familienfreundlicher Betrieb’ sind die familienbewussten Maßnahmen in sieben verschiedenen Handlungsfeldern verankert“, informiert Martin Dechant. Neben der Arbeitszeit, Karenz und Wiedereinstieg sowie Elternförderung zählt auch der Bereich Beruf und Pflege zu den Handlungsfeldern. Darüber hinaus sind familienbewusste Serviceleistungen sowie Unternehmenskultur und Chancengleichheit in der Führung und Weiterbildung weitere Beurteilungskriterien. 

Zweistufiges Bewertungsverfahren
Sowohl Klein-, Mittel- und Großbetriebe als auch Non-Profit-Unternehmen und öffentlich-rechtliche Unternehmen können am objektiven und zweistufigen Bewertungsprozess teilnehmen. In einem ersten Schritt füllen die teilnehmenden Betriebe einen Fragebogen aus. Den zweiten Teil bilden persönliche Gespräche mit Beschäftigten, Betriebsrat, Führungskräften und Personalverantwortlichen. Sowohl für Fragebogen als auch Gespräche vergeben die Verantwortlichen Punkte, ein unabhängiger und sachverständiger Beirat überprüft die Ergebnisse. Das Gremium sichert in einem Kontrollverfahren die Qualität und den hohen Standard der Auszeichnung.

    ikp Vorarlberg GmbH

    Gütlestr. 7a, 6850 Dornbirn
    Österreich
    +43 5572 398811-0
    [email protected]ikp.at
    www.ikp.at

    Details


    < Zurück zur Übersicht