< Zurück zur Übersicht

Elmar Girardi (ZIMA), Rainer Vetter (Architekt), Herbert Oberscheider (Oberscheider Car World), Richard Haller (Bauleitung) (Foto: ZIMA)

Baustart bei der ersten Indoor-Waschanlage in Österreich

20. August 2015 | 14:36 Autor: ZIMA Startseite, Vorarlberg

Dornbirn (A) Der Baustart für die 1. Indoor Waschanlage Österreichs wurde am 20. August feierlich vollzogen. Die Oberscheider Car World realisiert in Rankweil die erste Indoor-Waschanlage Österreichs. Die hochmoderne Waschanlage entsteht im Gewerbegebiet nördlich der L52 an der Rheintalautobahn – Anschlussstelle Rankweil. Bis spätestens März 2016 eröffnet auf 1.850 m² Hallenfläche die 1. Indoor-Waschanlage Österreichs in Zusammenarbeit mit ZIMA.

Auf 70 Metern Länge und 30 Metern Breite bietet Oberscheider Car Wash neben einer 60 Meter langen Indoor-Waschstraße mit modernster umweltschonender Waschtechnik auch 30 Indoor-SB-Staubsaugerplätze an. „Der Kundennutzen liegt auf der Hand: komfortabel und wetterunabhängig kann der Kunde sein Fahrzeug sowohl außen, als auch innen auf Hochglanz bringen“, argumentiert GF und Inhaber Herbert Oberscheider, „und das in einer der hochmodernsten und umweltschonens-ten Waschsysteme.“

Umwelt- und resourcenschonende biologische Wasseraufbereitungsanlage
Vierzehn Wasserbecken mit einem Fassungsvermögen von 120.000 Litern sorgen für eine umwelt- und resourcenschonende biologische Wasseraufbereitung. Der benötigte Frischwasseranteil liegt bei diesem System lediglich bei 40 Litern je Fahrzeug. „Konventionelle Waschanlagen verbrauchen pro Auto bis zu 120 Liter Frischwasser. Wir benötigen lediglich ein Drittel. Die restliche Wassermenge gewinnen wir laufend aus unserer hochinnovativen biologischen Wasseraufbereitungsanlage, die wir auch schon seit 3 Jahren in Lustenau im Einsatz haben. Über 95% des benötigten Wassers wird wieder aufbereitet – Sie waschen Ihr Auto in unserer Waschstraße und schonen damit die Umwelt“, so Oberscheider.

Starke Partnerschaft mit ZIMA
Gemeinsam mit dem Vorarlberger Immobilienentwickler ZIMA wird die Anlage an einem der attraktivsten und frequenzstärksten Handels- und Gewerbegebiete Vorarlbergs realisiert. In unmittelbarer Nähe zur „Passage²²“ mit entsprechend frequenzstarken Unternehmen, wie Merkur, McDonalds, Fussl, Libro, Bipa sowie im weiteren Umfeld von großflächigen Möbel- und Textilgeschäften. „Wir freuen uns gemeinsam mit GF Herbert Oberscheider seine Vision dieser Österreichpremiere umsetzen zu dürfen,“ kommentiert GF Elmar Girardi das bevorstehende Bauvorhaben, „eine starke Partnerschaft, die sich im wahrsten Sinne des Wortes „gewaschen“ hat: Das Investitionsvolumen beläuft sich auf ca. € 4 Mio. Sechs neue Arbeitsplätze werden geschaffen.“

Bestechende Planung
Der vom Lustenauer Architekturbüro „dieter vetter“ geplante Gebäudekomplex entsteht in Mischbauweise aus Beton und Holz. Die Fassade besticht in Richtung Süden durch eine großzügige Verglasung, womit die Halle mit rund 1.850 m² zusätzlich belichtet und eine offene Atmosphäre geschaffen wird. Ein weiteres großzügiges Lichtband in der Deckenkonstruktion, das sich fast über die gesamte Hallenlänge erstreckt, durchflutet die Indoor-Waschanlage mit Tageslicht.

    OCW Oberscheider Car World GmbH

    Reichsstraße 16a, 6890 Lustenau
    Österreich
    +43 5577 86253-0

    Details

    Zima Holding AG

    Lustenauerstr. 64, 6850 Dornbirn
    Österreich
    +43 5572 3838-0
    [email protected]zima.at
    www.zima.at

    Details


    < Zurück zur Übersicht