< Zurück zur Übersicht

v.l.n.r. Mesud Jusufi, Managing Director Germany Air Prishtina, Thomas Braun, Commercial Director XL Airways Germany, Leyla Ibrahimi, CEO/VR-Präsident Air Prishtina, Hans Weiss, Geschäftsführer Flughafen Friedrichshafen, Christian Wulf, Leiter Marketing und Vertrieb Flughafen Friedrichshafen.

Bodensee-Airport: Flüge mit XL Airways Germany nach Priština und Skopje

11. April 2011 | 13:41 Autor: wiko Vorarlberg

Flughafen baut mit Kosovo und Mazedonien im Sommer sein Angebot weiter aus.

Ab dem 2. Juli 2011 können Passagiere vom Flughafen Friedrichshafen aus mit dem Reiseveranstalter Air Prishtina und der deutschen Fluggesellschaft XL Airways Germany gleich zu zwei neuen Destinationen auf dem Balkan abheben. Neben Priština, der Hauptstadt des Kosovo, findet sich dann auch Skopje, die größte Stadt Mazedoniens, einmal wöchentlich auf dem Flugplan. Passagiere reisen komfortabel mit modernen Jets des Typs Boeing 737-800 mit Kapazität für bis zu 189 Fluggäste. Auf den neuen Strecken, die vorerst jeden Samstag bedient werden, rechnet der Bodensee-Airport nach Angaben von Geschäftsführer Hans Weiss mit einem zusätzlichen Passagieraufkommen von bis zu 7.500 Fluggästen jährlich. „Mit Air Prishtina und XL Airways Germany konnten wir seit Jahren am Markt etablierte Unternehmen als Partner für den Bodensee-Airport gewinnen. Zudem war es schon seit längerem unser Wunsch, diese wichtigen Destinationen anbinden zu können“, sagt Weiss.

Migrationsbedingte Nachfrage
Der Flughafen Friedrichshafen setzt nach wie vor primär auf Business- und Charterverkehr, um das Passagieraufkommen zu sichern und mittel- bis langfristig bis auf eine Million Fluggäste auszubauen. „Die neuen Destinationen auf dem Balkan richten sich im Wesentlichen an kosovarische und mazedonische Arbeiter und deren Familienangehörige aus Süddeutschland, Vorarlberg und der Nord-Ost-Schweiz. Viele von ihnen verbringen mit der Familie die Sommerferien in der Heimat, nutzen die Flugverbindung aber auch mehrmals jährlich, um zeitsparend auf einen Besuch bei den Eltern oder Großeltern vorbeizuschauen. Andererseits existiert sowohl im Sommer wie auch im Winter Interesse an einem Besuch der Bodenseeregion“, erklärt Weiss, der von einem langfristigen Engagement ausgeht.

Mit dem Marktführer ab Friedrichshafen
Der Reiseveranstalter Air Prishtina mit Hauptsitz in der Schweiz und Niederlassungen in ganz Europa ist seit 30 Jahren in diesen Destinationen tätig und heute der wichtigste und führende Anbieter von preiswerten und qualitativ hochwertigen Flugreisen in den Kosovo und nach Mazedonien. „Es spricht für die hohe Zuverlässigkeit und Solidität unserer Gesellschaft, dass wir als führender Anbieter ethnischer Flugreisen bereits seit Jahrzehnten am Markt erfolgreich sind. Mit der neuen Verbindung ab Friedrichshafen werden wir unsere Position weiter erfolgreich ausbauen“, erklärt Leyla Ibrahimi-Salahi, CEO und VR-Präsident der Air Prishtina AG.

XL Airways Germany mit Sitz in Frankfurt/Main wurde bereits 2006 gegründet. Die Gesellschaft fliegt mit ihren Boeing 737-800 weltweit im Auftrag vieler namhafter Reiseveranstalter und Fluggesellschaften und bedient von allen großen Flughäfen Deutschlands hauptsächlich Ziele am Mittelmeer.

Flugverbindungen (2. Juli bis 29. Oktober 2011)
Friedrichshafen-Priština: Hinflug samstags, 12.05 Uhr, Rückflug samstags 14.50 Uhr
Friedrichshafen-Skopje: Hinflug samstags, 17.40 Uhr, Rückflug samstags 9.15 Uhr

    Flughafen Friedrichshafen GmbH

    Am Flugplatz 64, 88046 Friedrichshafen
    Deutschland
    +49 7541 284-0

    Details


    < Zurück zur Übersicht