< Zurück zur Übersicht

Bodensee-Airport Friedrichshafen: Aktuelles Verkehrsergebnis auf Vorjahresniveau.

22. Juli 2011 | 08:17 Autor: WIKO Vorarlberg

Marktereignisse und Sondereffekte belasten Passagierentwicklung.

Der Bodensee-Airport Friedrichshafen verzeichnet zum Halbjahr einen leichten Passagier-Rückgang. So konnten in den ersten sechs Monaten 258.000 Passagiere befördert werden, ein Minus in Höhe von 1,9 Prozent. In diesem Verkehrsergebnis auf Vorjahresniveau spiegeln sich Marktereignisse und Sondereffekte wider, welche die Passagierentwicklung belastet haben.

„Die Nahost- und Nordafrika-Krise hat vor allem die touristischen Verkehre mit den Zielen in Tunesien und Ägypten beeinflusst. Darüber hinaus sind insbesondere die Nachwirkungen der Insolvenz von Hamburg International in Form von weniger Flugfrequenzen und Zielen ab Friedrichshafen spürbar gewesen“, so Hans Weiss, Geschäftsführer Flughafen Friedrichshafen. Die Fluggesellschaft Condor, die vergangenes Jahr kurzfristig als Ersatz für die Hamburg International eingesprungen war, hat mit dem Übergang vom Winter- auf den Sommerflugplan dieses Flugangebot auf die Germania übertragen. Mit dieser Umstellung war zudem ein verspäteter Beginn des Sommerprogramms verbunden.

Im Linienverkehr hingegen wurde hauptsächlich die innerdeutsche Entwicklung durch die im Januar eingeführte Luftverkehrsabgabe gehemmt. Die Fluggastzahlen konnten in diesem Segment durch Streckenneuerungen und Frequenzausbau dennoch stabil gehalten werden.

Prognose
Nach Angaben der Reiseveranstalter und Fluggesellschaften ist die Nachfrage nach Flugleistung sowohl im touristisch als auch im geschäftlich geprägten Reiseverkehr ab Friedrichshafen gut. Deshalb erwartet der Bodensee-Airport zum Jahresende ein leichtes Passagierwachstum gegenüber dem Vorjahr, das mit 590.000 Fluggästen ein Plus von 2,1 Prozent aufweisen konnte.

    Flughafen Friedrichshafen GmbH

    Am Flugplatz 64, 88046 Friedrichshafen
    Deutschland
    +49 7541 284-0

    Details


    < Zurück zur Übersicht