< Zurück zur Übersicht

Autorin Alexandra Abbrederis Simpson präsentiert stolz ihr Buch.

"Das Miss-Bizzy-Prinzip": Ratgeber für kreative GründerInnen von Alexandra Abbrederis Simpson

09. Juni 2016 | 16:19 Autor: Alexandra Abbrederis Simpson Startseite, Vorarlberg

Bregenz (A) Die Idee zum Buch "Das Miss-Bizzy-Prinzip - Erfolgreich Gründen für kreative, intuitive Köpfe" kam der Kommunikations- und Unternehmensberaterin Alexandra Abbrederis Simpson bei der täglichen Arbeit mit kreativen Gründerinnen und Gründern. Darin stellt sie ein Konzept vor, das Kreativen Mut machen soll, auch in unternehmerischen Fragen auf ihr Potenzial zu vertrauen. Via Crowdfunding soll der Ratgeber nun fertiggestellt und veröffentlicht werden.

Kreative Köpfe gründen anders!
In ihrer Tätigkeit als Unternehmensberaterin hat die Vorarlbergerin Alexandra Abbrederis Simpson erkannt, dass kreative Menschen Herangehensweisen und Werkzeuge benötigen, die ihrer Denk- und Arbeitsweise entsprechen. Klassische Businessplan- und Gründungsliteratur kommt diesen Fähigkeiten meist nicht entgegen, sondern baut stattdessen oftmals Hürden auf.

Aus dieser Herausforderung heraus, entwickelte sie das "Miss-Bizzy-Prinzip", ein interdisziplinäres Konzept, das auf ihrer praktischen Erfahrung als Unternehmerin und Beraterin, dem Austausch mit vielen kreativen, intuitiven Gründern und Gründerinnen und der theoretischen Beschäftigung mit Entrepreneurship basiert.

"Das Miss-Bizzy-Prinzip" als Buch
Nach mehrjähriger Entwicklungszeit ist es nun so weit: "Das Miss-Bizzy-Prinzip" soll demnächst in Buchform veröffentlicht werden. Der Ratgeber stellt dabei einige geläufige Thesen auf den Kopf und will kreative Gründer und Gründerinnen darin bestärken, ihren Potenzialen auch bei unternehmerischen Fragen mehr zu vertrauen.

Das Buch ist in drei Teile gegliedert: so werden im Theorieteil Fragen zum Thema Entrepreneurship in den Creative Industries erörtert. Der Praxisteil umfasst 16 eigens entwickelte, kreative und intuitive Werkzeuge, die dabei helfen sollen, Themen rund ums Gründen anzugehen. Schließlich runden Erfahrungsberichte von 16 EntrepreneurInnen aus der Kreativwirtschaft das Buchprojekt ab.

Größtmögliche Freiheit via Crowdfunding
Im Juni 2016 geht da vierjähriges Buchprojekt mit einer Crowdfunding-Kampagne in die finale Runde. Die Autorin verfolgt dabei die größtmögliche Freiheit in der Realisierung und hat sich deshalb dazu entschlossen, das Projekt im Eigenverlag zu veröffentlichen. Diese Entscheidung gewährleistet der Autorin Alexandra Abbrederis Simpson und ihrer Grafikerin Ingeborg Landsmann inhaltlich wie auch in der Gestaltung maximale Freiheit.

Deshalb ist es nur konsequent, das Buch unter einer "Creative Commons" Lizenz zu veröffentlichen. Das bedeutet, dass die Inhalte - unter bestimmten Voraussetzungen - frei nutzbar sein werden. Das Team hat viel Zeit und Arbeit in die Gestaltung des Buches investiert und möchte nun via Crowdfunding einen qualitativ hochwertigen Druck realisieren.

Ab dem 7. Juni präsentiert sich das Projekt auf der Crowdfunding-Plattform Startnext einer größeren Community. UnterstützerInnen erhalten für ihre finanzielle Beteiligung unter anderem das Buch "Das Miss-Bizzy-Prinzip - Erfolgreich Gründen für kreative, intuitive Köpfe" und helfen auf diese Weise mit, die Idee mehr Menschen zugänglich zu machen.

    Abbrederis Kommunikation | Kommunikations- und Unternehmensberatung

    Fluh 34a, 6900 Bregenz
    Österreich
    +43 680 1151324

    Details


    < Zurück zur Übersicht