< Zurück zur Übersicht

Bank Austria Landesdirektor Hans Winter

Der neue Bank Austria Sozialpreis Vorarlberg: Sozialprojekte in Vorarlberg sind aufgerufen, sich zu bewerben

18. April 2013 | 10:57 Autor: UniCredit Vorarlberg

Bregenz (A) Nach dem großen Erfolg des österreichweiten Sozialpreises wird die Bank Austria noch stärker ihre soziale Verantwortung in der Region wahrnehmen.

Die Bank Austria engagiert sich seit vielen Jahren im sozial-gesellschaftlichen Bereich. Es gibt eine große Anzahl von Organisationen, Institutionen und Einrichtungen in Vorarlberg, deren Initiativen Unterstützung verdienen. „Im Rahmen unserer sozialen Verantwortung stellen wir einen eigenen Bank Austria Sozialpreis für Vorarlberg vor, dabei wollen wir hervorragende Sozialprojekte in unserem Bundesland vor den Vorhang holen und auszeichnen“, betonen Hans Winter und Gabriela Horvath, Landesdirektoren der Bank Austria Vorarlberg.

Jeder kann mitmachen – sowohl große, bekannte Organisationen als auch kleine, regionale Initiativen. Jeder Teilnehmer hat die gleichen Chancen, ausgezeichnet zu werden. „Wir laden daher alle sozial Engagierten ein, sich für den Bank Austria Sozialpreis Vorarlberg zu bewerben“, so Hans Winter und Gabriela Horvath.

Preisgeld beträgt 10.000 Euro
Die fixe Grunddotation des Bank Austria Sozialpreises Vorarlberg 2013 beträgt 10.000 Euro. Ermöglicht wird dies durch mehrere Maßnahmen:

  • Für jedes 2013 neu eröffnete KünstlerSparbuch steuert die Bank Austria Vorarlberg 50 Cent zur Sozialpreis-Dotation bei.
  • Erstmals wird der Sozialpreis auch von der UniCredit Foundation, der Unternehmensstiftung der UniCredit, unterstützt.

Darüber hinaus werden regionale Aktivitäten ab September 2013 dazu beitragen, die Dotation für die Gewinner weiter zu erhöhen.

Bewerbungsmodalitäten
Die Bewerbung für den Bank Austria Sozialpreis Vorarlberg 2013 kann im Rahmen einer öffentlichen Ausschreibung eingereicht werden. Die Ausschreibungsfrist läuft bis 17. Mai 2013.

Ausschreibungsrichtlinien
Entsprechend den inhaltlichen Schwerpunkten des sozialen Engagements der Bank Austria wurden für die Einreichungen folgende Kriterien festgelegt:

  • Projekte mit den Schwerpunkten Kinder/Jugend sowie Integration/Migration
  • Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Kundinnen und Kunden der Bank Austria sollten sich für das Projekt aktiv engagieren können.

Auswahlverfahren
Der Sieger des Bank Austria Sozialpreises Vorarlberg 2013 wird in einem mehrstufigen Verfahren mit Expertenjurys und Internet-Voting ermittelt. „Eine regionale Jury, u.a. bestehend aus DI Herbert Blum (geschäftsführender Gesellschafter der Julius Blum GmbH), Günter Lampert (Toni-Russ-Preis-Träger 2009) und den drei Landesdirektoren der Bank Austria, wählt die Projekte aus, die in die Endauswahl kommen. Letztlich wird aber ein öffentliches Internet-Voting über den Sieger entscheiden. Jeder Interessierte hat also eine Stimme”, so Hans Winter und Gabriela Horvath abschließend.

Details zur Ausschreibung sind unter sozialpreis.bankaustria.at abrufbar.

    Bank Austria - Member of UniCredit

    Kornmarktplatz 2, 6900 Bregenz
    Österreich
    +43 50505 68111
    http://firmenkunden.bankaustria.at

    Details


    < Zurück zur Übersicht