< Zurück zur Übersicht

vlnr: Mag. Wolfgang Türtscher, Isolde Pfefferkorn, Mag. Christina Klocker, Monika Willinger, Mag. Stefan Fischnaller

Die Volkshochschulen – der starke Bildungspartner in Vorarlberg

02. September 2011 | 09:45 Autor: VHS Bregenz Vorarlberg

Bregenz (A) Als größter Bildungsträger des Landes Vorarlberg bieten die Volkshochschulen im Herbst 2011 wieder in mehr als 1.200 Veranstaltungen ein überaus interessantes Programm: Gesellschaft und Kultur, der Zweite Bildungsweg, Naturwissenschaften, Technik und Umwelt, berufliche Bildung, Sprachen, Kreativität und Gestalten so¬wie Gesundheit und Bewegung sind die Palette des Angebots.

Schwerpunkte der Volkshochschultätigkeit sind traditionell Kreativität und Gesundheit. Daneben stehen die Volkshochschulen des Landes aber auch für Basisbildungskurse, für den Zweiten Bildungsweg und für Deutsch Integration.

Die Volkshochschulen sind mit ihren Zweigstellen im ganzen Land präsent. Erfreulich ist, dass auch im vergangenen Jahr 2010 mit 26.000 Personen und 2.250 Veranstaltungen die Zahlen auf hohem Niveau blieben. Dies berichteten der Obmann der Vorarlberger Volkshochschulen Mag. Stefan Fischnaller (VHS Götzis), Isolde Pfefferkorn (VHS Bludenz), Monika Willinger (VHS Rankweil), Mag. Christina Klocker (VHS Hohenems) und Mag. Wolfgang Türtscher (VHS Bregenz), der Vorsitzende der Vorarlberger Erwachsenenbildung, auf einer Pressekonferenz am 01. September 2011. Auf der Dornbirner Herbstmesse präsentieren sich die Volkshochschulen im Rahmen des Themenbereichs „Heimat und Region“.

Die Volkshochschule Bludenz hat für den Herbst ein abwechslungsreiches, spannendes Programm organisiert. “Lesen und Schreiben für Erwachsene“ und Vorbereitungslehrgänge für die Berufsreifeprüfung sind die Hauptangebote des zweiten Bildungswegs. In der Reihe „Wege zum Weltwissen“ geht es um die Themen „Verzaubertes Vorarlberg“ und Psychologie. Der Fremdsprachenbereich umfasst die ganze bisherige Bandbreite. „Rhetorik und Kommunikation“ wird in Zusammenarbeit mit der Vorarlberg-Akademie durchgeführt.

Neu im gestalterischen Bereich sind kreative Würfel und Pappmaschee-Figuren. Der Kulinarik sind zahlreiche Kurse gewidmet, u.a. Kochkurse für Männer, aber auch einige Backkurse (z.B. Stevia-Backen ohne Zucker, Petits fours) sowie ein Bierbraukurs. Zum Kalorienabbau gibt es eine lange Liste an Bewegungsangeboten von Country-Line-Dancing über Stability bis hin zu Zumba. Auch das beliebte Sehtraining findet wieder statt, ein Seminarabend ist dem Thema „Stimme“ gewidmet. Die „junge VHS-Bludenz“ kann neben Englisch mit einem Musik- und Tanzangebot aufwarten, das bei Kleinkindern ab eineinhalb Jahren beginnt, mit kreativem Kindertanz weitergeht und bis hin zu klassischem Ballett (ab 5 Jahren) führt.

Das Schlosserhus – VHS Rankweil bietet seit 20 Jahren neben Sprachen, Gesundheit und EDV, Bildungsschwerpunkte im kreativen Bereich an. Zahlreiche Angebote gibt es in den Bereichen Tanz (Afro, Bauchtanz, kreativer Tanz, Salsa, Line dance), Musik (Singen, Panflöte, Trommeln), Malen und Zeichnen (Akt, Portraits, Bildhauerei), Kalligraphie, Filzen (Schmuck, Taschen, Schals); in der eigenen Keramikwerkstatt kann getöpfert und modelliert und können spezielle Brenntechniken ausprobiert werden. Ein eigener Bildungsbereich ist Kindern und Jugendlichen gewidmet. Sie können Theater spielen lernen, singen, tanzen und zaubern sowie Muttertags- und Vatertagskuchen backen, vegetarisch kochen, Puppenstuben und Elbenlichter basteln. Die Schreibwerkstatt für Frauen feiert ihr 10-jähriges Bestehen und beginnt am 21. September mit neuen Themen. Auch das „Autobiografische Schreiben“ für die Generation 55plus ist wieder im Herbstprogramm. Neu ist das Seminar für phantasievolle PR-Texte!

Die Volkshochschule Götzis bietet als Zentrum des Zweiten Bildungsweges im Herbst Vorbereitungslehrgänge auf den Hauptschulabschluss und die Berufsreifeprüfung sowie auf die Lehrabschlüsse Versicherungs-, Büro- und Einzelhandelskaufleute und den Lehrabschluss Lagerlogistiker. Nach wie vor erfolgreich ist das Sprachencafé: jeden zweiten Montag im Monat kommen mehr als 100 Interessierte in den VWP, um Fremdsprachen zu praktizieren. Im Rahmen der Reihe „Wege zum Weltwissen“ stehen ab Oktober Geschichte, Kunst und Literatur auf dem Programm. Neu aufgelegt wurden ein Lehrgang für Öffentlichkeitsarbeit und aufgrund der großen Nachfrage wieder mehrere zertifizierte Kurse für Kinderbetreuung. Das Zertifikat, das die TeilnehmerInnen erhalten, gilt als Nachweis für das Finanzamt, damit die Kosten der Kinderbetreuung steuerlich geltend gemacht werden können. Ein weiterer Schwerpunkt in Götzis ist das Thema Basisbildung für Erwachsene: Ganz neu ist ein Vorbereitungskurs auf die Aufnahmeprüfung für die Polizeischule.

Die Volkshochschule Hohenems startet mit 170 Kursen. Neu beim Hohenemser Kulturprogramm: Führung - Franz-Schubert-Museum mit Gerd Nachbauer. Interessante  Einblicke: Proust-Lesungen - Suche nach der verlorenen Zeit, Workshop: Von der Idee zur Firma und „Red ghörig“ – Vorarlbergerisch für Einsteiger. Reisen: Silvretta – ins Gipfelmeer der Dreitausender vom malerischen Guarda aus, Dahlienschau nach  Tamins, Padova e Venezia in Dicembre. Neuer EDV-Kurs: mit Word-Press eine eigene Homepage einfach erstellen. Das umfangreiche Sprachenangebot wird mit Hebräisch im Jüdischen Museum und den Integrationskursen  und speziellen Frauenkursen abgerundet. Bewegungskurse, Energie- und Gesundheitskurse. boomen. Ein vielversprechender Gewichtsworkshop, Elternkurs: Gesund schlemmen statt krank naschen für Kinder, Erste Hilfe für Kleinkindnotfälle. „Würfel News“ Akzent bei den Malkursen. Im Kreativbereich Gestalten mit Metall, Drechseln, Schmuck-Werkstatt. Neben den bewährten Gitarrenkursen ein Angebot zur musikalischen Früherziehung und ein Seminar zur Musik des Barockzeitalters. Zu den beliebten heimischen, internationalen und Hildegard-Kochkursen kommt der Gesundheits-Kochkurs-Zyklus sowie Kinder kochen kreativ, Schokolade und Pralinen im Schlosskaffee. Abschließend gemütliche Abendkurse mit Weinen aus Österreich, Whisky und Edelbränden.

Mit 300 Veranstaltungen startet die Volkshochschule Bregenz ihr Herbstprogramm 2011 – in hoher Qualität, mit einer beachtlichen Themenvielfalt und zu vernünftigen Preisen. Das Angebot umfasst die Kernbereiche Gesellschaft, Kunst und Kultur, den Zweiten Bildungsweg, Natur und Technik, berufliche Bildung, Sprachen, Kreativität und Gestalten, Körper und Gesundheit, die Deutsch-Integrationskurse und die Basisbildung. Neu sind u.a. „Validation – die Kunst der Kommunikation mit Demenzkranken“,  „Poker – das Trendspiel“, „Eine Führung durch das Weihnachtsschmuckmuseum“, „Ultimatives Workout mit Therabändern“, „Höchstwertige Entscheidungen dank ‚Lauterweg’“, „Zumba Fitness Party“, „Spuren der Mystik: Roger Schutz“, „Moderne Eleganz mit Powertex, Glas und Textil“, „Photographie mit der Spiegelreflexkamera“, „Mützen und Socken stricken“, „Kleine Geschenke aus Filz“, einen „Französisch-Auffrischungskurs“ und einen „Stenographiekurs“. Die Euregio-Seminarreihe steht unter dem Rahmenthema „Kleine Museen neu entdecken“. Neu bei der VHS als Bereichsleiterinnen sind Helma Schneider und Mag. Christine Felder-Lang in Egg, Veronika Loretz folgte im Büro Jasmine Kaufmann als Leiterin der Buchhaltung.

    Volkshochschule VHS Bregenz

    Römerstr. 14/I, 6900 Bregenz
    Österreich
    +43 5574 52524-0
    [email protected]vhs-bregenz.at
    www.vhs-bregenz.at

    Details


    < Zurück zur Übersicht