< Zurück zur Übersicht

Die fünf VHS Leiterinnen: Willinger (Rankweil), Türtscher (Bregenz), Schwald (Bludenz), Jäger (Hohenems), Fischnaller (Götzis).

Die Volkshochschulen – der starke Bildungspartner in Vorarlberg

29. August 2007 | 11:08 Autor: VHS Vorarlberg
„Als starker Bildungspartner Vorarlbergs bieten die Volkshochschulen im Herbst 2007 mit mehr als 1.000 Veranstaltungen ein umfangreiches, interessantes Programm!“ Gesellschaft und Kultur, der Zweite Bildungsweg, Naturwissenschaften, Technik und Umwelt, berufliche Bildung, Sprachen, Kreativität und Gestalten sowie Gesundheit und Bewegung sind die Palette des Angebots.

Schwerpunkte der Volkshochschultätigkeit sind traditionell Kreativität und Gesundheit. Daneben stehen die Volkshochschulen des Landes aber auch für Basisbildungskurse, für den Zweiten Bildungsweg und für Deutsch Integrationskurse. 21.300 Personen haben im Kalenderjahr 2006 1.727 Veranstaltungen besucht, konnten der Obmann der Vorarlberger Volkshochschulen Mag. Stefan Fischnaller (VHS Götzis), Dr. Elisabeth Schwald (VHS Bludenz), Monika Willinger (VHS Rankweil), Agnes Jäger (VHS Hohenems) und Mag. Wolfgang Türtscher (VHS Bregenz), der Vorsitzende der Vorarlberger Erwachsenenbildung, auf einer Pressekonferenz am 29. August 2007 berichten.

Volkshochschule Bludenz: Ballett für Kinder, moderner Tanz für Jugendliche, Pilates oder Salsa für Erwachsene - mit diesem neuen Angebot für Körper und Seele startet die Volkshochschule Bludenz in den Kursherbst 2007. Neben dem traditionellen Programm (Sprachen – incl. Russisch und – neu! – Portugiesisch; EDV; Gesundheit und Bewegung; künstlerisches Gestalten) gibt es diesmal auch etwas für naturwissenschaftlich Interessierte, zum Beispiel einen Kurs zum Thema Astronomie und eine Einführung in die Kryptologie. Sollte das mit dem Knacken von Geheimcodes nicht klappen, erhellen die Vorträge und Kurse der Reihe „Wege zum Weltwissen“ zumindest die Zusammenhänge in den Bereichen Musik, Kunst und Geschichte.Die beliebten Angebote zum Erwerb kochtechnischen Basiskönnens (Spezialtermine für Männer!) und
dessen Vertiefung in der gehobenen Küche runden das Programm
der VHS Bludenz für den Herbst 2007 ab. Das denkmalgeschützte, 350 Jahre
alte Schlosserhus bietet für künstlerisch anspruchsvolle KursteilnehmerInnen an die 100 Kreativkurse an: Vom abstrakten Malen bis zum Aktzeichnen, vom gefilzten Wickelrock bis zum Reliefschnitzen, vom afrikanischen Tanz bis zum Flamenco und dem Elbenlicht aus geschmolzenem Glas. In der Schreibwerkstatt lernt man Gedichte und Kurzgeschichten schreiben, in der Keramikwerkstatt zeigen Künstlerinnen wie Lichtobjekte aus Ton entstehen und in der Kunstschmiede wird geglüht, gehärtet und geätzt.

Die Volkshochschule Götzis bietet als Zentrum des Zweiten Bildungsweges Vorbereitungslehrgänge für die Berufsreifeprüfung sowie den Lehrabschluss
für Lagerlogistik, für Büround Einzelhandelskaufleute an. Seit Jahren bewährt hat sich in Götzis das Sprachkonzept des Europäischen Sprachenzentrums: Innovative KursleiterInnen und eine reichhaltige Mediathek unterstützen das Sprachenlernen. Nach wie vor erfolgreich ist das Sprachencafé: jeden zweiten Montag im Monat kommen mehr als 100 Interessierte in den Vorarlberger Wirtschaftspark, um Fremdsprachen zu praktizieren. Ein neues Projekt ist das Tandem lernen: Zwei Personen mit unterschiedlicher Muttersprache treffen sich regelmäßig zu gemeinsamen Gesprächen und Aktivitäten in beiden Sprachen. Etabliert hat sich auch die Reihe Wege zum Weltwissen: Kunst, Religion und Philosophie stehen im Herbst auf dem Programm. Die klassischen Volkshochschulveranstaltungen wie Kurse aus dem Bereich der EDV (ECDL) und
beruflichen Bildung (EBCL), Sprachkurse, Veranstaltungen aus den Bereichen Kreativität/Freizeit sowie Körper/Gesundheit ergänzen das umfangreiche Programm.

Volkshochschule Hohenems: Die Standard-Sprachen werden erweitert mit Russisch und Deutsch. Das vielfältige EDV- Programm setzt Schwerpunkte in speziellen Frauenkursen, unterstützt vom Frauenreferat des Landes Vorarlberg. Einblicke in die Bildungsreihe“ Wege zum Weltwissen“ mit dem Thema: Europa und der Nahe Osten. In die Musik: Keine Angst vor klassischer Musik. In den Schulalltag: Umgang mit schwierigen Situationen. Im Rahmen der Initiative der Vorarlberger Landesregierung KINDER IN DIE MITTE: „Hallo Papa! Väter und Kinder in Aktion“. Die Kurse für ein besseres Lebensgefühl spannen einen Bogen von der Breuss-Massage, Yogas, Pilates bis hin zu den Fitness- Programmen. Highlight: Ich laufe meinen ersten Halbmarathon. Im Kreativbereich boomen die handwerklichen Kurse. Ergänzt durch einen Schnitzkurs und das Herstellen von Tonfiguren. Der musikalische Sektor wird dominiert von den vielfältigen Gitarrekursen, dem Konzert mit John Gillard, dem Singen mit Gaul. Zu den kulinarischen Genüssen, heimischen und internationalen Kochkursen, bietet die Manufaktur Fenkart „Schokolade macht glücklich“ an.

Mit 300 Veranstaltungen startet die VHS Bregenz in das Herbstprogramm 2007 – das ist das umfangreichste Programm in der nun fast 60-jährigen Geschichte. 60 % der durchgeführten Veranstaltungen hat es vor zehn Jahren überhaupt noch nicht gegeben hat – die Berufsreifeprüfung, Alphabetisierungsmaßnahmen, Deutsch- Integrationskurse, um nur die wichtigsten zu nennen. Die Vielfalt ist groß – neu sind: ein Italienischkurs für „Neue Selbständige“, ein Buchhaltungskurs, „Uraltes Wissen – Arbeiten mit einheimischen Pflanzen“ und „Familien- und Alltagsrituale als Möglichkeit sozialen Lernens.“ Eine wichtiges Anliegen des Programms sind auch pädagogische Hilfestellungen, insbesondere für Familien und schulpflichtige Kinder. Ein besonderes Jubiläum feiert der Kurs „Gymnastik für Männer“ unter der Leitung von Prof. Ottokar Röhrig, der ohne Unterbrechung bereits 70 Semester stattfindet! Die Zweigstelle Bregenzerwald – gegründet 1987 von Mag. Johannes Küng – begeht ihr 20-jähriges Bestehen.

Information und Anmeldung ab sofort:
VHS Bregenz 05574/525240 (www.vhs-bregenz.at);
VHS Bludenz 05552/65205 (www.vhs-bludenz.at);
VHS Götzis 05523/55150-0 (www.vhs-goetzis.at);
VHS Hohenems 05576/73383 (www.vhs-hohenems.at);
VHS Rankweil 05522/46562 (www.schlosserhus.at)


    < Zurück zur Übersicht