< Zurück zur Übersicht

Dornbirn erneut im e5-Programm für energieeffiziente Gemeinden ausgezeichnet

02. Dezember 2014 | 11:37 Autor: Stadt Dornbirn Vorarlberg

Dornbirn (A) Die Stadt Dornbirn hat am Donnerstagabend zum zweiten Mal in Folge die Bestnote im e5-Programm für energieeffiziente Gemeinden erhalten. Österreichweit sind nur zehn von 158 e5-Gemeinden mit der besten Bewertung zertifiziert. Die Jury lobte die Vielzahl an umgesetzten Projekten und die ambitionierten Ziele für die Zukunft.

Dornbirn gehört österreichweit zu den Vorreitern im Energie- und Klimaschutz. Seit 2002 beteiligt sich die Stadt am e5-Programm für energieeffiziente Gemeinden. Beim e5-Event am Donnerstagabend wurde sie neuerlich mit 5 „e“ ausgezeichnet. Insgesamt erhielten an diesem Abend zehn Gemeinden ihre Zertifizierungs-Urkunden.

Obwohl die Kriterien im vergangenen Jahr deutlich verschärft wurden, konnten alle Gemeinden ihre Wertungen halten oder sogar verbessern. Alle vier Jahre prüft eine unabhängige Kommission die von den e5-Gemeinden erreichte Energieeffizienz. Unter die Lupe genommen werden die Themen öffentliche Gebäude, Ver- und Entsorgung, Mobilität, Raumplanung, Organisation und Kooperation. Je nach erreichten Punkten erhalten die Gemeinden zwischen einem und fünf „e“.

Hoch gesteckte Ziele
Die Jury lobte Dornbirns vielfältiges Engagement. Schon jetzt stammen 65 Prozent der in öffentlichen Gebäuden benötigten Heizenergie aus erneuerbaren Energiequellen. Bis 2020 soll dieser Wert auf 85 Prozent steigen. Bei den Bauten setzt Dornbirn höchste bauökologische und energietechnische Standards. Die erneute Auszeichnung Dornbirns mit 5e ist ein Erfolg der Stadt und ihrer Bürger, die sich gemeinsam für mehr Energieeffizienz einsetzen.

Die Bilanz des Dornbirner Umweltprogramms kann sich sehen lassen. Seit 15 Jahren wird die Umweltarbeit in Dornbirn konsequent anhand eines jährlichen Maßnahmenkatalogs umgesetzt. Abteilungsübergreifende Sacharbeit steht dabei im Vordergrund. Ergänzt wird das Umweltprogramm durch ein Energieprogramm, das sich aus der Zielsetzung des Landes, der Energieautonomie bis 2050, ableitet. Zahlreiche Projekte für den „Lebensraum Dornbirn“ konnten und können so effizient realisiert werden.

Die Stadt war - beispielsweise im Bereich öffentlicher Verkehr - einer der Vorreiter im Land mit dem jährlich adaptierten Umweltprogramm konnte die Qualität der Realisierung gesteigert werden. Hackschnitzel-Heizanlagen, die Biomasse aus der Region in Wärme umwandeln, Solarkraftwerke oder die Wärmedämmung von Schulgebäuden – jedes Projekt verbessert die Ökobilanz der Stadt. Besonders erfreulich ist die Vorbildwirkung der Stadt: auch private Unternehmen und andere öffentliche Einrichtungen fühlen sich dem Umweltkonzept und seinen Zielen verpflichtet.

Im Umweltprogramm eingeschlossen ist eine Sammlung jener Maßnahmen, die zu mehr Energieeffizienz und letztlich abgestimmt auf die strategischen Ziele des Landes „Energiezukunft Vorarlberg“ die Energieautonomie des Landes zum Ziel hat. Die Stadt hat mit dem Energieprogramm als Ergänzung zum Umweltprogramm die Umsetzungsschritte festgelegt, die für dieses Ziel in Dornbirn wichtig sind.

Lob der Landesregierung
Beim e5-Event im Landhaus zeigte sich die Jury vom Einsatz aller Beteiligten beeindruckt und lobte die Vorbildwirkung der e5-Gemeinden. Das e5-Programm sei spürbar in der gesamten Bevölkerung angekommen. Den Weg zur Energieautonomie 2050 ebnen die Bürgermeister und Energieteams mit außergewöhnlichem Engagement – die Bürger der e5-Gemeinden gestalten diesen verstärkt mit und machen ihn sichtbar.

Die e5-Gemeinden leisten einen wichtigen Beitrag, die Lebensqualität und die Wirtschaft im Land zu sichern. Auf kommunaler Ebene gelingt es den e5-Teams gemeinsam mit den Bürgern auf beeindruckende Weise die Ziele der Energieautonomie mit vielen Aktivitäten umzusetzen.
 



    Amt der Stadt Dornbirn

    Rathausplatz 2, 6850 Dornbirn
    Österreich
    +43 5572 306-0
    [email protected]dornbirn.at
    www.dornbirn.at

    Details


    < Zurück zur Übersicht