< Zurück zur Übersicht

Die 29 Jugendlichen holten insgesamt zehn erste, sechs zweite und zehn dritte Plätze, zudem einen zweiten Platz im Teamwettbewerb sowie einen Staatsmeistertitel.

Ehrung von 29 bundesweit erfolgreichen Lehrlingen

24. November 2015 | 08:13 Autor: Land Vorarlberg Startseite, Vorarlberg

Bregenz (A) Im Montfortsaal des Landhauses haben Landeshauptmann Markus Wallner, Landesrätin Bernadette Mennel und Wirtschaftskammerpräsident Manfred Rein am Montagabend, den 23. November, junge Vorarlberger Lehrlinge geehrt, die erfolgreich an Bundeslehrlingswettbewerben teilgenommen haben. Die 29 Jugendlichen holten insgesamt zehn erste, sechs zweite und zehn dritte Plätze, zudem einen zweiten Platz im Teamwettbewerb sowie einen Staatsmeistertitel.

Das hervorragende Abschneiden der jungen Vorarlberger Lehrlinge unterstreiche den großen Stellenwert und die hohe Qualität der Lehrlingsausbildung im Land, betonte der Landeshauptmann. Den traditionellen Empfang des Landes bezeichnete er als gute Möglichkeit, die großartigen Leistungen der Jugendlichen gebührend zu würdigen.

Lehre bleibt Ausbildung mit großen Zukunftschancen
Entscheidend werde sein, ob es auch in Zukunft gelingt, die hohe Lehrlingsquote – die höchste aller Bundesländer - in Vorarlberg zu halten, sagte Wallner. Investitionen in die duale Ausbildung stellen daher auch im kommenden Jahr einen wichtigen Bereich in den Bildungsausgaben des Landes dar. 2016 werden knapp 40 Millionen Euro für die duale Ausbildung ausgegeben. Darunter fallen etwa die Investitionen in die Landesberufsschulen. Nach der Sanierung der Berufsschulen in Bludenz und Feldkirch laufen nun die Modernisierungsarbeiten an der Landesberufsschule in Dornbirn an. "Wir wollen beste Rahmenbedingungen für alle Lehrlinge sicherstellen", betonte der Landeshauptmann.

Qualität der Lehrlingsausbildung wird ständig verbessert
Zur Sprache brachte Wallner auch den kürzlich im Landhaus einberufenen Lehrlingsgipfel: "Mit den heimischen Sozialpartnern ist es gelungen, ein zukunftsorientiertes Maßnahmenpaket zu schnüren, das die Qualität der Lehrlingsausbildung weiter verbessern wird". Die ständige Weiterentwicklung sei absolut notwendig, meinte Wallner: "Schließlich verdanken wir es auch der hohen Qualität der Lehre im Land, dass Vorarlberg zu den europäischen Regionen mit der niedrigsten Jugendarbeitslosigkeit zählt".

Ihren Dank richteten Wallner und Landesrätin Mennel an die engagierten Betreuerteams, die Lehrlingsbeauftragten in den Betrieben und an die kompetenten Lehrpersonen in den Berufsschulen.

29 ausgezeichnete Lehrlinge
Geehrt wurden die Vorarlberger Lehrlinge: Muhammed Palta (2. Platz, Maurer), Magdalena Müller (1. Platz, Floristin), Linda Lantschner (2. Platz, Floristin), Lena Pfeifer (1. Platz, Orthopädieschuhmacherin), Kefalas Dionysios (2. Platz, Augenoptikerin), Linda Hensler (2. Platz, Tapeziererin), Martin Bischof (1. Platz, Bodenleger), Florian Pichler (2. Platz, Bodenleger), Martin Hartmann (1. Platz, Dachdecker), Eva Sutter (3. Platz, Berufsfotografin), Marina Schedler (1. Platz, Berufsfotografin), Michael Melmer (1. Platz, Stuckateur und Trockenbau), Johann Reich (3. Platz, Stuckateur und Trockenbau), Tobias Geuze (3. Platz, Fleischer), Corinna Kohler (2. Platz im Team, Friseurin), Üzümyemez Hatic (3. Platz sowie 2. Platz im Team, Friseurin), Avcil Elif (2. Platz im Team, Friseurin), Sophia Ennemoser (3. Platz sowie 2. Platz im Team, Friseurin), Nicole Neyer (2. Platz im Team, Friseurin), Selina Köb (1. Platz, Fußpflegerin), Ramon Kobras (3. Platz, Zimmerer), Stefan Beer (1. Platz, Tischlereitechnik Produktion), Lino Ernstorfer (3. Platz, Tischlerei), Manuel Lampert (3. Platz, Fahrzeugbauer), Lukas Feuerstein (3. Platz, Land- und Baumaschinentechniker), Rene Fleisch (2. Platz, Maschinenbau-, Werkzeugbau- und Zerspannungstechniker), David Blank (1. Platz, Schweißtechniker), Christoph Natter (3. Platz, Schweißtechniker), Marcel Müller (Staatsmeister sowie 1. Platz Kraftfahrzeugtechniker).

  • Die ersten Plätze (Foto: A. Serra)
    uploads/pics/1._Plaetze.jpg

Amt der Vorarlberger Landesregierung

Römerstr. 15, 6900 Bregenz
Österreich
+43 5574 511-0

Details


< Zurück zur Übersicht