< Zurück zur Übersicht

Elite Report 2012: Höchstnote «summa cum laude» für die VP Bank erneut bestätigt

24. November 2011 | 11:20 Autor: VP Bank Vorarlberg

Vaduz (FL) Die VP Bank in Vaduz, die VP Bank (Schweiz) AG, die VP Vermögensverwaltung GmbH in München und die VP Bank (Luxemburg) S.A. haben im Elite Report 2012 ihren Spitzenplatz in der obersten Liga der europäischen Privatbanken erfolgreich verteidigt.

Der Elite Report bewertet Banken und Vermögensverwaltungsspezialisten aus Deutschland, Österreich, Luxemburg, der Schweiz und dem Fürstentum Liechtenstein. Im deutschsprachigen Raum gilt er als Qualitätsmassstab der Finanzdienstleistungsbranche. Die Bewertung erfolgt aufgrund eines Fragebogens zur Unternehmung sowie auf Basis eines Mystery Shoppings (Testkauf). Die wichtigsten Bewertungskriterien sind Kundenorientierung, Beraterqualität, Service und Produkttransparenz.

Mit der Bewertung «summa cum laude» reihen sich die deutschsprachigen Gesellschaften der VP Bank Gruppe wieder in die Spitze der europäischen Vermögensverwalter ein. Vaduz, München und Zürich erhielten von den Prüfern des Elite Reports wie auch in den Vorjahren die Höchstnote für ihre Dienstleistungen, Luxemburg wurde zum zweiten Mal die Höchstnote verliehen. Damit ist die VP Bank eine der wenigen Banken mit der besten Bewertung, die ihre Qualität gleichzeitig in verschiedenen Ländern des deutschsprachigen Raums unter Beweis stellen kann.

Willi Heigl, Geschäftsführer der VP Vermögensverwaltung in München, nahm am 23. November 2011 in München die begehrte Auszeichnung entgegen: «Mit unserem Betreuungsansatz haben wir auch in diesem Jahr bewiesen, dass man in stürmischen Zeiten erfolgreich sein kann. Es freut uns, dass der Elite Report diese Leistungen würdigt und unseren Spitzenplatz unter den europäischen Topvermögensverwaltern erneut bestätigt hat.»

    VP Bank AG

    Aeulestr. 6, 9490 Vaduz
    Liechtenstein
    +423 235 6655
    [email protected]vpbank.com
    www.vpbank.com

    Details


    < Zurück zur Übersicht