< Zurück zur Übersicht

Fredy Vogt, Präsident des Verwaltungsrates

Generalversammlung der VP Bank: Alle Anträge angenommen

28. April 2014 | 09:38 Autor: VP Bank Liechtenstein

Vaduz (FL) An der 51. ordentlichen Generalversammlung der VP Bank in Vaduz wurden sämtliche Anträge des Verwaltungsrates der VP Bank angenommen. Dr. Beat Graf und Michael Riesen wurden neu als Mitglieder des Verwaltungsrates gewählt. Den Anträgen auf Abänderung des Firmennamens in «VP Bank AG» sowie der Auszahlung einer deutlich höheren Dividende wurde zugestimmt.

Die 577 an der 51. ordentlichen Generalversammlung der VP Bank anwesenden Aktionärinnen und Aktionäre stimmten am Freitag, 25. April 2014, allen Anträgen des Verwaltungsrates zu: Die Geschäftsberichte und das Jahresergebnis 2013 wurden genehmigt, der Auszahlung einer Dividende von CHF 3.50 pro Inhaberaktie und CHF 0.35 pro Namenaktie wurde zugestimmt, und die Entlastung von Verwaltungsrat und Revisionsstelle wurde beschlossen. Ernst & Young wurde für eine weitere Mandatsdauer von einem Jahr als Konzernprüfer und Revisionsstelle wiedergewählt.

Erneuerungswahlen und Neuwahlen in den Verwaltungsrat

Prof. Dr. Teodoro D. Cocca und Dr. Daniel H. Sigg, deren Mandate abgelaufen waren, wurden für eine weitere Amtsdauer von drei Jahren wiedergewählt. Walo Frischknecht erklärte seinen Verzicht auf eine Erneuerung des Mandats. Fredy Vogt, Präsident des Verwaltungsrates der VP Bank, dankte Walo Frischknecht für die wertvolle Mitarbeit im Verwaltungsrat sowie für sein Engagement und seine tragende Rolle als Vorsitzender des Audit & Risk Management Committee der VP Bank. Dr. Beat Graf und Michael Riesen wurden für eine Amtsdauer von drei Jahren neu in den Verwaltungsrat gewählt. Dr. Beat Graf ist seit 2003 für das Allgemeine Treuunternehmen (ATU) in Vaduz, seit 2007 als Mitglied der Geschäftsleitung, tätig. Davor war er Gründungspartner und Geschäftsführer der LM Legal Management AG, St. Gallen, sowie Stellvertretender Leiter Rechtsdienst Ostschweiz bei der Schweizerischen Bankgesellschaft/UBS, St. Gallen. Dr. Beat Graf absolvierte sein Doktoratsstudium in Rechtswissenschaften an der Universität Fribourg. Michael Riesen ist seit 2014 selbstständiger Unternehmensberater. Davor war er in verschiedenen Funktionen bei der Ernst & Young AG, Zürich, tätig, unter anderem als Managing Partner Financial Services, als Mitglied der Geschäftsleitung sowie als von der Eidgenössischen Finanzmarktaufsicht FINMA anerkannter Leitender Prüfer von nationalen und internationalen Finanzinstituten. Michael Riesen ist diplomierter Wirtschaftsprüfer, Treuhänder mit eidg. Fachausweis und dipl. Kaufmann HKG.

Höhere Dividende – Angepasste Dividendenpolitik
Die Generalversammlung beschloss die Ausschüttung einer Dividende von CHF 3.50 pro Inhaberaktie und CHF 0.35 pro Namenaktie. Die Dividenden werden am 5. Mai 2014 zur Auszahlung gelangen. Die Dividendenerhöhung stützt sich auf die vom Verwaltungsrat angepasste Dividendenpolitik. Vom erwirtschafteten Konzerngewinn sollen neu zwischen 40 und 60 Prozent an die Aktionäre ausgeschüttet werden, solange das mittelfristige Tier-1-Ratio-Ziel von 16 Prozent übertroffen ist. Damit wird eine konstante Dividendenentwicklung angestrebt.

Änderung des Firmennamens

Die Generalversammlung stimmte dem Antrag zu, die aktuell bestehende Firmenbezeichnung «Verwaltungs- und Privat-Bank Aktiengesellschaft» in «VP Bank AG» (VP Bank SA, VP Bank Ltd) abzuändern. Der kurze und prägnante Firmenname erhöht die Verständlichkeit und korrespondiert mit dem Markennamen «VP Bank».

Weichen sind gestellt
2013 war für die VP Bank ein Jahr umfassender Weichenstellungen. Wesentliche personelle Neuerungen und organisatorische Veränderungen unterstützen die Bank nun massgeblich bei ihrer verstärkten Ausrichtung auf die veränderten Markt- und Kundenbedürfnisse. Dazu zählen insbesondere das neu geschaffene Geschäftsfeld «Client Business», die Trennung von den eigenen Treuhandgesellschaften und die schlankere Aufstellung der Geschäftsleitung des Stammhauses Vaduz, der in Personalunion seit 1. Januar 2014 die Funktion der Gruppenleitung zukommt. Fredy Vogt, Präsident des Verwaltungsrates: «Die VP Bank Gruppe ist mit der Fokussierung der strategischen Ausrichtung sowie der daraus abgeleiteten Vereinfachung der Führungsstruktur für die künftigen Herausforderungen gut gerüstet.» Über all diesen Themen und Massnahmen steht das primäre strategische Ziel der VP Bank, als Gruppe über die Aktivitäten in den Zielmärkten und Zielsegmenten profitabel und qualitativ zu wachsen und dabei die Eigenständigkeit zu bewahren. Ein stabiles Aktionariat und die solide Eigenkapitalbasis bilden hierfür ein stabiles Fundament, und die hohen Eigenmittel erlauben es, auch in Wachstum durch gezielte Akquisitionen zu investieren. «Wir werden sich bietende Marktopportunitäten nutzen, sofern sie strategisch geeignet sind und kulturell zur VP Bank Gruppe passen», zieht Fredy Vogt, Präsident des Verwaltungsrates der VP Bank, Bilanz.

    VP Bank AG

    Aeulestr. 6, 9490 Vaduz
    Liechtenstein
    +423 235 6655
    [email protected]vpbank.com
    www.vpbank.com

    Details


    < Zurück zur Übersicht