< Zurück zur Übersicht

Berufsinfos aus erster Hand

Großes Interesse am Berufsinfotag des AMS in Bregenz

09. Oktober 2014 | 11:23 Autor: AMS Vorarlberg, Startseite

Bregenz (A) Am 9. Oktober fand im BerufsInfoZentrum (BIZ) des AMS in Bregenz ein großer Berufsinfotag statt. Rund 180 Schülerinnen und Schüler aus Bregenz, Hohenems und Dornbirn und acht Unternehmen, die ihre Berufe vorstellten, waren gekommen.

Die Jugendlichen konnten an acht verschiedenen Stationen ihre Fragen mit den Vertreterinnen und Vertretern von Unternehmen klären und erhielten so Infos aus erster Hand über Berufe, Arbeitsbedingungen und Ausbildungsmöglichkeiten. Auch das Modell „Lehre mit Matura“ wurde vorgestellt. Die jungen Damen der AMAZONE Bar versorgten die Anwesenden mit fruchtigen Erfrischungsgetränken.

Gernot Brandstätter, Lehrer im Polytechnikum Bregenz, zeigt sich begeistert: „Eine super Idee, die Schüler von Tisch zu Tisch gehen und sie mit Vertreterinnen und Vertretern von Unternehmen sprechen zu lassen. So können sie gezielt Infos sammeln. Der Berufsinfotag ist gut organisiert, es läuft alles wie von selbst.“

Israfil Yavuz von der Gebäudereinigung Mayer betreut einen der Infotische gemeinsam mit seinem Ausbildner. Er ist begeistert von der Lehrausbildung, die er bereits abgeschlossen hat, und kann dies auch den Jugendlichen vermitteln. „Die Ausbildung zum Denkmal-, Fassaden- und Gebäudereiniger ist sehr vielfältig und abwechslungsreich. Das hat Interesse geweckt. Zwei Mädchen haben schon einen Termin zum Schnuppern bei uns ausgemacht“, berichtet er.

Auch Belinda und Michelle vom Poly Bregenz hat der Berufsinfotag  gut gefallen. „Es war sehr informativ und wir haben viele Eindrücke bekommen“, sagt Michelle, „wir haben auch schon einige Adressen zum Schnuppern mitgenommen.“ Sie interessiert sich für eine Ausbildung im Metallbereich oder als Maurerin, Belinda orientiert sich noch – entweder in Richtung Büro, Technik oder Malerei.

    AMS Arbeitsmarktservice Vorarlberg, Bregenz

    Rheinstr. 33, 6901 Bregenz
    Österreich
    +43 5574 691-0
    [email protected]ams.at
    www.ams.at

    Details


    < Zurück zur Übersicht