< Zurück zur Übersicht

„Familienfreundlichster Betrieb 2014“

ikp für Staatspreis nominiert

17. Juni 2014 | 11:28 Autor: ikp Vorarlberg

Dornbirn (A) Hattrick für ikp Vorarlberg: Zum dritten Mal in Folge zeichnete das Bundesministerium für Familie und Jugend ikp Vorarlberg mit einer Nominierung zum Staatspreis „Familienfreundlichster Betrieb 2014“ aus.

Anfang Juni 2014 nahm Geschäftsführer Martin Dechant die Auszeichnung in der Kategorie „Private Wirtschaftsunternehmen bis 20 Mitarbeiter/innen“ entgegen. 2012 erhielt die Dornbirner Agentur in der Kategorie „Unternehmen 5-10 Mitarbeiter/innen“ sogar den Staatspreis. „Als Geschäftsführer und Familienvater freut mich diese dritte Nominierung ganz besonders. Sie bestätigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Ein familienfreundliches Arbeitsmodell bringt eine ausgewogene work-life-balance und eine hohe Mitarbeitermotivation mit sich“, so Martin Dechant. Alle zwei Jahre vergibt das Bundesministerium für Familie und Jugend den Staatspreis für familienfreundliche Unternehmen.

Umfangreiches Bewertungssystem

Die Kriterien, die in drei Prioritätskategorien erfüllt werden müssen, reichen von flexiblen Arbeitszeitmodellen über Weiterbildung im Betrieb bis hin zu Services für Familien. ikp Vorarlberg legt großen Wert auf ein Modell, mit dem sich das Familien- und Berufsleben vereinen lässt. Beispielsweise können die Mitarbeiterinnen ihre Kinder ins Büro mitbringen, die Arbeitszeitplanung kann auf den Stundenplan der Kinder angepasst werden und zu firmeninternen Feiern sind auch ihre Familien eingeladen. Und das sind nur einige Beispiele für die Familienfreundlichkeit bei ikp Vorarlberg.

    ikp Vorarlberg GmbH

    Gütlestr. 7a, 6850 Dornbirn
    Österreich
    +43 5572 398811-0
    [email protected]ikp.at
    www.ikp.at

    Details


    < Zurück zur Übersicht