< Zurück zur Übersicht

Zwischenstation in Feldkirch auf der Schattenburg.

In 2,5 Stunden von London mit dem Flugzeug auf die Vorarlberger Skipisten

07. Dezember 2012 | 08:04 Autor: wiko Vorarlberg

Friedrichshafen (D) Schnitzeljagd mit britischen Journalisten vom Bodensee-Airport Friedrichshafen in das größte Vorarlberger Skigebiet Silvretta-Montafon – britische Fluggesellschaft Monarch Airlines startet Linienflüge von London und Manchester nach Friedrichshafen und bringt britische Wintergäste in die nahegelegenen Skiregionen.

Was hat James Bond mit Vorarlberg zu tun? Wo werden die größten Wiener Schnitzel aufgetischt? Und wo genau befindet sich das größte Ski-Resort im Land? Anlässlich der Premiere der neuen Linienflüge der britischen Fluggesellschaft Monarch Airlines von London Gatwick und Manchester nach Friedrichshafen luden die britische Fluglinie und der Bodensee-Airport zu einer ungewöhnlichen Pressereise. Eine Gruppe englischer Journalisten und Blogger – auf touristische Themen spezialisiert – machten die Probe aufs Exempel und beweisen in einer abenteuerlichen Schnitzeljagd von Friedrichshafen über die österreichische Grenze ins Ländle, wie schnell und bequem das größte Vorarlberger Skigebiet Silvretta-Montafon über den Flughafen Friedrichshafen aus erreichbar ist. Dabei zeigte sich Vorarlberg mit allerlei interessanten touristischen Attraktionen und mit tief verschneiter Winterlandschaft von seiner schönsten Seite. Auf dem Weg in die Berge mussten die Briten einige Rätsel lösen, dank Straßenkarte und Google-Recherche mit dem Handy war der Zieleinlauf, die Hochjochbahn in Schruns, schnell gefunden – dort kämpften übrigens gerade die besten Snowboarder beim FIS Snowboardcross Weltcup um begehrte Weltcuppunkte. Dies zeigt: Vom Bodensee-Airport Friedrichshafen sind die schönsten Skigebiete Vorarlbergs in kürzester Zeit erreichbar.

Linienflüge aus England im Winter
Ab Mitte Dezember sind von Monarch Airlines fünf wöchentliche Flüge von London Gatwick nach Friedrichshafen und zwei wöchentliche Flüge von Manchester im Flugplan vorgesehen. So wird die Zahl der Wintertouristen nach der für den Bodensee-Airport erfolgreichsten Skisaison im Winter 2011/12 mit dem Einstieg von Monarch Airlines kommende Saison weiter wachsen. Mit kurzen Wegen und direkten Flugverbindungen etablierter Fluggesellschaften hat sich der Bodensee Airport als feste Größe im Skisegment etabliert und nimmt daher auch eine wichtige Rolle für den Vorarlberger Wintertourismus ein.

Über Monarch Airlines
Seit der Gründung 1968 hat sich Monarch Airlines zur bekanntesten und größten britischen Fluggesellschaften entwickelt. Mit 32 modernen Flugzeugen und mehr als 2.000 Mitarbeitern befördert Monarch jährlich über sechs Millionen Passagiere. Die Flüge starten von den sechs Flughäfen London Gatwick, London Luton, Manchester, East Midlands, Leeds und Birmingham zu mehr als 100 Destinationen weltweit. Zur Monarch Group gehört neben mehreren Reiseveranstaltern wie Avro oder Cosmos Holidays auch der Wartungsbetrieb Monarch Aircraft Engineering und der Flugbroker First Aviation.

Über den Bodensee Airport
Der Bodensee Airport Friedrichshafen ist der südlichste Verkehrsflughafen Deutschlands und liegt unweit von Österreich, Schweiz und Liechtenstein in Baden-Württemberg. Mit rund 600.000 Passagieren jährlich trägt der Bodensee Airport maßgeblich zur Stärke des Wirtschaftsstandortes bei. Der Bodensee Airport bietet ein breites Spektrum an direkten Flugverbindungen etablierter Fluggesellschaften sowie zahlreiche Umsteigeverbindungen an. Über das Drehkreuz der Star Alliance in Frankfurt und das Drehkreuz der oneworld in Palma de Mallorca sind weltweite Destinationen angebunden.

  • Zieleinlauf auf der Bergstation der Hochjochbahn – Britische Journalisten und Blogger mit einer Landsmännin, der Snowboarderin Zoe Gillings.
    uploads/pics/zieleinlauf_silvretta-montafon.jpg

Flughafen Friedrichshafen GmbH

Am Flugplatz 64, 88046 Friedrichshafen
Deutschland
+49 7541 284-0

Details


< Zurück zur Übersicht