< Zurück zur Übersicht

Gewinner: Vorstandsdirektor Gernot Uecker mit den Gewinnern Isabelle Flerin und Cornelius Greussing

Kinopremiere mit Zündstoff: Die Zukunft kann kommen!

19. September 2013 | 08:31 Autor: Raiffeisenlandesbank Vorarlberg

Bregenz (A) „Buckeln“ in der Pension? Damit uns nicht dasselbe wie Bruce Willis & Co. in R.E.D. 2 blüht, informierte die Raiffeisenbank am Bodensee über die richtige Vorsorge.

Natürlich, Rentner-Blockbuster wie die Expendables- oder R.E.D.-Filme sind amüsant und erfolgreich. Doch wohl jeder will seine wohlverdiente Rente auch in Ruhe genießen können. Wie entscheidend dabei die frühe und richtige Vorsorge ist, brachte die Raiffeisenbank am Bodensee bei der Kinopremiere im Cineplexx Lauterach näher.

Bevor das Actionspektakel R.E.D. 2 startete gab’s von Investment-Manager Joachim Nareike (Direktor Schroder Investment, Frankfurt) spannende Infos und Tipps zum Thema Vorsorge. Denn gerade für junge Leute gilt: Wer seinen Lebensstandard auch im Alter beibehalten und genießen will, sollte sich jetzt schon Gedanken darüber machen. Zum einen wird die staatliche Pension in der Zukunft kaum dafür ausreichen, zum anderen schafft man sich Sicherheit für jede Lebenssituation.

Als gemütlichen Ausklang nach dem Film wartete bereits ein feines Buffet auf die zahlreich erschienenen Gäste. Von Vorstandsdirektor Gernot Uecker und seinen MitarbeiterInnen konnte man hier auch gleich erfahren, was sich schon mit wenigen Euro anstellen lässt, die man monatlich zur Seite legt. Gratulieren konnte man anschließend auch Isabelle Florin und Cornelius Greussing: Im Rahmen eines Gewinnspiels gab’s 150 Euro in Form eines Wertpapierfonds.

  • uploads/pics/raiffeisenlandesbank-vorarlberg-wirtschaftszeit.jpg
  • uploads/pics/raiffeisenlandesbank-vorarlberg-3-wirtschaftszeit.jpg

Raiffeisenlandesbank Vorarlberg reg.Gen.mbH

Rheinstr. 11, 6900 Bregenz
Österreich
+43 5574 405-0
[email protected]raiba.at
www.raiba.at

Details


< Zurück zur Übersicht