< Zurück zur Übersicht

LH Markus Wallner (Foto: Land Vorarlberg)

LBS Bludenz: Land investiert 190.800 Euro in die technische Infrastruktur

21. August 2015 | 09:47 Autor: Land Vorarlberg Startseite, Vorarlberg

Bregenz/Bludenz (A) Für die Anschaffung einer neuen CNC-Drehmaschine samt elf modernen Programmierplätzen an der Landesberufsschule Bludenz hat die Landesregierung kürzlich auf Antrag von Schullandesrätin Bernadette Mennel einen Landesbeitrag in Höhe von 190.800 Euro freigegeben, informieren Landeshauptmann Markus Wallner und Wirtschaftsreferent Landesstatthalter Karlheinz Rüdisser. "Für Vorarlbergs Fachkräfte-Nachwuchs bestmögliche Rahmenbedingungen bereitzustellen ist ein zentrales Anliegen des Landes", unterstreichen Wallner und Rüdisser.

Jahr für Jahr werden beachtliche Summen in die Vorarlberger Berufsschulen investiert. In diesem Jahr sind es rund sechs Millionen Euro, die in den Berufsschulsektor fließen. Der größte Brocken, etwa vier Millionen Euro, ist für die umfangreichen Sanierungs- und Erweiterungsarbeiten an der Landesberufsschule Feldkirch vorgesehen. Bildung sei insgesamt ein Schwerpunkt der Landespolitik, führt diesbezüglich Landeshauptmann Wallner aus: "Dabei setzen wir auch beim Ausbau der Infrastruktur starke Akzente". Hinter dem Einsatz steht das Ziel, für Vorarlbergs Kinder und Jugendliche beste Zukunftschancen zu kreieren. Dafür wären laufende Investitionen bei Bildung und Ausbildung unerlässlich, so Wallner weiter.

Lehrausbildung als Erfolgsgarant
Was die Lehrlingsausbildung anbelangt, wird in Vorarlberg seit Jahren mit großem Erfolg auf ein duales Ausbildungsmodell gesetzt. "Schule und Lehrbetrieb, Theorie und Praxis, sind darin optimal miteinander verknüpft. Das macht die Lehrausbildung in Vorarlberg zu einem anerkannten Qualitätsprodukt und einem Erfolgsgaranten", führt der Landeshauptmann aus. Aus seiner Sicht ist die Ausbildungsqualität im Land ein ganz entscheidender Faktor, um bei der Wettbewerbsfähigkeit nachhaltige Vorteile für den Wirtschaftsstandort zu sichern.

Schritt halten bei der Lehrstoff-Vermittlung
Bei der Vermittlung des Lehrstoffes sei es unverzichtbar, dass mit den Erfordernissen der Wirtschaft Schritt gehalten werde, ergänzt Landesstatthalter Karlheinz Rüdisser: "Im Wirtschaftsleitbild des Landes ist die ständige Verbesserung der Bildungsinfrastruktur im Hinblick auf den regionalen Qualifizierungsbedarf und die Anforderungen der Wirtschaft ganz bewusst als eine wichtige Maßnahme definiert. Dazu gehört auch die Sicherung einer hochwertigen und modernen Technik-Infrastruktur für Berufsschulen und Höhere Technische Lehranstalten im Land", erläutert Rüdisser. Ihren Dank sprechen Wallner, Rüdisser und Mennel den kompetenten und engagierten Lehrpersonen in den Berufsschulen und den Lehrlingsbeauftragten in den Betrieben aus.

    Amt der Vorarlberger Landesregierung

    Römerstr. 15, 6900 Bregenz
    Österreich
    +43 5574 511-0

    Details

    Landesberufsschule Bludenz

    Unterfeldstr. 27, 6700 Bludenz
    Österreich
    +43 5552 62770-0

    Details


    < Zurück zur Übersicht