< Zurück zur Übersicht

Ralf Freitag, Heinz Huber und Reinhard Hämmerle

Marktführer Mohrenbrauerei

26. März 2014 | 08:06 Autor: Mohrenbrauerei Vorarlberg

Dornbirn (A) 100.000 Liter mehr Bier trotz schwierigem Marktumfeld ist die Bilanz 2013 des Traditionsunternehmens. Ein gutes zweites Halbjahr sorgte bei der Mohrenbrauerei in Dornbirn für zufriedene Gesichter.

„Wir konnten auch im abgelaufenen Geschäftsjahr entgegen dem Markttrend einen leichten Zuwachs bei der Bierproduktion erzielen“, freut sich Heinz Huber, Geschäftsführer der Mohrenbrauerei.

2013 war gezeichnet von einem ersten Halbjahr, welches durch Regen-Wochenenden nur wenig Biergarten-Stimmung aufkommen ließ. Umso erfreulicher dann das zweite Halbjahr, in welchem nicht nur die schwachen 6 Monate von Jänner bis Juni wettgemacht wurden, sondern wiederum ein leichtes Plus eingefahren werden konnte.

„Die kompromisslose Ausrichtung auf Topqualität wird von immer mehr Mohren-Fans honoriert“, erklärt Reinhard Hämmerle, Leitung Vertrieb bei der Mohrenbrauerei, dieses Ergebnis. „Neben Produkten auf höchstem Qualitätsniveau versuchen wir auch im Service-Bereich, unsere Kunden mit zuverlässigen Lieferungen, technischer Top-Betreuung und umfassender Beratung rund um das Mohren-Getränkesortiment zu begleiten,“ sieht Hämmerle weitere Pfeiler für die Erfolgsstory Mohren.

Weiterhin Marktführer
Als Lohn für diese Arbeit kann auch die Erhöhung des relativen Marktanteils um 0,5% auf 47,2%* gesehen werden. Die positive Entwicklung auf allen Linien hat dazu geführt, dass die Brauer aus Dornbirn ihre Marktführerschaft im Ländle weiter ausbauen konnten.
* laut Nielsen-Studie 2013

Weinvertrieb im Aufwind
Auch 2013 konnte beim Weinverkauf ein 2-stelliges Plus von 14% bei einem Gesamtvolumen von 266.000 Liter Wein erreicht werden. Eine Verstärkung des Weinteams durch den Wein- und Biersommelier Christoph Diem, der für die Entwicklung des Sortimentes verantwortlich zeichnet, sowie Birgit Scalet, die ihm in administrativer Hinsicht zur Seite steht, soll auch in diesem Segment weiter eine dynamische Entwicklung  sichern.

Regionalität als Trumpf bei Limonade
In einem Marktumfeld von dominierenden globalen Marken konnte sich die von Mohren produzierte, regionale Spezialität wieder gut in Szene setzen. Der Absatz konnte um 1,5% auf 868.000 Liter gesteigert werden.

Bierkultur und Bierqualität
Die Mohrenbrauerei legt großen Wert auf das Image des Bieres und will mit der neuen, selbst erstellten Broschüre „Das perfekte Bier“ auf die spannende Kultur des Bieres aufmerksam machen. Gerade für das Fachpersonal in der Gastronomie ist „Das perfekte Bier“ ein Leitfaden für mehr Sicherheit und Wissen rund um das Produkt Bier. Ab April ist diese Broschüre erhältlich.

Ausbildungsmöglichkeiten bei Mohren
Mohren bildete mit dem einzigartigen Ausbildungsprogramm des Österreichischen Brauereiverbandes mittlerweile auch schon 20 eigene Mitarbeiter erfolgreich zum Biersommelier bzw. zum Diplom-Biersommelier aus. Die Lehrgänge werden in der Mohrenbrauerei, in Zusammenarbeit mit dem Verband der Brauereien Österreichs sowie der renommierten Doemens Akademie in Gräfelfing, durchgeführt.

„Der Biersommelier versteht sich als Berater für den interessierten Bierliebhaber, der sich aus Interesse und Leidenschaft zum Produkt ein umfangreiches Wissen aneignen will”, so der Geschäftsführer Heinz Huber.

Mitarbeiter von Mohren
Mit diversen Projekten unterstützt Mohren laufend seine Mitarbeiter. So zum Beispiel schuf Mohren die Möglichkeit, unter professioneller Betreuung persönliche gesundheitliche Ziele zu erreichen wie das Rauchen aufzugeben oder sich durch Sport gesünder und wohler fühlen.

Creativ Brauerei

Bereits über 30 Sude wurden seit dem Bestehen der Creativ Brauerei Mitte des Jahres 2013 gebraut. Vor allem Interessierte haben hier die Möglichkeit, dem Geheimnis der Bierbrauerei in Theorie und Praxis auf die Spur zu kommen. Aber auch die hauseigenen Brauer und Lehrlinge von Mohren haben einen großen Nutzen durch dieses Klein-Sudwerk.

Energieeinsparungen
Seit bereits einem Jahr bezieht Mohren Ökostrom der VKW. Nach einer Investition von EUR 600.000,- im Jahr 2012 gab es im Jahr 2013 bereits erste Einsparungen von 1,3 Mio. kwh. 

  • Michael Zuvanovic, Jürgen Hammerer, Margit Kramer, Maria Dünser, Heinz Huber, Monika Leissing, Reinhard Hämmerle, Liliane Eigster, Brigitte Halapir, Marion Foditsch, Markus Mathis, Sandra Bachmann, Alfons Peter, Manfred Hoffmann, Jürgen Weikl, Ralf Freitag
    uploads/pics/mohren-brauerei-vorarlberg-wirtschaftszeit.jpg

Mohrenbrauerei Vertriebs KG

Dr.-Waibel-Str. 2, 6850 Dornbirn
Österreich
+43 5572 3777-0
[email protected]mohrenbrauerei.at
www.mohrenbrauerei.at

Details


< Zurück zur Übersicht