< Zurück zur Übersicht

Hans Winter, Leiter Firmenkunden Vorarlberg

Mehr Erfolg im Auslandsgeschäft mit dem Cash Management der Bank Austria

30. Mai 2016 | 06:00 Autor: Bank Austria | Anzeige Vorarlberg

Um sich entscheidende Wettbewerbsvorteile zu sichern, engagieren sich immer mehr Unternehmen in neuen Märkten im Ausland. Dabei ist optimales Cash Management besonders wichtig. 

„Unternehmen müssen wirtschaftlich denken und ihren Zahlungsverkehr sowie ihr Liquiditätsmanagement nach Kostenkriterien gestalten – insbesondere, wenn sie mehrere Bankverbindungen und/oder Konten in verschiedenen Ländern haben“,  sagt Hans Winter, Leiter Firmenkunden Vorarlberg bei der Bank Austria. Aus diesem Grund sind Unternehmen laufend auf der Suche nach innovativen Lösungen. Gefragt sind neben kompetenter fachlicher Beratung und stabilen Prozessen, die präzise Abläufe im In- und Ausland garantieren, vor allem liquiditäts- und rentabilitätsverbessernde Cross-Border-Produkte.

Einheitliche Kontoeröffnung in 15 CEE-Ländern
„Die erste Herausforderung stellt sich bei vielen Unternehmen schon bei der Kontoeröffnung für mehrere Länder. Firmenkunden haben keine Zeit, um extra in jedes Land zu fahren und sich vor Ort eine Bank zu suchen. Sie brauchen die Möglichkeit, alle Konten an ihrem Standort bei dem ihnen bekannten Bankbetreuer zu eröffnen“, erklärt Hans Winter. Ein solcher Service wird von der Bank Austria in Form des „Cross Border Account Opening“ angeboten. Dieses unbürokratische Verfahren für alle 15 CEE-Länder der UniCredit Group ist nicht nur großen, multinationalen Konzernen, sondern auch mittelständischen auslandsorientierten Unternehmen eine wesentliche Hilfe. Für Euro-Länder steht außerdem das „SEPA-OneAccount-Service“ zur Verfügung, das die Abwicklung des gesamten Zahlungsverkehrs direkt über ein einziges Bank-Austria-Konto ermöglicht.

Ein Online-Banking für alle Länder
Was für die vereinfachte Kontoeröffnung gilt, gilt auch für die Kontoverwaltung und den Zahlungsverkehr mit mehreren Ländern: Der Bedarf von Firmenkunden geht immer stärker in Richtung „ein eBanking für alle Länder“. Mit dem „UniCredit eBanking Global“ können über eine einzige Benutzeroberfläche im Internet alle Konten innerhalb der UniCredit-Gruppe verwaltet und für den grenzüberschreitenden Zahlungsverkehr genutzt werden. „Statt mehrerer Endsoftware-basierter Systeme wird damit ein einziges System auf Web-Basis genutzt. Das ist vor allem für mittelgroße Betriebe ein entscheidender Vorteil“, so Winter.

Aprops eBanking: Wichtig für Unternehmen ist freilich nicht nur die einfache, sichere und rasche Abwicklung ihrer Zahlungen, sondern auch der Überblick über den jeweils aktuellen Status der Zahlungsdurchführung und die Kosten ihres Zahlungsverkehrs. Dabei unterstützen zwei smarte Systeme der Bank Austria: Über die Statusrückmeldung im Zahlungsverkehr, kurz „pain.002“, kann der Status jeder einzelnen Zahlung verfolgt werden. „Das ist wie mit der Paketverfolgung beim Internet-Shopping“, erklärt Winter. Das neue Cash-Management-Service „elektronische Bankabrechnung (camt.086)“ bietet eine detaillierte Aufstellung über alle innerhalb eines festgelegten Abrechnungszeitraums angefallenen Spesen und Gebühren.

Genug Liquidität zur rechten Zeit
Einen starken und zuverlässigen Partner wünschen sich Firmenkunden übrigens auch beim Thema Cash Pooling. Winter: „Unternehmen brauchen hier besonders flexible Lösungen, um ihre Liquidität jederzeit bedarfsgerecht zu konzentrieren und gleichzeitig den Zinsertrag zu verbessern.“ Die Pooling-Varianten der Bank Austria sind auf die rechtlichen Gegebenheiten des jeweiligen Landes und die individuelle Unternehmensstruktur abgestimmt. Außerdem kommen regelmäßig neue Pooling-Verfahren hinzu. Mit dem „Proportional Pooling“ der Bank Austria kann zum Beispiel seit kurzem das Cash Pooling mit einer Finanzierung verbunden werden.

Bank Austria – Ihr Netzwerk zum Erfolg

  • Nummer 1*) in Zentral- und Osteuropa.
  • Vertreten in 16 europäischen Ländern (inkl. Deutschland und Italien).
  • Weltweit in rund 50 Ländern mit über 7.000 Geschäftsstellen präsent, inkl. USA und Asien.
  • Österreichischer Marktführer im Außenhandel mit 4.000 Korrespondenzbanken in 175 Ländern weltweit.

*) Nach Bilanzsumme, Gewinn und Anzahl der Filialen, Stand: Dezember 2015

Nähere Informationen erhalten Sie bei Hans Winter, Leiter Firmenkunden Vorarlberg, Telefon +43 (0)5 05 05-68111 oder unter firmenkunden.bankaustria.at

  • Die Vorteile des Cash Managements der Bank Austria
    uploads/pics/C156052_Grafik_Vorteile_CashManagment.jpg

Bank Austria - Member of UniCredit

Kornmarktplatz 2, 6900 Bregenz
Österreich
+43 50505 68111
http://firmenkunden.bankaustria.at

Details


< Zurück zur Übersicht