< Zurück zur Übersicht

Neue AMS-Förderung „Come Back plus“ gut angelaufen

22. Juli 2013 | 14:04 Autor: AMS Vorarlberg

Bregenz (A) Seit Mai dieses Jahres bietet das AMS jenen Unternehmen, die Frauen ab 45 und Männer ab 50 Jahren mit gesundheitlichen Einschränkungen eine neue Chance auf dem Arbeitsmarkt geben, die Förderung „Come Back plus“.

Ende Juni 2013 waren in Vorarlberg 2.032 Menschen über 50 Jahren arbeitslos vorgemerkt, das ist ein Zuwachs um 13 Prozent zum Vorjahr. Mit „Come Back plus“ wird die Eingliederung von Personen dieser Zielgruppe in den Arbeitsmarkt unterstützt.  „Die neue Förderung ist sehr gut angenommen worden“, berichtet Reinhard Bauer, Leiter der Abteilung „Arbeitsmarktpolitik“ im AMS Vorarlberg, „derzeit gibt es bereits 146 Personen, die damit eine Chance auf einen neuen Arbeitsplatz erhalten.“

Bei „Come Back plus“ handelt es sich um einen Lohnkostenzuschuss für das Unternehmen, das sich für eine erfahrene Arbeitskraft entscheidet. Die Förderung muss vor Arbeitsbeginn vom Unternehmen beantragt werden. Zudem kann ein Arbeitsplatzcoaching, das seit einem Monat zusammen mit der Förderung angeboten wird, von den Betrieben genutzt werden. Das Zusatzangebot erleichtert  die Integration der neuen Arbeitskräfte ins Unternehmen.

    AMS Arbeitsmarktservice Vorarlberg, Bregenz

    Rheinstr. 33, 6901 Bregenz
    Österreich
    +43 5574 691-0
    [email protected]ams.at
    www.ams.at

    Details


    < Zurück zur Übersicht