< Zurück zur Übersicht

Eugen A. Russ, Geschäftsführer von Russmedia.Der Name Russmedia geht auf den Unternehmensgründer und Großvater des heutigen Geschäftsführers zurück: Eugen Ruß (1877-1962).

Neue Dachmarke: Vorarlberger Medienhaus wird zu Russmedia

19. Oktober 2012 | 09:22 Autor: Russmedia Vorarlberg

Schwarzach (A) Das Vorarlberger Medienhaus tritt ab sofort unter dem neuen Namen Russmedia auf und fasst unter dieser Dachmarke alle Bereiche des Medienunternehmens in Österreich, Deutschland, Ungarn und Rumänien zusammen.

Der neue Name Russmedia geht auf die Wurzeln zurück und schafft einen Bezug zum Gründer Eugen Ruß (1877 – 1962). Der Großvater des heutigen Verlegers hatte 1919 mit dem Erwerb einer Druckerei in Bregenz/Vorarlberg den Grundstein für den Erfolg gelegt. Bisher trat die Unternehmensgruppe in den unterschiedlichen Ländern mit unterschiedlichen Dachmarken auf, so hieß das „Vorarlberger Medienhaus“ in Ungarn und Rumänien „Inform Media“ oder in Deutschland „VM Digital“. Verleger Eugen A. Russ: „In dem Namen Russmedia spiegelt sich unsere Verwurzelung, wir demonstrieren aber ebenso, dass wir progressiv und geographisch uneingeschränkt handeln.“

Russmedia. new. every day.
Der Claim „new. every day.“ bringt die zukunftsbejahende Unternehmenskultur zum Ausdruck. Veränderung als Chance begreifen, auch Tradiertes hinterfragen, Mitarbeiter jeden Tag aufs Neue ermutigen, selbst unternehmerische Verantwortung zu übernehmen. Russmedia-Geschäftsführer Markus Raith leitete das Re-Branding: „Wir haben uns in den vergangenen Jahrzehnten von einer regionalen Zeitung zu einem europaweit tätigen Medienunternehmen entwickelt. Mit der Dachmarke Russmedia werde wir diesem veränderten Anspruch gerecht." Mit der neuen Dachmarke geht auch die Umfirmierung von vielen zur Russmedia-Gruppe gehörenden Unternehmen einher, die nun alle Russmedia im Firmennamen tragen. Die „Vorarlberger Nachrichten“ erscheinen ab sofort in der Russmedia Verlag GmbH, die Technik-Tochter Teleport Consulting und Systemmanagement GmbH tritt nun unter Russmedia IT auf, während der Digitalbereich (bisher medienhaus.com GmbH) als Russmedia Digital firmiert. Die Dachmarke findet in der Businesskommunikation und als Arbeitgebermarke Verwendung, die bekannten Marken VN, VOL.AT, Quoka oder austria.com/plus bleiben bestehen und werden lediglich mit dem Zusatz „eine Marke von Russmedia“ versehen.

Kommunikationskampagne von PKP BBDO
Die Einführung der neuen Marke wird von einer Kommunikationskampagne begleitet, die Fortschritt in den Mittelpunkt stellt und die Spitzenleistungen aus knapp 100 Jahren mit dem Unternehmensgründer Eugen Ruß (1877-1962) verbindet. Auch digital präsentiert sich Russmedia am letzten Stand der Technik: die mittels modernem Responsive Design umgesetzte Unternehmenswebseite russmedia.com passt sich automatisch auf Smartphones und Tablets an.

Die Wiener Agentur PKP BBDO entwickelte die Einführungskampagne der neuen Marke, die Typejockeys zeichnen für die Gestaltung der Webseite und des Markenauftritts in der Korrespondenz verantwortlich. Die Entwicklung der neuen Markenstrategie wurde in den vergangenen zweieinhalb Jahren von der deutschen Marken-Beratung „brand:trust“ von Klaus-Dieter Koch begleitet.

Das 1996 erbaute „Vorarlberger Medienhaus“ in Schwarzach/Vorarlberg wird künftig für den Hauptsitz von Russmedia stehen, an dem rund 450 der 1500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gruppenweit tätig sind.

Zum Unternehmen
Die Geschäftsaktivitäten von Russmedia umfassen 10 Tageszeitungen, 80 Wochenzeitungen und über 100 Online-Portale  mit 19,7 Mio. Unique Clients/Monat und 330 Mill. Page Impressions/Monat in Österreich, Deutschland, Ungarn und Rumänien. Dazu zählen reichweitenstarke Medien wie die Tageszeitung Vorarlberger Nachrichten, die regionalen Newsportale VOL.AT, Vienna.at und Austria.com sowie der Premiumvermarkter austria.com/plus in Österreich. Mit VM Digital, Quoka und Erento werden Special Interest und Classified-Portale in Deutschland betrieben. Die Tageszeitungen und Online-Portale von Russmedia in Ungarn und Rumänien sind ebenfalls marktführend.
Am Hauptsitz in Vorarlberg sind mehr als 450 der insgesamt 1500 Mitarbeiter beschäftigt.

Factbox: Meilensteine

  • 1919 – Kauf der Buchdruckerei Franz Müller in Bregenz durch Eugen Ruß (1877-1962). Die Buchdruckerei gibt die Vorarlberger Landeszeitung heraus.
  • 1945 – Erste unabhängige Ausgabe der Vorarlberger Nachrichten
  • 1984 – Kauf der Wochenzeitung Wann & Wo.
  • 1987 – Die Vorarlberger Nachrichten sind die erste Tageszeitung der Welt, die mit Desktop-Publishing (Apple) produziert wurde und die erste Tageszeitung europaweit, die Infografiken einsetzte.
  • 1990 – Übernahme der NEUE Vorarlberger Tageszeitung
  • 1992 –Das Vorarlberger Medienhaus ist der weltweit erste Zeitungsdrucker, der die Technik „Computer to Plate“ in der Praxis einsetzt.
  • 1993 – Mit der revolutionären Druckmaschine GEOMAN Nr. 1 werden die Vorarlberger Nachrichten die erste durchgehend vierfärbige Tageszeitung der Welt.
  • 1995 – Gründung von Vorarlberg Online (VOL.AT)
  • 1996 – Umzug von der Bregenzer Kirchstraße in das Vorarlberger Medienhaus in Schwarzach.
  • 1997 – Teleport wird der private, landesweite Anbieter von Breitband-Internet in Vorarlberg.
  • 1998 – Antenne Vorarlberg geht auf Sendung.
  • 1998 – Eugen A. Russ übernahm 100 % der Funk Verlag GmbH in Ungarn, an der er seit 1991 beteiligt war. Als Schwestergesellschaft des Vorarlberger Medienhauses verfügt die Inform Media in Ungarn und Rumänien über ein ähnliches Portfolio: Tageszeitungen, Wochenzeitungen und Onlineportale.
  • 2001 – Die Inform Media GmbH erwarb in Oradea/Rumänien zwei regionale Tageszeitungen.
  • 2003 – Weitere Expansion in Timisoara und Resita (Rumänien)
  • 2005 – Der deutsche Kleinanzeigenverlag Quoka wird zu 100% übernommen.
  • 2006 – Der norddeutsche Kleinanzeigenverlag AVIS wird übernommen.
  • 2006 – Vorarlberger Nachrichten werden auf dem 59. Weltkongress der Zeitungen in Moskau als „Newspaper of the year 2006“ ausgezeichnet.
  • 2007 – Gründung einer Beteiligungstochter (VM Digital) in Deutschland.
  • 2009 – Mit CV Online wurde unter anderem das führende Job-Portal in Ungarn gekauft.
  • 2010 – Mit VOLmobil gelang es dem Unternehmen, als erster regionaler Anbieter in das  Mobilfunkgeschäft einzusteigen und Reseller für das Apple iPhone zu werden.
  • 2011 – VOL.AT bringt die erste HTML 5 Nachrichten-App im deutschsprachigen Raum auf das iPad.
  • 2012 – Gemeinsame Dachmarke „Russmedia“

    Factbox: Russmedia
  • 1500 Mitarbeiter in Österreich, Deutschland, Ungarn, Rumänien, davon 450 am Stammsitz in Schwarzach/Vorarlberg.
  • 10 Tageszeitungen, 80 Wochenzeitungen
  • über 100 Online-Portale mit 19,7 Mio. Unique Clients/Monat und 330 Mill. Page Impressions/Monat
    Auswahl der Marken:
  • Quoka.de – Führendes Kleinanzeigenportal in Deutschland mit 5 Mill. privaten Anzeigen pro Monat
  • Erento.com – Weltweit größte Online-Mietplattform mit 1,2 Mill. Artikeln.
  • Vorarlberger Nachrichten – Reichweitenstarke Tageszeitung für Vorarlberg
  • VOL.AT – Erfolgreiches Regio-News-Portal
  • austria.com/plus – Digitalvermarktungstochter von Russmedia
  • Die Einführungskampagne von Russmedia stellt den Großvater des heutigen Verlegers, Gründer Eugen Russ in den Mittelpunkt. Spitzenleistungen aus 100 Jahren bilden typographisch sein Portrait.
    uploads/pics/Eugen_Russ3_01.jpg
  • Markus Raith, Geschäftsführer von Russmedia.
    uploads/pics/Markus_Raith1.jpg

Russmedia GmbH

Gutenbergstraße 1, 6858 Schwarzach
Österreich
+43 5572 501-0

Details


< Zurück zur Übersicht