< Zurück zur Übersicht

Sandra Hartmann mit Marketing- und Vertriebsleiter Rainer Klement

Neuer Weg mit New Skills

11. August 2014 | 06:00 Autor: AMS/Anzeige Vorarlberg

Sandra Hartmann hat eine neue Stelle als Sachbearbeiterin gefunden. Nach der Matura auf der Höheren Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe hat sie als Kellnerin gearbeitet und dann ein Jahr als Au-Pair in Amerika verbracht. Der Auslandsaufenthalt mit mehreren Sprachkursen verhalf ihr zu sehr guten Englischkenntnissen. Genau das erwies sich bei der Stellensuche als entscheidender Vorteil. Sie bewarb sich um eine Stelle als Sachbearbeiterin für Import und Export bei der Firma DUP Compressors in Hohenems und ist seit 1. April 2014 dort angestellt.

Nach ihrem Aufenthalt in den Vereinigten Staaten war sie auf Arbeitsuche, machte ein Bewerbungstraining des AMS und wurde schließlich in den New-Skills-Kurs „Büro und Verwaltung“ der Firma COMINO aufgenommen. Auch dort wurde „aktives Bewerben“ mit einer Trainerin geübt. Schließlich fand sie auf „ländlejob.at“ die Stelle bei DUP. „Anfangs ging es sehr stark um Orientierung und das Aufbauen von Selbstbewusstsein bei den Teilnehmern und Teilnehmerinnen“, erinnert sie sich, „es waren auch Wiedereinsteigerinnen im Kurs und Teilnehmerinnen, denen es nicht so gut ging.“ Neben Modulen wie Büro- und Personalassistenz stehen Ausbildungsschwerpunkte wie Neue Medien, Informationstechnologie sowie die Betreuung von Webseiten auf dem Stundenplan des vom AMS beauftragten Kurses. Sandra Hartmann absolvierte in dessen Rahmen ein Betriebspraktikum bei Zumtobel Lighting im Bereich Digital Publishing, bevor sie bei DUP zu arbeiten begann.

„Wir sind am Wachsen“, berichtet Rainer Klement, Marketing- und Vertriebsleiter bei DUP Compressors, „und im Innendienst fällt viel Arbeit an.“ DUP ist in 25 Jahren von einem Ein-Mann-Betrieb zu einer Firma mit inzwischen 14 MitarbeiterInnen angewachsen. Die Firma handelt mit gebrauchten Industriekompressoren und Ersatzteilen, die überholt und weltweit verkauft werden. Die Firma ist über ein Händlernetzwerk international in derzeit 97 Ländern tätig. „Wir wollen kontrolliert wachsen“, sagt Rainer Klement, „und wir werden neue Mitarbeiter brauchen, wie viele, hängt von der Entwicklung ab.“ Personalbedarf besteht im Verkauf und Vertrieb, aber auch Mechaniker und Servicetechniker werden gebraucht. Auch die Ausbildung von Lehrlingen ist angedacht.

Sandra Hartmann wird intern eingeschult, sie fühlt sich sehr wohl an ihrem neuen Arbeitsplatz. Sie wickelt die Auftragsbearbeitung ab und lernt viel über Ein- und Verkauf, Export und internationalen Handel. Das meiste wird auf Englisch abgewickelt, da muss man in Wort und Schrift fit sein. „Wir sind sehr zufrieden mit Sandra“, erzählt Rainer Klement, „und nach der Einarbeitung werden wir uns um ihre weitere Ausbildung kümmern.“

    AMS Arbeitsmarktservice Vorarlberg, Bregenz

    Rheinstr. 33, 6901 Bregenz
    Österreich
    +43 5574 691-0
    [email protected]ams.at
    www.ams.at

    Details


    < Zurück zur Übersicht