< Zurück zur Übersicht

Wirtschaftsminister Mitterlehner mit den Gewinnern des Jurypreises für eine außergewöhnliche Unternehmenskultur; v.l.n.r.: : Konrad Scheiber (GF von Quality Austria), Monika Kircher Kohl, Bernd Marte (OMICRON electronics GmbH), Manfred Vith (OMICRON electronics GmbH), Wirtschaftsminister Mitterlehner und Erlfried Taurer (Sprecher der Jury)

OMICRON gewinnt Jurypreis für außergewöhnliche Unternehmenskultur

17. Oktober 2010 | 18:00 Autor: Bmf Vorarlberg
Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner hat am 7.10.2010 den Staatspreis Unternehmensqualität an das Werk Hallein der Robert Bosch AG verliehen.

"Angesichts der Wirtschaftskrise ist es wichtiger denn je, einen ganzheitlichen Ansatz in der Unternehmens-Strategie zu verfolgen. Daher würdigen wir mit diesem Staatspreis exzellente Leistungen und nachhaltiges Engagement auf allen Ebenen eines Betriebes sowie dessen konsequente Weiterentwicklung. Damit wird nicht nur die Wettbewerbsfähigkeit erhöht, sondern auch die Loyalität und Leistungsbereitschaft der Mitarbeiter ", sagte Mitterlehner bei der Festveranstaltung im Haus der Wirtschaft in Wien.

Das Bosch-Werk in Hallein konnte die Staatspreis-Jury durch das durchgängig hohe Niveau der Unternehmensqualität und das partnerschaftliche Betriebsklima überzeugen. "Trotz der Krise sind weder die Ausgaben für Forschung- und Entwicklung noch für die Aus- und Weiterbildung der Mitarbeiter gekürzt worden. Das ist ein sehr positives Signal", so Mitterlehner. Das Bosch-Werk Hallein beschäftigt rund 1.100 Mitarbeiter - darunter rund 50 Lehrlinge - und ist einer der weltweit führenden Anbieter von Diesel-Einspritzsystemen für Off-Highway Anwendungen. Dazu zählen beispielsweise Schiffe, dezentrale Energieanlagen sowie schwere Land- und Schienenfahrzeuge.

Mit einer Nominierung für den Staatspreis Unternehmensqualität 2010 wurde der Hochdruckflaschen-Hersteller Worthington Cylinders aus Kienberg bei Gaming (Niederösterreich) ausgezeichnet. Die Jury würdigte unter anderem die hohe Mitarbeiterzufriedenheit und Kundenorientierung. Darüber hinaus erhielten folgende Unternehmen bzw. Non-Profit-Organisationen einen Jurypreis:

• das AKH Linz für "besondere Leistungen in der Strategiearbeit und -Strategieumsetzung",
• das WIFI Kärnten für "Ausgewogenheit und Dynamik der Führung" sowie
• Omicron electronics mit Sitz in Klaus (Vorarlberg) für seine "außergewöhnliche Unternehmenskultur". Omicron ist Weltmarktführer bei Prüfgeräten für die Schutz- und Messtechnik in elektrischen Energiesystemen.

Der Staatspreis Unternehmensqualität wird vom Wirtschaftsministerium in Zusammenarbeit mit der Quality Austria Trainings-, Zertifizierungs- und Begutachtungs GmbH verliehen. Die 15. Auflage im Jahr 2010 stand unter dem Motto „Mit Unternehmensqualität in die Zukunft“. Jede Firma wurde anhand internationaler Kriterien durch Experten aus der Praxis bewertet.

    OMICRON electronics GmbH

    Oberes Ried 1, 6833 Klaus
    Österreich
    +43 59495-0
    [email protected]omicronenergy.com
    www.omicronenergy.com

    Details


    < Zurück zur Übersicht