< Zurück zur Übersicht

v.l.n.r.: Norbert Baschnegger, MBA, von der Raiffeisenbank am Bodensee; VDir. Dr. Johannes Ortner, stv. Vorsitzender des Vorstandes; Betriebsökonom Wilfried Hopfner, Vorstandsvorsitzender der Raiffeisenlandesbank Vorarlberg; VDir. Mag. Michael Alge; Vorstandsmitglied

Raiffeisen mehr als (m)eine Bank!

18. März 2011 | 11:38 Autor: raiba Vorarlberg

Dies unterstrich der Vorstandsvorsitzende der Raiffeisenlandesbank Vorarlberg, Betriebsökonom Wilfried Hopfner, und belegt dies auch mit einigen Fakten.Raiffeisen arbeitet in der Rechtsform einer Genossenschaft – der weltweit gesehen häufigsten Rechtsform.

Nicht nur die fast 1000 Vereinsmitgliedschaften von Raiffeisen-MitarbeiterInnen unterstreichen das Engagement von Raiffeisen für Vorarlberg, sondern auch die Unterstützung von Initiativen zur Nachhaltigkeit, zum Klimaschutz, zur Energie-Effizienz oder zur Nutzung erneuerbarer Ressourcen bringt dies klar zum Ausdruck. Wilfried Hopfner: „Ich denke, die Zeit ist reif, nicht mehr nur über diese Themen zu reden, sondern auch Konkretes zu tun.“

Dass Raiffeisen mit diesen Themen richtig liegt, beweisen nicht nur die jüngsten Ereignisse in Japan, sondern dies findet auch Bestätigung darin, dass Raiffeisen von Readers Digest bereits zum siebten Mal in Folge als vertrauenswürdigste Bankenmarke Österreichs gewürdigt wird. Interessant in der Urteilsbegründung unter anderem: Marken, die sich für gesellschaftliche Anliegen einsetzen, finden eine höhere Zustimmung, und 38 % der ÖsterreicherInnen bevorzugen Marken, für die Nachhaltigkeit und Umweltschutz von Bedeutung sind.

Bei der Präsentation der Ergebnisse des Geschäftsjahres 2010 stellte Wilfried
Hopfner zufrieden fest, dass 60 % der Vorarlberger Raiffeisen-Kunden sind und die Zahl der Kunden im Jahr 2010 um 12.000 gesteigert werden konnte. 83.000 davon sind als Mitglieder der Genossenschaften auch Eigentümer ihrer Raiffeisenbank.

€ 10,5 Mrd. Kundenvermögen
Die Vorarlberger Raiffeisenbanken haben zum 31.12.2010 rund € 10,5 Mrd. an
Kundengeldern verwaltet, ein Plus von 2,1 % im Jahresvergleich. Den Unternehmen und privaten Kreditnehmern konnten € 756 Mio. an Neukrediten zugezählt werden.

Die Bilanzsumme der Raiffeisen Bankengruppe Vorarlberg wuchs um 1,1 % auf
€ 10,7 Mrd., die Eigenmittel stiegen um 3,9 % auf € 754 Mio. Das Ergebnis vor
Steuern stieg um 27,8 % auf € 49,2 Mio.

Die 1.642 MitarbeiterInnen schaffen mit ihren herausragenden Leistungen die
optimalen Voraussetzungen für das Vertrauen, das die Raiffeisenorganisation im Land genießt.

Verantwortung umgesetzt
Auf eine Reihe konkreter Projekte zur Förderung des Landes konnte der stv.
Vorstandsvorsitzende der RLB, Dr. Johannes Ortner, verweisen. Raiffeisen
ermöglicht durch die maßgeschneiderte Leasingfinanzierung maßgeblich den
Ausbau der umweltfreundlichen VLOTTE-Elektrofahrzeuge. Hier betonte Johanne Ortner, dass der Energiebedarf für diese Fahrzeuge ausschließlich aus zusätzlich eingerichteten Quellen erneuerbarer Energie gedeckt wird.

Ein entscheidender Beitrag zur Gesundheit im Land ist die Beteiligung an der
Rehaklinik im Montafon. Mit der Förderung der Fachhochschule Dornbirn wird auch eine maßgebliche Bildungseinrichtung mitunterstützt. Raiffeisen ist auch im - 2 - Tourismusbereich engagiert, etwa beim Hotel Ifen im Kleinwalsertal sowie bei der neuen Bergbahn auf das Sonderdach in Bezau. Ein besonderes Beispiel für regionale Entwicklung ist die Genossenschaft für Projekt- und Strukturentwicklung in Langenegg. Das Engagement von Raiffeisen unterstützt die Bemühungen der Gemeinde nachhaltig.

Geringe Kreditausfälle
Vorstandsdirektor Mag. Michael Alge konnte von erfreulich guter Bonität der
Kreditnehmer der Vorarlberger Raiffeisenbanken auch im Jahr 2010 berichten.
Die Kreditausfälle lagen unter dem erwarteten Niveau. Michael Alge begrüßt eine Verschärfung der Regeln für die internationalen Finanzkonzerne.
Allerdings berücksichtigt Basel III das Risiko, welches von unterschiedlichen Banken ausgeht, zu wenig. Durch zu starre Einheitsregeln werden Regionalbanken, die sich auf das traditionelle Bankgeschäft vor Ort konzentrieren, benachteiligt.

    Raiffeisenlandesbank Vorarlberg reg.Gen.mbH

    Rheinstr. 11, 6900 Bregenz
    Österreich
    +43 5574 405-0
    [email protected]raiba.at
    www.raiba.at

    Details


    < Zurück zur Übersicht