< Zurück zur Übersicht

Mit dem Abbruch starten die Arbeiten am ehemaligen Wolff-Areal in Hard: Wilhelm Muzyczyn, Remo Schneider, Bürgermeister Harald Köhlmeier und Günter Schertler geben den Startschuss. (Copyright: i+R Schertler-Alge/Udo Mittelberger)

Start der Abbrucharbeiten am ehemaligen Wolff-Areal: Projekt „In der Wirke“ verbindet Wohnen, Leben und Arbeiten

16. Jänner 2012 | 17:04 Autor: Pzwei. Vorarlberg

Hard (A) Mit den Abbrucharbeiten beginnt die Umsetzung des Masterplans für das rund 24.000 Quadratmeter große Areal am ehemaligen Standort der Wäschefirma Wolff in Hard. i+R Schertler-Alge realisiert hier in Zusammenarbeit mit der Marktgemeinde Hard, der SeneCura und der Alpenländischen Heimstätte das Projekt „In der Wirke“.

Am Montag gaben der Harder Bürgermeister Harald Köhlmeier, Günter Schertler von i+R Schertler-Alge, Remo Schneider von SeneCura und Wilhelm Muzyczyn vom gemeinnützigen Bauträger Alpenländische Heimstätte den Startschuss für die Umsetzung des Projekts „In der Wirke". Mit dem teilweisen Abbruch der bestehenden Gebäude am ehemaligen Wolff-Areal beginnen die Arbeiten am rund 24.000 Quadratmeter großen Areal. Der Masterplan für die Nachnutzung sieht auch die Revitalisierung der Sheddachhalle und der Spannrahmenhalle vor.

Lebendiger Ortsteil durch gemischte Nutzung
In einer Bauzeit von zirka fünf Jahren soll hier - in unmittelbarer Nähe des Harder Ortszentrums -  ein lebendiger Ortsteil mit Eigentums- und Mietwohnungen, einem Pflegeheim, betreutes und betreubares Wohnen für ältere Menschen, einer Kleinkindbetreuung, Büro- und Geschäftsflächen, Gastronomiebetrieben und dem Gemeindesaal entstehen.
Der Spatenstich für die erste Bauetappe ist für Februar geplant. Im ersten Schritt entstehen die Eigentumswohnungen des privaten Bauträgers Schertler-Alge sowie die Mietwohnungen für den gemeinnützigen Bauträger Alpenländische Heimstätte.

Information: www.in-der-wirke.at, www.schertler-alge.at

Factbox
Projekt „In der Wirke"
Generalunternehmer: i+R Schertler-Alge GmbH, Lauterach
Architektur: Früh Architekturbüro ZT GmbH, Hard
Konzept: gemischte Nutzung mit Eigentums- und Mietwohnungen, Büro- und Geschäftsflächen, Haus der Generationen, Gastronomie, Gemeindesaal
Baubeginn: 2012
Erste Bauetappe: Wohnbau für i+R Schertler-Alge und Alpenländische Heimstätte

    i+R Gruppe GmbH

    Johann-Schertler-Str. 1, 6923 Lauterach
    Österreich
    +43 5574 6888-2012

    Details


    < Zurück zur Übersicht