< Zurück zur Übersicht

Stromversorgung trotzt extremer Witterung

11. Jänner 2012 | 09:20 Autor: Vorarlberg Netz Vorarlberg

Bregenz (A) Die Vorarlberger Energienetze GmbH (Vorarlberg Netz) versorgt in Vorarlberg rund 180.000 Kundenanlagen. Trotz des Sturms „Andrea“ und der massiven Schneefälle in den vergangenen Tagen verweist das Unternehmen des Vorarlberger Energiedienstleisters illwerke vkw auf eine überdurchschnittlich hohe Versorgungsstabilität.

„Wir können nach den extremen Witterungsbedingungen sehr positiv bilanzieren. Bis auf ein paar einzelne, lokale und jeweils kurze Unterbrechungen konnten wir unsere Kunden durchgehend mit Energie versorgen“, so illwerke vkw-Vorstandsvorsitzender Dr. Ludwig Summer.

Landeshauptmann Wallner: „Energiepolitische Weitsicht“
Die Vision einer sicheren, umweltverträglichen und leistbaren Energieversorgung hat sich im Land bereits sehr früh manifestiert – dieser ‚Vorarlberger Weg‘ hat sich als richtig erwiesen und ist jetzt die Grundlage unserer Energiezukunft“, so Landeshauptmann Mag. Markus Wallner.

„Die hohen Investitionen im Netzbereich in den vergangenen Jahrzehnten machen sich gerade in solchen Extremsituationen bezahlt. Im Niederspannungsbereich verfügen wir im Bereich unserer Netzinfrastruktur über
einen Verkabelungsgrad von über 95 Prozent. Das macht unser Stromnetz relativ unempfindlich gegenüber äußeren Witterungseinflüssen“, so illwerke vkw-Vorstandsmitglied Dr. Christof Germann.

„Durch das Prinzip der Ringleitung können wir im Falle eines Ausfalls innerhalb kürzester Zeit auf eine alternative Versorgung von der anderen Seite umschalten. Das ist besonders in solchen Situation wie momentan am Arlberg oder im hinteren Montafon wichtig, wenn auch die Straßenzufahrten zu den Leitungen nicht befahrbar sind“, so Germann. Für diese Umschaltungen und Reparaturmaßnahmen vor Ort stehen hochqualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zur Verfügung, die im Bedarfsfall auch bei widrigen Umständen rasch einsatzbereit sind.

Weitere Investitionen geplant
Auch im Jahr 2012 investiert die Vorarlberg Netz in den weiteren Netzausbau und in Instandhaltungsmaßnahmen bei den bestehenden Leitungen und Schaltanlagen. Insgesamt 30 Millionen Euro sind dafür budgetiert. „Bei den Ausfallszeiten nehmen wir im europäischen Vergleich bereits jetzt einen
absoluten Spitzenplatz ein und wir werden dafür Sorge tragen, dass wir diese Stellung behaupten können“, ist Dr. Ludwig Summer überzeugt davon, dass die Vorarlbergerinnen und Vorarlberger auch in Zukunft über eine sichere Stromversorgung verfügen werden und die Vorarlberger Wirtschaft auch weiterhin von einem entscheidenden Standortvorteil profitieren kann.

    vkw illwerke | Vorarlberger Kraftwerke AG

    Weidachstr. 6, 6900 Bregenz
    Österreich
    +43 5574 601-0

    Details


    < Zurück zur Übersicht