< Zurück zur Übersicht

Tag der Gymnasien 2009 in Feldkirch

Tag der Gymnasien 25. Mai 2011: „anregen-begleiten-orientieren“ - Michaela Fritz: Gymnasiales Wissen veraltet nicht

11. Mai 2011 | 15:56 Autor: VHS Bregenz Vorarlberg

„Den Tag der Gymnasien gibt es seit dem Jahre 2004, heuer findet er am 25. Mai im Hofsteigsaal in Lauterach statt und steht unter dem Motto ‚anregen-begleiten-orientieren“, informieren Dir. Mag. Klemens Voit vom Gymnasium Bregenz-Blumenstraße und HR Mag. Armin Greussing vom BORG Lauterach, die heuer für die Durchführung dieser Schwerpunktaktion der 14 Vorarlberger Gymnasien zuständig sind.“

Mit dem „Regionalen Bildungsmanagement Gymnasium Vorarlberg“ (RBMV) unternehmen alle 14 Gymnasien Vorarlbergs gemeinsame Anstrengungen, Schulentwicklungsprozesse zu initiieren oder fortzuführen und die Qualität in den Gymnasien in den Mittelpunkt zu stellen. Höhepunkt ist das Impulsreferat von DI Dr. Michaela Fritz über die Rolle des Gymnasiums im derzeitigen Bildungswesen.

Konkret geht es den Vorarlberger Gymnasien darum,
•    für die Zukunft der Gymnasien eine Vision zu entwickeln,
•    das Gymnasium besser zu positionieren,
•    den Wert der Allgemeinbildung darstellen, transportieren und nachhaltig sichern,
•    die Verluste an der Schnittstelle Unterstufe-Oberstufe zu hinterfragen,
•    standortbezogene Schwerpunkte zu bilden,
•    die Bildungsangebote an den einzelnen Standorten abzustimmen,
•    schulenübergreifende Veranstaltungen anzubieten und Synergien zu nutzen und
•    an Qualitätssicherung und Entwicklung gymnasialer Standards zu arbeiten.
Die Präsentationen der Arbeiten zum Rahmenthema finden am Mittwoch, 25. Mai 2011, ab 17:30 Uhr im Hofsteigsaal in Lauterach statt. Anliegen aller Vorarlberger Gymnasien ist es, das Rahmenthema in vielfältiger Weise – musikalisch, ím Dialog, im Film, durch Bewegung und szenisch - darzustellen.

Das Impulsreferat hält DI Dr. Michaela Fritz, sie hat 1989 am Gymnasium Sacre Coeur Bregenz-Riedenburg maturiert und 2000 an der ETH Zürich dissertiert. Mit dem Schwerpunktthema „anregen – begleiten – orientieren“ hat das Regionale Bildungsmanagement Vorarlberg die zentralen Kernaufgaben der Allgemeinbildenden Höheren Schule herausgearbeitet. Diese Aufgaben können im Gymnasium ganzheitlich und vorbereitend für das ganze „Bildungsleben“ umgesetzt werden. Mit Beispielen aus ihrer persönlichen Schulerfahrung wird Michaela Fritz darlegen, wie sich diese auf ihre berufliche Laufbahn ausgewirkt haben. Diese Beispiele zeigen, dass das Gymnasium - wie sonst keine Schulausbildung - Wissen vermittelt, das nicht veraltet, sondern sich mit dem individuellen Werdegang und der persönlichen Entwicklung wandelt und verändert. Damit unterscheidet es sich von Information und marktorientiertem Können, das mitunter auch veralten kann.“ Michaela Fritz leitet das AIT Department Health & Environment in Wien, das zur Verbesserung der menschlichen Gesundheit innovative Technologien entwickelt und zur Sicherung der ökologischen Nachhaltigkeit natürliche Ressourcen und ihre Wechselwirkungen erforscht.

Musikalisch umrahmt wird die Veranstaltung – sie ist öffentlich zugänglich – vom Chor und Ensemble der Vorarlberger Oberstufengymnasien unter der Leitung von Dr. Gerhard Pusnik; durchs Programm führen zwei Schüler, Christina Möller und Lucas Vögel, vom Gymnasium Bregenz-Blumenstraße.

  • DI Dr. Michaela Fritz
    uploads/pics/Fritz-Michaela_1.jpg

Bundesgymnasium Bregenz-Blumenstraße

Blumenstr. 4, 6900 Bregenz
Österreich
+43 5574 421 080

Details


< Zurück zur Übersicht