< Zurück zur Übersicht

Robert Bösch (Integra), Halime Macit und Katharina Schmidinger (Haberkorn)

Vom zweiten in den ersten Arbeitsmarkt

16. September 2013 | 06:00 Autor: AMS / Anzeige Vorarlberg

Bei Menschen, die länger ohne Arbeit sind, liegen meist vielschichtige Problemlagen vor. Die persönliche Situation lässt sich temporär nicht mit den Anforderungen des Arbeitsmarktes vereinbaren. Gesundheitliche Einschränkungen, geringe berufliche Qualifikationen, Verantwortung für die Kinderbetreuung sowie die gängigen Vorurteile bezüglich Alter und Herkunft erschweren den Berufseinstieg oder den Weg zurück ins Berufsleben.

Das AMS Vorarlberg unterstützt Arbeitsinitiativen in Vorarlberg, die sich der Arbeitsmarktintegration von länger arbeitslosen Menschen widmen. Diese leisten wertvolle Arbeit und sind Brücken zu den heimischen Unternehmen. Zudem übernimmt das AMS Vorarlberg mit der Eingliederungsbeihilfe „COME BACK“ bei der Einstellung einer langzeitarbeitslosen Person einen Teil der Lohnkosten und unterstützt Unternehmen bei der Weiterbildung ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Ein gutes Beispiel für gelungene Integration in den Arbeitsmarkt ist Halime Macit, die über das Integrationsleasing der Beschäftigungsinitiative Integra zur Firma Haberkorn in Wolfurt kam und dort nun im Bereich Logistik arbeitet. „Für uns ist das Integrationsleasing eine tolle Sache“, berichtet Katharina Schmidinger vom Personalmanagement bei Haberkorn, „Vertrauen ist der Grundstein für die gute Zusammenarbeit.“

Vertrauen steht auch im Mittelpunkt bei der Personalvermittlung durch „carla“. Unter dem Motto „Schenk mir ein zweites Leben“ werden die derzeit rund 200 Transitarbeitskräfte, die schon länger eine Arbeit suchen, in alle Branchen vermittelt. „Wir sehen uns als professioneller Dienstleister“, erzählt Karoline Mätzler, Fachbereichsleiterin bei carla Vorarlberg, „was wir hier machen, ist keine Beschäftigungstherapie. Wir bedienen das Segment Hilfsarbeiter, und unsere oberste Priorität ist Qualität. Menschen, die schon länger ohne Arbeit sind, als faul oder unwillig abzustempeln, greift meiner Erfahrung nach zu kurz.“

  • „Wir legen den Arbeitsuchenden eine Rutsche zu den Unternehmen.“ Karoline Mätzler, carla
    uploads/pics/maetzler-karoline-carla-ams-vorarlberg-wirtschaftszeit.jpg

AMS Arbeitsmarktservice Vorarlberg, Bregenz

Rheinstr. 33, 6901 Bregenz
Österreich
+43 5574 691-0
[email protected]ams.at
www.ams.at

Details


< Zurück zur Übersicht