< Zurück zur Übersicht

Die Vertreter von OMICRON bei der Preisvergabe mit Bundesminister Mitterlehner

Vorarlberg als Region ausgezeichneter Arbeitgeber - OMICRON als zweitbester Arbeitgeber in Österreich und Gewinner von Sonderpreisen ausgezeichnet

16. März 2012 | 09:42 Autor: OMICRON Vorarlberg

Klaus (A) Donnerstag Abend prämierte das Great Place to Work® Institut in Wien OMICRON als zweitbesten Arbeitgeber in ganz Österreich in der Kategorie Großbetriebe. Zusätzlich erhielt OMICRON die Sonderpreise in den Kategorien Vereinbarkeit von Familie und Beruf und den Sonderpreis für Integration.

Der Great Place to Work® Award zählt zu den renommiertesten, internationalen Business-Awards. Bei der Bewertung werden die Mitarbeiter im Rahmen einer Mitarbeiterumfrage anoymn befragt und die Personalmaßnahmen des Unternehmens durch das Great Place to Work® Institut bewertet. Entschei-dend für die Platzierung ist die Beziehungsqualität der Mitarbeiter zu den Führungskräften, innerhalb des Teams sowie zu ihren Aufgaben und dem Unternehmen.

Bei allen bisherigen Teilnahmen an Great Place to Work® in den Jahren 2006, 2008, 2010 und 2012 konnte sich OMICRON als bester- oder zweitbester Arbeitgeber in Österreich einreihen. Auffallend ist der sehr hohe Anteil an Vorarlberger Unternehmen in der Liste der besten Arbeitgeber Österreichs. Mit Drexel und Weiß, Dornbirner Sparkasse, Rhomberg Gruppe, Gebrüder Weiß und OMICRON sind gleich 5 Vertreter aus Vorarlberg unter den besten Arbeitgebern Österreichs. Zudem erhielt Gebrüder Weiss den Sonderpreis für Lehrlinge verliehen.

Ausschlaggebend für den Erfolg ist sicher die einzigartige Unternehmenskultur des Unternehmens. "Wir bieten unseren Mitarbeiter/innen ein Umfeld ohne 'künstliche Grenzen', damit sie exzellente Leis-tungen erbringen und gleichzeitig Spaß an der Arbeit haben. Die Kombination aus hoher Eigenver-antwortung und gelebter Vertrauenskultur ist die Grundlage für unser tägliches Arbeiten", so Geschäftsführer Manfred Strauß.

Hauptgrund für die Teilnahme an der Befragung ist die Möglichkeit, durch eine anonyme Befragung ein Stimmungsbild im Unternehmen zu erhalten und durch den Vergleich mit anderen Arbeitgebern interne Verbesserungspotentiale festzustellen. „Wir sehen die neuerliche Auszeichnung als Bestätigung auf unserem Weg – und hoffen, diesen auch in Zukunft beibehalten zu können“, so Strauß.

Fakten OMICRON electronics GmbH
Hauptsitz: Klaus
15 Standorte weltweit
Prüflösungen für die elektrische Energiewirtschaft
Umsatz 2011: 94 EUR Mio. (+22%)
Mitarbeiterstand: 473
Exportquote: 98%

    OMICRON electronics GmbH

    Oberes Ried 1, 6833 Klaus
    Österreich
    +43 59495-0
    [email protected]omicronenergy.com
    www.omicronenergy.com

    Details


    < Zurück zur Übersicht