< Zurück zur Übersicht

Vorarlberger Raiffeisenbanken und Energieinstitut Vorarlberg: 2. Workshop der Jugend Energie Akademie

30. November 2015 | 16:19 Autor: RLB Vorarlberg Startseite, Vorarlberg

Dornbirn (A) Die Vorarlberger Raiffeisenbanken und das Energieinstitut Vorarlberg haben unlängst die erste Jugend Energie Akademie (JEA) ausgerufen. Mit dem Projekt sollen Jugendliche aus dem ganzen Land für einen nachhaltigen Umgang mit der Natur und ihren Ressourcen begeistert werden. Im Rahmen der JEA besuchten jetzt knapp 20 Jugendliche das Biomasse-Energiewerk von Tobias Ilg in Dornbirn.

Raiffeisen ist als verlässlicher Finanzdienstleister von Unternehmen und Privaten bekannt. Doch das Giebelkreuz steht noch für wesentlich mehr, macht Walter Wakonigg, Mitinitiator der Jugend Energie Akademie, deutlich: „Nachhaltigkeit ist Raiffeisen seit jeher ein Anliegen. Aus diesem Grund haben wir eine Kooperation mit dem Energieinstitut Vorarlberg gestartet. Mit der Jugend Energie Akademie gelingt es uns nun gemeinsam, Jugendlichen das Thema Nachhaltigkeit auf spannende Art näherzubringen.“

Pioniere im Ländle
Tobias Ilg hat den Landwirtschaftsbetrieb seiner Familie in den vergangenen Jahren zu einem modernen Zentrum für saubere Energiegewinnung entwickelt: Mit Holzschlägerungen, Biowärme, einem Energieservice und der eigenen Biogasanlage sorgt er für Klimaschutz in Vorarlberg. Den JEA-Teilnehmern zeigte der Landwirt und Umweltschützer nun seinen Betrieb. Besonders an der modernen Hakschnitzelheizung, der großen Fotovoltaikanlage auf dem Dach und der Hauswand des Hofs sowie am stromerzeugenden Windrad waren die Jugendlichen sehr interessiert. „Mir gefällt, dass wir hier direkt in den Betrieb hineinschauen dürfen und jede Menge Dinge hautnah mitbekommen“, so einer der Jugendlichen an diesem Nachmittag.

Im Rahmen der Jugend Energie Akademie machen die jungen Energieexperten in den nächsten Monaten noch weitere Ausflüge an Orte, an denen in Vorarlberg Klimaschutz betrieben wird. Außerdem treffen sie sich mit Politikern und anderen Persönlichkeiten aus der Szene. Das Projekt ist ein Beitrag auf dem Weg zum landesweiten Ziel der Energieautonomie 2050. „Wir sehen bei der Jugend Energie Akademie, wie die Jugendlichen neugierig sind und beim Klimaschutz aktiv werden möchten. Es freut uns, dieses Engagement der jungen Generation unterstützen zu können“, so Walter Wakonigg.

  • uploads/pics/C96727_DSC_6162.jpg
  • uploads/pics/C96727_DSC_6193.jpg
  • (Fotos: RLB)
    uploads/pics/C96727_DSC_6155.jpg

Energieinstitut Vorarlberg

Stadtstr. 33, 6850 Dornbirn
Österreich
+43 5572 31202-0
[email protected]energieinstitut.at
www.energieinstitut.at

Details

Raiffeisenlandesbank Vorarlberg reg.Gen.mbH

Rheinstr. 11, 6900 Bregenz
Österreich
+43 5574 405-0
[email protected]raiba.at
www.raiba.at

Details


< Zurück zur Übersicht