< Zurück zur Übersicht

Womanlife-Veranstaltung der Raiffeisenbank in Bregenz: Das sollte Frau wissen

05. Oktober 2015 | 16:18 Autor: Raiffeisenbank Bregenz Startseite, Vorarlberg

Bregenz (A) Das eigene Pensionskonto, die Anrechnung von Kindererziehungszeiten, der Anspruch auf eine Witwenpension, der eigene Pensionsantritt – viele Stichworte betreffen Frauen im Besonderen. Am 30. September lud die Raiffeisenbank in Bregenz (RiB) zur Dialogveranstaltung über die Pension aus weiblicher Perspektive in die Bankstelle am Kornmarkt. „Ganz bewusst wollen wir mit Frauen in Kontakt treten und auf sie und ihre spezifische Situation eingehen“, so RiB-Geschäftsleiter Dir. Mag. Gerhard Sieber.

Im Rahmen der Veranstaltungsserie „Womanlife“ waren Frauen und alle Interessierten willkommen. Maria Fink, Versicherungsexpertin von Raiffeisen Versicherung Vorarlberg, Susanne Rauer, medizinisch geprüfte Ernährungsberaterin, Geschäftsleiter Dir. Mag. Gerhard Sieber, Prok. Bruno Baldauf, Leiter der Service- und Privatbank und Mitorganisator des Abends und das große RiB-Beraterteam rückten an diesem Abend Frauen in den Mittelpunkt. Das engagierte und positive Feedback der weiblichen Besucher zeigte, wie die RiB damit einen Nerv getroffen hat. „Uns ist es wichtig, Mit.Einander im Gespräch zu bleiben. Frauen kompetent zu informieren und sie als Finanzdienstleister und Partner zu begleiten. Es freut uns, dass uns dies offensichtlich auch mit dieser Veranstaltung gelingt“, sagte Prok. Bruno Baldauf zufrieden.

Weiblich
„Bei Frauen ist das Berufsleben oftmals nicht linear. Durchgehend sind die wenigsten in der Arbeitswelt beschäftigt. Gerade darum wollen wir Frauen motivieren, über die Zeit in ihrer Pension nachzudenken“, zeigte Maria Fink die Relevanz des Themas auf. Sie gab dem weiblichen Publikum Auskunft, was auf dem Weg in die Rente zu beachten ist, erklärte Begriffe und vermittelte praktisches Wissen anhand von Echtsituationen. Das weibliche Publikum nutzte dabei die Chance, eine echte Expertin bei sich zu haben und stellte allerlei Fragen, die Maria Fink allesamt beantwortete: „Wir wollen die Planung für die eigene Zukunft ermöglichen. Auch und gerade für Frauen.“

Rundum gut beraten
Neben der finanziellen Gesundheit zählt auch die körperliche. So wartete Ernährungsberaterin Susanne Rauer an diesem Abend mit praktischen Tipps zur gesunden Ernährung auf. Sie brachte näher, wie Essen fit macht, Energie für den Tag bringt und dabei auch noch schmeckt. Wobei die Expertin dabei speziell auf weibliche Aspekte einging. Entscheidend sei vor allem, was wir essen und trinken, wie viel davon und auf welche Art. Auch die Qualität der Produkte ist ausschlaggebend: „Regional und saisonal essen“, lautet ihr Ratschlag.

Schmackhafte Köstlichkeiten von Susi’s Zauberei rundeten das Programm perfekt ab. Nachdem für die Kulinarik, große Teile der Organisation, das Expertenwissen und schließlich die voll besetzten Plätze allem voran Frauen sorgten, war es ein Abend von Frauen für Frauen. „Als Raiffeisenbank in Bregenz ist es unser Anspruch, genau die Themen anzusprechen, welche die Menschen wirklich betreffen. Deshalb sind wir auch mit diesem Abend auf Frauen zugegangen, um sie abzuholen, praktisch zu informieren und speziell zu beraten“, freute sich Gerhard Sieber über die gelungene Womanlife-Veranstaltung der RiB.

  • uploads/pics/IMG_1370.jpg
  • uploads/pics/IMG_1393.jpg
  • (Fotos: Raiffeisenbank Bregenz)
    uploads/pics/IMG_1407.jpg

Raiffeisenlandesbank Vorarlberg reg.Gen.mbH

Rheinstr. 11, 6900 Bregenz
Österreich
+43 5574 405-0
[email protected]raiba.at
www.raiba.at

Details


< Zurück zur Übersicht