< Zurück zur Übersicht

(Vorstand, Ehrengäste), vlnr.Stadtrat Mag. Michael Rauth, Dir. Hermann Thüringer, HR Mag. Gabriela Dür, aVzbgm HR Albert Skala, HR Dr. Evelyn Marte-Stefani, Mag. Ulrich Nosko, Dr. Michael Grabher, Dir. Armin Brunner (Foto: VHS Bregenz/Stiplovsek)

2016: Rekordjahr für VHS Bregenz

21. April 2017 | 09:24 Autor: VHS Bregenz Österreich, Vorarlberg

Bregenz (A) Das Jahr 2016 hat der Volkshochschule Bregenz einen eindrücklichen Höhenflug beschert, anlässlich der Generalversammlung zog die Bildungseinrichtung Bilanz. „Im Jahr 2016 haben 7.208 Personen 521 Veranstaltungen der VHS Bregenz besucht, gegenüber dem Vorjahr ein Teilnehmeranstieg um über 13 %, bei den 175.500 Teilnehmer-Stunden betrug der Anstieg im Vergleich zu 2015 sogar 35 %“, berichtet Geschäftsführer Dr. Michael Grabher. Maßgeblichen Anteil an dieser Entwicklung hätten der zweite Bildungsweg sowie die Deutsch-Integrationskurse.

Mag. Gabriela Dür, Vorständin der Abteilung Wissenschaft und Weiterbildung im Amt Vorarlberger Landesregierung, hob die herausragende Bedeutung der VHS Bregenz für die Landeshauptstadt und die Region hervor: „Für einen Subventionsgeber gibt es nichts Schöneres, als zu sehen, dass eine Bildungseinrichtung dermaßen floriert und erfolgreich ist“, so Dür. Bildungsstadtrat Mag. Michael Rauth beglückwünschte die VHS zum nachhaltigen Bildungs-Erfolg und verwies auf den „unschätzbaren Wert“, den die VHS-Bregenz-Angebote, u. a. im Zweiten Bildungsweg, hätten.

Der ehrenamtliche Vorstand setzt sich wie folgt zusammen: Obmann aVzbgm HR Albert Skala, Vize-Obmann Dir. Armin Brunner, Dir. Alexander Natter, Mag. Ulrich Nosko, HR Dr. Evelyn Marte-Stefani, Dir. Hermann Thüringer und Dir. Mag. Klemens Voit. Die konkrete Bildungsarbeit wird von einem kompetenten Team um Geschäftsführer Grabher gestaltet, der die jüngsten Erfolge der VHS Bregenz, die Auszeichnungen „Bester Arbeitgeber Vorarlbergs 2016“ sowie „Exzellentes Unternehmen 2016“, hervorhob.

Die Stärke der Volkshochschule ist ein umfassendes Programm, das alle relevanten Wissensgebiete umfasst, weitere Schwerpunkte sind Deutsch-Integrationskurse sowie der zweite Bildungsweg (Berufsreifeprüfung, Lehre und Matura). Der Rechnungsabschluss 2016 wurde einstimmig genehmigt; die Rechnungsprüfer HR Mag. Armin Greussing und Mag. Thomas Klagian bescheinigten einwandfreie Kassaführung und effizienten Einsatz der Finanzen.

Finanzreferent Mag. Ulrich Nosko präsentierte den Rechnungsabschluss für das Jahr 2016 und machte auf das nachhaltige Wirtschaften der VHS Bregenz aufmerksam. Er dankte der Öffentlichen Hand dafür, dass auch Bildungseinrichtungen gefördert werden, die sich durch eine sparsame Gesamtgebarung und den Einsatz von neben- und ehrenamtlichen Kräften auszeichnen. Geschäftsführer Grabher ergänzte, dass das Jahr 2016 der VHS Bregenz einen Eigenfinanzierungsgrad von über 80 % bescherte, der deutlich über den landes- und bundesweiten Benchmark-Werten liege. Oberstes Ziel sei es, auch künftig der Vorarlberger Bevölkerung ein hochwertiges, nachhaltiges und erschwingliches Bildungsangebot zu offerieren.

  • (vlnr.) Dr. Michael Grabher (Geschäftsführer), aVzbgm HR Albert Skala (Vorsitzender), Mag. Ulrich Nosko (Finanzreferent) (Foto: VHS Bregenz/Stiplovsek)
    uploads/pics/C290437_004.jpg
  • Stadtrat Mag. Michael Rauth (Foto: VHS Bregenz/Stiplovsek)
    uploads/pics/C290437_021.jpg

Volkshochschule VHS Bregenz

Römerstr. 14/I, 6900 Bregenz, Österreich
+43 5574 52524-0
direktion@vhs-bregenz.at
www.vhs-bregenz.at

Details


< Zurück zur Übersicht