< Zurück zur Übersicht

Corona-Unterstützung für KMUs: Die Fink Starter Zeiterfassung im Homeoffice und Büro

06. April 2020 | 07:34 Autor: Fink Zeit Startseite, Vorarlberg

Altach (A) Für die professionelle Arbeitszeiterfassung im Homeoffice bietet das Vorarlberger Unternehmen Fink Zeitsysteme die perfekte Lösung. In Zeiten von Corona kommt Fink seinen Kunden besonders entgegen, indem für diese Lösung derzeit keine Einrichtungsgebühr berechnet wird und keine Vertragsbindung erforderlich ist.

Zeiterfassung im Homeoffice und Büro
Speziell für die Coronakrise stellt Fink Zeitsysteme ein neues Produkt „Fink Starter“ vor.
Fink Starter ist eine webbasierte Lösung für PC, Laptop oder Smartphone, mit der kleine Unternehmen bis zehn Mitarbeiter die Arbeitszeit im Homeoffice und Büro korrekt erfassen können. Das System läuft über jeden Browser, es ist keine Softwareinstallation oder App dafür nötig. Der Zugriff ist von überall aus möglich. Einzige Voraussetzung ist ein internetfähiges Gerät.
Fink Starter wird im Zuge der Corona-Förderung ohne Vertragsbindung und mit kostenloser Einrichtung angeboten.

Das Paket ist bereits vorkonfiguriert und kann somit besonders schnell und einfach eingesetzt werden. Einführung und Starthilfe erfolgen am Telefon. Dabei werden die ersten Mitarbeiter gemeinsam mit dem Fink Techniker in das System eingegeben und sofort kann mit der Zeiterfassung im Homeoffice oder Büro gestartet werden.

Zeit sparen mit Fink Starter
Wie alle Module von Fink kommt auch Fink Starter ohne viel Schnick-Schnack aus. Das System ist benutzerfreundlich und intuitiv nutzbar. Die Darstellung ist klar und übersichtlich.

Fink Starter erlöst von handschriftlichen Tabellen und mühsamen Berechnungen. Denn Fink Starter erfasst nicht nur Arbeitszeit, sondern erstellt auch die nötigen Auswertungen - und das mit einem Klick. So können mit dem System auch ganz einfach und schnell Abrechnungen gemacht werden. Jederzeit, von überall.

Mit Fink Starter kann die Arbeitssollzeit für jeden Mitarbeiter individuell eingestellt werden. Auch die Urlaubsplanung kann in ganzen und halben Tagen im System eingetragen werden. Der Urlaubssaldo jedes Mitarbeiters wird automatisch berechnet. Durch definierbare Fehlgründe ist auch die Corona-Kurzarbeit ebenfalls problemlos möglich. Fink Starter spart also Zeit und Arbeit in jeglicher Hinsicht.

Gesetzeskonforme Aufzeichnung
Fink Starter erfüllt alle gesetzlichen Anforderung zur Arbeitszeiterfassung.

Das EuGH Urteil schreibt zur Aufzeichnung ein „objektives, zugängliches und verlässliches System“ vor. Fink Starter ist von überall aus nutzbar, die Daten sind jederzeit einsehbar und vor Manipulationen geschützt. Somit entspricht Fink Starter allen drei Punkten.

Außerdem ist die Aufzeichnung konform mit der neuen Datenschutz-Grundverordnung von 2018. Demnach muss die Speicherung und Verarbeitung personenbezogener Daten innerhalb der EU erfolgen. Fink Starter mit seinem Serverstandort im Mutterhaus in Altach, Österreich erfüllt diese Anforderung.

Voll individualisierbar
Fink Starter selbst ist sinnvoll vorkonfiguriert, kann jedoch jederzeit flexibel erweitert werden. Nach der Installation des Systems stehen die Experten von Fink Zeitsysteme ihren Kunden zur Verfügung. Jedes Detail kann genau nach eigenen Wünschen konfiguriert oder verändert werden, zusätzliche Abfragen können integriert und Auswertungen erstellt werden. Das Fink System bietet eine Individualisierbarkeit, für die es ansonsten einer eigenen Programmierung bedarf. Mit dieser Lösung ist dies sogar online möglich.

Ebenso kann Fink Starter durch Module wie Auftragszeit, Fahrzeugerfassung, Planung und Zutrittskontrolle individuell erweitert werden.

Über Fink Zeitsysteme GmbH
Der Familienbetrieb Fink Zeitsysteme wurde vor 45 Jahren gegründet und betreut mittlerweile über 5000 Kunden im deutschsprachigen Raum. Das Unternehmen hat damit alle Schritte der Digitalisierung selbst durchlaufen. Mit jahrzehntelanger Erfahrung entwickelte Fink Zeitsysteme sein digitales System ausschließlich im eigenen Haus.

Kernprodukt des Unternehmens ist das sogenannte Fink System, die Online-Anwendung für Zeiterfassungen. Was das Fink System so besonders macht, ist die einfache Skalierbarkeit und Individualisierbarkeit.

Alle Informationen zu Fink Starter, dem vorkonfigurierten Fink System für kleine Unternehmen bis zu zehn Mitarbeiter, erhalten Sie auf www.finkzeit.at/starter

    Fink Zeitsysteme GmbH

    Möslestr. 19-21, 6844 Altach
    Österreich
    +43 5576 72388-0

    Details


    < Zurück zur Übersicht